Traumdeutung Drahtgeflecht

Draht nutzen wir, um Gegenstände zu befestigen, um Dingen Halt zu verleihen oder um ihn mit sich selbst zu verbinden. Ist dies der Fall, so sprechen wir von einem Drahtgeflecht. Beispiele hierfür können der Maschendrahtzaun des Nachbarn oder der dünne Drahtzaun um das Kaninchengehege sein. Auch ein Stacheldrahtzaun besteht aus einem Drahtgeflecht und schützt eindrücklich das Gelände vor ungewollten Eindringlingen.

Auch im Traum kann uns ein Drahtgeflecht begegnen, aber wie wird es von der Traumdeutung interpretiert und was will dieses Traumsymbol dem Träumenden mitteilen?

Traumsymbol „Drahtgeflecht“ – Die allgemeine Deutung

Betrachtet man sich die Nutzungsmöglichkeiten eines Drahtgeflechtes, fällt auf, dass es meist dazu verwendet wird, etwas zu umzäunen, ab- oder einzusperren und damit eine klare Grenze zwischen Dein und Mein zu ziehen. Auch in der Traumdeutung wird das Traumbild „Drahtgeflecht“ eher negativ interpretiert, denn es stellt ein Hindernis dar, mit welchem der Träumende in nächster Zeit rechnen muss. Ein Drahtgeflecht im Traum zu sehen, kann jedoch auch auf ein Geheimnis hindeuten, welches man zum eigenen Wohle besser für sich behält.

Stellt das Drahtgeflecht einen deutlich erkennbaren Stacheldrahtzaun dar, heißt es für den Träumenden: Geduld! Er sollte nichts unternehmen und lieber abwarten bis sich die Wogen geglättet und Probleme sich von selbst gelöst haben. Versucht man jedoch im Traum, den Stacheldrahtzaun zu überwinden, drohen im Wachleben gerichtliche Schwierigkeiten oder Konflikte, die mit großem Ärger für die träumende Person verbunden sein werden.

Vorsicht ist auch geboten, wenn man in der Traumwelt über ein Drahtgeflecht stolpert, denn möglicherweise stellt uns auch im realen Leben jemand ganz bewusst ein Bein, um uns so zu Fall zu bringen. Achten Sie sowohl auf Ihre Schritte als auch auf das Verhalten Ihrer Umwelt!

Positiv gedeutet wird das Drahtgeflecht, wenn dieses aus Silber oder Gold besteht. Hier winken dem Träumenden erfolgreiche Geschäfte. Darüber hinaus besitzt er ein untrügerisches Gespür für böse Absichten anderer Menschen und durchschaut deren negative Pläne bereits bevor sie ihm schaden können.

Traumsymbol „Drahtgeflecht“ – Die psychologische Deutung

In der psychologischen Deutung hat der Draht grundsätzlich eine verbindende und positive Bedeutung. So wie man auch davon spricht, zu jemandem „einen guten Draht“ zu haben, verweist das Traumsymbol vom Grundsatz her ebenfalls darauf, dass wir in guter Verbindung mit unserem Umfeld stehen. Doch so gut die Verbindung auch sein mag, hier kann das Traumbild auch ein Hinweis an den Träumenden sein, dass er zu stark versucht, andere Menschen an sich binden zu wollen. Das Drahtgeflecht symbolisiert eben auch, etwas festhalten zu wollen und ein Weglaufen unmöglich zu machen. Jedoch schützt es uns auch vor dem, was wir uns nicht zu nahe kommen lassen möchten. Der Träumende sollte sich einmal bewusst damit auseinander setzen, wie er mit den Themen Nähe und Distanz umgeht und den Traum als Aufforderung verstehen, sich alte seelische Verletzungen einmal genauer anzuschauen und vielleicht mit therapeutischer Hilfe einen Weg zu finden, diese zu heilen.

Verletzt man sich im Traum an einem Drahtgeflecht, erlebt man möglicherweise auch in der Wachwelt viele Sticheleien und schmerzhafte Verletzungen.

Traumsymbol „Drahtgeflecht“ – Die spirituelle Deutung

Auf transzendenter Ebene stellt das Traumsymbol „Drahtgeflecht“ eine Schutzfunktion dar und warnt den Träumenden darüber hinaus vor bösen Absichten bestimmter Personen.

Bewerte diesen Beitrag



 Ähnliche Artikel
  • Draht
  • Newsletter

    Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

    Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

    Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz