Traumdeutung Gletscher

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Ein Gletscher entsteht, indem in hohen Bergregionen immer wieder Schnee auf eine bereits vorhandene Schneedecke fällt und diese durch den Druck zu Eis wird. Eine Art gefrorener Schneeberg also. Anhaltender Schneefall schiebt das Eis talwärts, der Gletscher dehnt sich aus, manchmal um mehrere Meter an einem Tag. In den wärmeren Regionen im Tal schmilzt das Eis dann wieder. Diese sogenannte Zunge kann mehrere hundert bis tausend Meter dick sein. Wandert ein Talgletscher seewärts und bildet einen Meeresarm, dann nennt man dies einen Fjord; Fjorde kommen vor allem in Norwegen vor.

Wegen der Schneegarantie sind Gletscher für Skifahrer das reinste Paradies. Auch für Wanderer und Bergsteiger stellen sie eine reizvolle Herausforderung dar. Abgesehen von der Naturschönheit der gigantischen Schneemassen liegt ihre Faszination auch darin, dass das Eis schon Jahrtausende alt ist und eine Verbindung zu längst vergangenen Zeiten darstellt.

Träumt man von einem Gletscher, wird man vielleicht von Abenteuerlust gepackt oder man lässt sich im Traum von seiner Schönheit und der gewaltigen Kraft beeindrucken. Eventuell fürchtet man sich aber sogar vor so viel Eiseskälte, die sich zudem noch ausdehnt. Für die Traumdeutung spielen die Empfindungen im Traum, aber auch die Gefühlslage im realen Leben eine entscheidende Rolle.



Traumsymbol "Gletscher" - Die allgemeine Deutung

In der Traumdeutung verkörpert das "Traumsymbol "Gletscher" erstarrte Gefühle, aber auch Schwierigkeiten, die man überwinden kann. So symbolisiert der Gletscher eine unsichere Lage, wenn man im Traum an dessen Fuß steht. Geht man aber hinüber oder steht auf der Spitze, wird mühevolle Arbeit durch Erfolg gekrönt werden und ein lang gehegter Wunsch wird sich erfüllen.

Das Traumsymbol "Gletscher" zu sehen, kann in der Traumdeutung sowohl bedeuten, dass die Geschäfte sich schlecht entwickeln werden, als auch, dass der Träumende von anderen kühl und abweisend behandelt wird. Auch aufkeimendes Misstrauen ihm gegenüber drückt sich in dem Traum aus.

Das Traumsymbol "Gletscher" ist in der Traumdeutung ebenfalls ein Hinweis auf eine drohende Trennung. Die Gefühle eines geliebten Menschen sind erkaltet und er könnte sich vom Träumenden abwenden. Dabei kann es sich um den Partner, aber auch um einen Freund oder eine Freundin handeln.

Traumsymbol "Gletscher" - Die psychologische Deutung

Im Hinblick auf den psychologischen Aspekt in der Traumdeutung verkörpert ein Gletscher als Traumsymbol ein Warnung: Der Träumende sollte seinen Emotionen mehr Raum geben, damit sie sich entwickeln und entfalten können. Vor allem sollte er ihnen in ausreichendem Maße Beachtung schenken, da er ansonsten psychisch zu verarmen droht. Unter Umständen hat der Träumende seine Gefühle bereits so lange ignoriert, dass er das Erkalten sämtlicher Empfindungen unbewusst als Bedrohung erkannt hat.

Der Gletscher steht in der Traumdeutung dann als Traumsymbol für die Angst vor erstarrten Emotionen und Beziehungen. Gesteigert wird dieser Angsttraum, wenn der Träumende in eine Gletscherspalte stürzt. Entsprechend drückt sich im Traum durch das Überwinden eines Gletschers der Beginn von Liebe und Zuneigung im realen Leben aus.

Traumsymbol "Gletscher" - Die spirituelle Deutung

In spiritueller Hinsicht ist ein Gletscher in der Traumdeutung ein Traumsymbol für geistige Erstarrung. Der Weg für die weitere Entwicklung des Träumenden auf der spirituellen Ebene ist erst wieder frei, wenn die lähmende Kälte verschwunden ist. Dies drückt sich im Traum im Überqueren des Gletschers aus.

Gletscher
5 (100%) 1 vote


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Gletscher
5 (100%) 1 vote
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload