Traumdeutung Verstorbene

Lesedauer: ca. 4 Minuten

In der Traumwelt ist alles möglich. Auch Verstorbene können hier wieder zum Leben erweckt werden und dem Träumenden erscheinen. Dafür gibt es allerdings verschiedene Gründe und immer muss das gesamte Traumgeschehen für eine Analyse berücksichtigt werden. Für den Träumenden ist dieses Traumbild häufig sehr bewegend. Dabei kann es sich um positive, aber auch um negative Gefühle handeln, die davon abhängig sind, in welchem Verhältnis er zu dem Verstorbenen zu Lebzeiten gestanden hat. Diese persönliche Beziehung zu Lebzeiten ist der Schlüssel zur Deutung des Traumbildes „Verstorbene“.

Wenn geliebte Menschen gehen, dann hinterlässt das häufig eine große Trauer, sogar ein regelrechtes „Loch“ im Leben der nahestehenden Personen. Die Gespräche miteinander fehlen, die Unternehmungen und das Gefühl, jederzeit füreinander da zu sein. Dennoch gehört das Sterben zum Leben dazu, und diesem Weg folgen alle Menschen unausweichlich einmal. Es bleiben Erinnerungen und Gefühle - und genau diese werden häufig in Träumen verarbeitet, wenn darin eine verstorbene Person auftaucht.

Oft befindet sich der Träumende auch in einer schwierigen Lebensphase, wenn plötzlich ein von den Toten auferstandener Verwandter im Traum erscheint; dies kann ein Hinweis darauf sein, dass zum einen der Verlust, aber auch die eigene Krise noch nicht verarbeitet wurde.

Solch ein Verarbeitungsprozess lässt sich in drei große Phasen einteilen: Kurz nach dem Tod eines geliebten Menschen sind die Träume häufig von einem Gefühl der schönen Zeiten durchdrungen, die man gemeinsam mit dem Verstorbenen erlebte. In der zweiten Phase wird dem Träumenden der Tod desjenigen bewusst - Trauer und Schmerz erfüllen ihn. Gleichzeitig wird die nächste, abschließende Phase vorbereitet: die der Akzeptanz. Der Hinterbliebende nimmt die Wahrheit über den Verlust an und durchlebt fortan Träume, bei dem es dem Toten gut geht.

Ein spannendes Thema, finden Sie nicht? Lesen Sie mehr über die Bedeutung solcher Traumsymbolik im folgenden Artikel.



Traumsymbol "Verstorbene" - Die allgemeine Deutung

Wenn Verstorbene in Träumen erscheinen, weisen sie häufig auf noch nicht verarbeitete Gefühle des Träumenden hin. Im Verhältnis zu der verstorbenen Person konnte dann meist zu Lebzeiten etwas nicht mehr geklärt werden. Dabei kann es sich um tief empfundene Liebe, wie zum Beispiel bei der verstorbenen Mutter, die aber nur selten oder gar nie gezeigt wurde, Schuldgefühle, aber auch um Aggressionen handeln. Diese aufgestauten Gefühle dem Verstorbenen gegenüber werden jetzt über das Traumbild aufgearbeitet.

Besonders im Fall des im Traum gesehenen Witwers oder der Witwe spielen Gefühle eine große Rolle: das Bild des Leichnams fordert dazu auf, mit der verstorbenen Liebe abzuschließen, nach vorne zu schauen und dem Leben wieder aktiv zu begegnen.

Der Träumende hat in der Traumwelt die Möglichkeit, mit dem Verstorbenen wieder in Kontakt zu treten und ihm alles zu sagen, was zu Lebzeiten nicht gesagt werden konnte. Vielleicht gibt es auch ein Geheimnis, dass Sie zu Lebzeiten des nun Verstorbenen stets für sich behalten haben, und nun bereuen Sie Ihr Schweigen?

Dieses Traumbild übernimmt daher eine wichtige Funktion für das weitere Leben des Träumenden, der dadurch mit der Vergangenheit abschließen und wieder nach vorne schauen kann. Sprechen Sie sich also im Traum mit derjenigen Person aus, das befreit.

Es gibt darüber hinaus weitere Gründe, warum das Traumbild „Verstorbene“ erscheinen kann. Denn Dahingegangene werden in der Traumforschung ebenso als Hinweis auf eine gute Nachricht interpretiert und kündigen die Erfüllung von langgehegten Hoffnungen an. Vor allem aber auch als Retter in letzter Sekunde und Hilfe bei schwierigen Problemen erscheinen Verstorbene in der Traumwelt.

Überbringen Verblichene im Traum eine Botschaft an den Träumenden, dann muss dies besonders berücksichtigt und analysiert werden. Bei dieser Botschaft kann es sich um eine Nachricht handeln, aber auch um ein Symbol oder eine Geste, die übermittelt wird. Um diese Botschaften richtig zu interpretieren, bedarf es viel Wissen über das Leben des Träumenden und auch über das des Verstorbenen.

Kennen Sie die Bedeutung einer solchen Geste oder Verhaltensweise nicht, die Sie im Traum bei dem Entschlafenen beobachtet haben, so fragen Sie doch einen überlebenden nahestehenden Menschen in der Wachwelt danach. Vielleicht weiß er Rat und bringt Sie so der richtigen, umfangreichen Traumanalyse ein großes Stück näher.

Der Anblick eines Verstorbenen in einer Leichenhalle kann als Traumsymbol auf die Furcht vor dem eigenen Tod hinweisen. Mit dieser Angst sollte man sich in der Wachwelt bewusst auseinandersetzen.

Traumsymbol "Verstorbene" - Die psychologische Deutung

Erscheinen Verstorbene in der Traumwelt, ob auf einer Tragbahre im Leichen-Hemd liegend, oder plötzlich quicklebendig vor dem Träumenden stehend, dann interpretiert die psychologische Traumdeutung dies als das Aufkommen von alten Erinnerungen, die im Unterbewusstsein vergraben waren.

Häufig ist der Träumende in der Wachwelt gerade in einer schwierigen Situation, wenn ihm Heimgegangene im Traum erscheinen. Er befindet sich dann intensiv auf der Suche nach einer Lösung bei einem großen Problem und sucht vielleicht nach Rat.

Es können auch die Heilung einer schweren Krankheit oder die Rettung aus großer Gefahr durch die Begegnung mit Verstorbenen in der Traumwelt angekündigt werden.

Traumsymbol "Verstorbene" - Die spirituelle Deutung

Verstorbene werden in der spirituellen Traumdeutung als Hinweis auf die eigene Spiritualität interpretiert, die eine Verbindung mit den Vorfahren eingeht.

Verstorbene
4.5 (89.92%) 119 vote[s]


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Notice: Undefined variable: pid in /var/www/virtual/traum-deutung.de/htdocs/wp-content/themes/traum-deutung-2/single_lexikon.php on line 171
Verstorbene
4.5 (89.92%) 119 vote[s]
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload