Traumdeutung Plätzchen

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Wie herrlich ist es doch, wenn um die Weihnachtszeit ein feiner Duft nach Plätzchen durch die Häuser zieht. Plätzchenbäckerei gehört zu dieser besonderen Jahreszeit ebenso wie Kerzen und Bratapfelduft. Zimsterne, Vanillekipferl, Kokosmakronen und noch eine Vielzahl mehr - all das verstehen wir unter dem Begriff "Plätzchen".

Auch wenn uns da sofort das Wort "Keks" einfällt, besteht hier doch ein großer Unterschied, nämlich in deren Herkunft. Plätzchen wurden früher von den feinen Herrschaften zur Tee oder Kaffeestunde verspeist. Diese wurden vornehmlich in der Zeit um Weihnachten hergestellt. Kekse hingegen wurden durch englische Schiffsreisende zu uns gebracht. Diese versorgten sich für die langen Überfahrten mit einer Art Schiffszwieback, welcher lange haltbar und nahrhaft war. Diese "English cakes" wurden dann im 19. Jahrhundert von einem deutschen Kaufmann nach dem Originalvorbild hergestellt und damit wurde aus dem "Cake" der "Keks".

Allgemein könnte man natürlich jede kleine Gebäckart als Plätzchen bezeichnen, dennoch haben vor allem die Weihnachtsplätzchen in unserer Kultur einen besonderen Stellenwert.



Traumsymbol "Plätzchen" - Die allgemeine Deutung

Das Traumbild "Plätzchen" wird in der allgemeinen Traumdeutung als Zeichen für die Genussfähigkeit des Träumenden interpretiert. Auch die Frage danach, ob das Leben für einen selbst denn süß genug erscheint, klingt hier an. Gibt es Sehnsüchte, von etwas zu naschen, was man sich bisher eher versagt hat?

Träume von Plätzchen können auch aus dem realen Gefühl des Hungers entstehen, wenn beispielsweise der Blutzucker stark absinkt und das Hungergefühl sich bis in die Traumwelt seinen Weg sucht. Oder man steckt gerade mitten in der Weihnachtsbäckerei, welche heutzutage oft wirklich leicht in Stress ausarten kann. All dies kann im Traum auch verarbeitet werden und erscheint dann in Plätzchenform im Traumgeschehen.

Sieht man Plätzchen lediglich vor sich liegen, sollte man sich in Liebesdingen nicht täuschen lassen. Auch in geschäftlichen Angelegenheiten besteht die Gefahr, hintergangen zu werden. Vorsicht ist hier auf jeden Fall mehr als angebracht. Isst man selbst die leckeren Plätzchen oder kauft diese, verheißt dies nach Ansicht der Traumforschung enge Freundschaften und auch ein Gewinn könnte in Aussicht stehen. Bäckt ein junges Mädchen im Traum Plätzchen, sollte es sich darauf einstellen, dass Hoffnungen, die es hegt, sich eher nicht erfüllen werden.

Plätzchen, welche mit einer Mandel oder Marshmallows verziert sind, können allgemein betrachtet häufig als ein gutes Signal für die Zukunft ausgelegt werden. Wer im Traum Plätzchen mit Margarine anstelle von Butter backt, dem stehen möglicherweise einige Enttäuschungen bevor. Rosinen-Plätzchen können im Schlaf häufig vor einem zu großen Leichtsinn warnen.

Traumsymbol "Plätzchen" - Die psychologische Deutung

Psychologisch betrachtet verbirgt sich hinter dem Traumsymbol "Plätzchen" auch oft der Wunsch des Träumenden nach seiner Kindheit. Dort, wo alles schön war, man liebevoll umsorgt wurde, beim Plätzchen backen half und wohl behütet einfach Kind sein durfte. Diese Sehnsucht kann sich auch vor allem dann zeigen, wenn es dem Träumenden im realen Leben eher schwer fällt, liebevolle Zuwendungen anzunehmen und auch zu geben. Dahinter mögen seine ganz eigenen Prägungen und Erfahrungen stehen, die ihm möglicherweise vermittelten, dass Gefühle auch verletzlich machen und man diese daher besser nicht zulässt. Auch möchte er auf jeden Fall seine Unabhängigkeit bewahren und reagiert vielleicht auch aus diesem Grund zurückhaltend. Problematisch wird es, wenn die Emotionen nicht mehr spürbar werden oder stark angstbesetzt sind. Hier können Beziehung- oder Bindungsängste der Grund dafür sein, was sich auch durch ein solches Traumbild zeigen kann.

Nascht man im Traum heimlich von fremden Plätzchen, möchte man seiner Sehnsucht nach dem Süßen auch im wahren Leben gerne nachgeben. Möglicherweise halten einen bereits gemachte Erfahrungen davor zurück, weil das "Plätzchen" einen bitteren Nachgeschmack hatte. Hier kann nur der Träumende selbst abwägen, ob er der erneuten Versuchung gerne nachgeben möchte oder ihr lieber widersteht.

Traumsymbol "Plätzchen" - Die spirituelle Deutung

Plätzchen symbolisieren als Traumbild in der spirituellen Deutungsweise sowohl geistige als auch seelische Nahrung. Darüber hinaus zeigt sich durch das Backen derselben auch ein kreativer Drang, der sich auf diese Art ausdrücken möchte.

 

 

Plätzchen
5 (100%) 1 vote


+++ Online Seminar zur Traumdeutung, Jetzt informieren +++

Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Plätzchen
5 (100%) 1 vote
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload