Traumdeutung Ort

Lesedauer: ca. 4 Minuten

Mit einem bestimmten Ort verbinden wir oftmals ganz individuelle Erinnerungen. Dieser Ort kann eine bestimmte Stadt sein oder auch ein fernes Land. Doch auch die hölzerne Ruhebank über den Weinbergen mit dem wunderbaren Ausblick kann in unserem Gedächtnis ein Ort sein, mit dem wir ein schönes Gefühl verbinden.

Es gibt natürlich auch Orte, an die es uns freiwillig eher ungern hinzieht. Der Zahnarzt beispielsweise mag für viele Menschen ein Ort sein, den er nur mit einem schlechten Gefühl aufsucht: Lust auf den Termin haben die wenigsten. Ein Friedhof hingegen kann sowohl positive, als auch negative Erinnerungen wecken. Am Grab stehend, kommen schöne Gedanken an die gemeinsame Zeit mit dem Verstorbenen auf; andererseits gehen damit auch oft Trauer oder Wut einher. Vielleicht ist der Mensch zu früh gegangen oder ein Streit konnte nicht mehr rechtzeitig beigelegt werden.

Jeder Mensch ist jederzeit an irgendeinem Ort und jeder für sich verbindet mit diesem unterschiedliche Erinnerungen, Gedanken und Gefühle. Genauso vielfältig und individuell kann auch das Traumsymbol "Ort" in unserer Traumwelt erscheinen. Und auch die Interpretation zu dem Ort Ihrer Träume kann ganz unterschiedlich ausfallen. Wir geben Ihnen im vorliegenden Artikel einige Hinweise, wie dieses diffizile Traumsymbol gedeutet werden kann - berücksichtigen Sie bitte auch immer alle anderen Bilder, die Sie im Traum gesehen haben. Diese sind ebenso wichtig für eine vollständige Interpretation Ihres Traums.



Traumsymbol "Ort" - Die allgemeine Deutung

Wenn ein ganz bestimmter Ort in unseren Träumen erscheint, ist dieser nach Auffassung der allgemeinen Traumdeutung auch in der realen Welt oftmals ein Ort, der in engem Bezug zum Träumenden steht. Sieht man sich in der Traumwelt wieder an dem Ort seiner Geburt, soll uns das ein Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit vermitteln. Dies muss nicht gleichbedeutend damit sein, dass dieser Ort auch in Wirklichkeit ein Gefühl von Heimat in uns auslöst. Im Traum drückt sich jedoch hierdurch aus, dass sich der Betroffene nach Sicherheit und Schutz sehnt oder aber er dies schon an seinem jetzigen Wohnort gefunden hat. Hier steht also der Geburtsort stellvertretend für ein behütetes, sicheres Umfeld.

Erblickt man im Traum eher ländliche Orte und Gegenden, kann dies ein Gefühl des Träumenden widerspiegeln, welches er mit Freiheit und Freisein verbindet. Auch bestimmte Stimmungen können hierbei ihren Ausdruck finden. Ist es beispielsweise sehr hell und freundlich an diesem Ort, steht dies im Wachleben für Lebendigkeit und Freude am Leben. Dunkle Landschaften, vor allem ohne den Anblick weiterer Menschen, vermitteln eher eine trübe und düstere Stimmung und Niedergeschlagenheit. Das Durchlaufen eines dunklen Urwaldes mag sich im Traum sehr exotisch anfühlen und steht für sexuelle Anteile, erotische Abenteuer oder Erlebnisse, nach denen man sich in der Wachwelt sehnt.

Ein vertrauter Ort führt den Träumenden zurück in seine Kindheitstage oder in eine für ihn sehr lehrreiche Zeit. Besonders schöne Orte beflügeln die Fantasie und könnten als Impuls verstanden werden, sich mehr seiner eigenen Kreativität zu widmen.

Traumsymbol "Ort" - Die psychologische Deutung

Auch aus psychologischer Sichtweise hat das Traumbild "Ort" häufig eine direkte Verbindung zur Gefühlswelt des Träumenden. Begegnen ihm im Traum immer wieder Orte, die ihm vertraut sind, kann ihm dies durchaus aufzeigen, dass er sich zurücksehnt in vergangene Zeiten. Auch der Ort selbst mag für ihn eine starke Anziehungskraft besitzen, wenn er mit ihm ein gutes und sicheres Gefühl verbindet. Orte, die uns im Traum sehr dunkel und unklar erscheinen, sind nach Ansicht der Traumforschung ein Zeichen für das Unterbewusstsein des Träumenden. Hier sollte der Träumende einmal genauer hinschauen und ergründen, was aus den Tiefen seiner Seele über den Traum an die Oberfläche drängt und genauer betrachtet werden sollte.

Fühlt sich die träumende Person an einem Ort sehr fremd und unwohl, trägt er ebensolche fremden und unbekannten Anteile auch in sich selbst. Manchmal erfordert es ein gewisses Maß an Mut, um sich diesen Anteilen zu stellen und sie als die eigenen anzunehmen. Große und weite Orte, die im Traum den Blick umherschweifen lassen und ein Gefühl von Freiheit und Raum vermitteln, können auf das Bedürfnis hinweisen, dass auch der Träumende immer ein Gefühl von Freiheit braucht. Hiermit kann die Freiheit gemeint sein, seine eigenen Entscheidungen treffen zu können, ungeachtet dessen, was andere Menschen dazu sagen. Eine Freiheit kann sich aber auch auf die Lebensweise beziehen. Der Träumende braucht vielleicht immer genügend Abstand in einer Beziehung, weil er sich in einer zu engen Lebensgemeinschaft unwohl und eingeengt fühlen würde.

Traumsymbol "Ort" - Die spirituelle Deutung

Das Traumbild "Ort" steht aus transzendenter Sichtweise für die spirituelle Orientierung des Träumenden.

 

Ort
4.4 (87.27%) 11 votes


+++ Online Seminar zur Traumdeutung, Jetzt informieren +++

Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Ort
4.4 (87.27%) 11 votes
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload