Traumdeutung Kaktus

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Kakteen sind Pflanzen, die relativ wenig Pflege benötigen und dennoch Wohnräume verschönern und zieren können. Sie sind im Vergleich zu anderen Zierpflanzen sehr ungewöhnlich, da sie häufig viele Stacheln besitzen und stets Vorsicht geboten ist, diese zu berühren. Anderenfalls kann für den Menschen sehr schmerzhaft enden. Der Kaktus, und vor allem seine Stacheln, spielen auch eine wichtige Rolle, wenn davon geträumt wird. Doch welche genaue Bedeutung hat das Traumsymbol?



Traumsymbol "Kaktus" - Die allgemeine Deutung

Der Kaktus kann abhängig von der konkreten Traumsituation verschiedene Bedeutungen haben. Dabei verheißen besonders blühende Kakteen etwas Positives: Dies ist nach allgemeiner Auffassung ein Vorzeichen dafür, dass die Liebe des Betroffenen zu einer anderen Person in naher Zukunft unerwarteter Weise erwidert werden wird. Gerade weil der Träumende hiermit nicht rechnet, wird ihn diese Erfüllung seine Wünsche sehr glücklich machen.

Darüber hinaus kann der Kaktus grundsätzlich auch ein Symbol für Streitigkeiten sein. Möglicherweise droht dem Träumenden demnächst eine Auseinandersetzung mit seinem Nachbarn. Ursache hierfür kann, insbesondere, wenn es sich im Traum einen kleinen Kaktus handelt, der auf dem Fensterbrett gesehen wird, die Kleinlichkeit des Betroffenen sein. Er ist in Bezug auf bestimmte Dinge zu penibel und unnachgiebig. Ein großer Kaktus im Garten steht hingegen für Lästereien über den Träumenden selbst. Er sollte sich in Acht nehmen, wer möglicherweise ohne sein Beisein schlecht über ihn reden könnte und versuchen, diese Menschen auf Distanz zu halten.

Wer sich im Traum an einem Kaktus sticht und verletzt, läuft nach allgemeiner Auffassung Gefahr, zu überstürzt zu handeln und nicht genügend über das nachzudenken, was er plant und tut. Hieraus könnte ihm schon sehr bald ein großer Schaden entstehen. Ähnliches gilt, wenn davon geträumt wird, einen Kaktus zu gießen: Der Betroffene fällt zu leicht auch falsche Freunde herein und bringt diesen zu viel Nettigkeit entgegen. Vielmehr sollte überdacht werden, wer einem auch tatsächlich etwas zurückgibt, es gut mit einem meint.

Traumsymbol "Kaktus" - Die psychologische Deutung

Auf der einen Seite sehen Psychoanalytiker in dem Kaktus ein Traumsymbol, welches sich auf den Träumenden selbst beziehen kann. In diesem Fall steht die Pflanze für die eigene Zurückgezogenheit. Der Betroffene ist im realen Leben oft unsicher und hat Angst, durch andere verletzt, hintergangen oder enttäuscht zu werden. Die Stacheln des Kaktus symbolisieren hierbei die stetige Abwehrbereitschaft des Träumenden.

Auf der anderen Seite kann das Traumsymbol "Kaktus" sich jedoch auch auf einen Mitmenschen aus dem direkten Umfeld des Betroffenen beziehen. Unterbewusst hat er erkannt, dass auf diese Persönlichkeit zwar verlass ist, er ihr jedoch nicht zu nahe kommen darf. Anderenfalls wird diese es als unangenehm empfinden und sich von dem Träumenden zurückziehen. Der Traum weist insofern also auf eine geforderte Feinfühligkeit hin. Es ist wichtig sich vorsichtig heran zu tasten, was und wieviel dem Freund zugemutet werden kann und durch viel Menschenkenntnis zu erkennen, wann der Zeitpunkt ist, dem anderen seine Ruhe zu lassen.

Traumsymbol "Kaktus" - Die spirituelle Deutung

Auf spiritueller Ebene sind besonders die Stacheln des Kaktus im Traum von Bedeutung. Diese symbolisieren schwierige, zuweilen auch schmerzhafte, Erfahrung auf dem eigenen Lebensweg. Der Betroffene wird jedoch aus diesen lernen und Erkenntnisse ziehen können.

Kaktus
4.6 (92%) 5 votes


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Kaktus
4.6 (92%) 5 votes
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload