Traumdeutung Illusion

Wer von uns gibt sich nicht gerne einmal von Zeit zu Zeit träumerischen Gedankenspielereien oder Hoffnungen hin, wie schön es wäre, wenn dies oder das ganz unseren Vorstellungen entsprechend passieren würde? Man macht sich Illusionen und malt sich in Gedanken aus, dass beispielsweise mit dem neuen Arbeitsplatz alles ganz sicher viel besser wird als beim alten Job. Die Kollegen sahen alle so freundlich aus und sind sicherlich supernett. Auch der Chef machte einen tollen Eindruck, dort wird die Arbeit garantiert eine einzige Freude sein. Bei all der Vorfreude mag man ganz bestimmt folgenden Satz nicht gerne hören: „Mach dir mal keine zu großen Illusionen, es ist nicht alles Gold was glänzt.“ Was nichts anderes bedeutet als eine Warnung, sich nicht zu sehr in schönen Vorstellungen zu verlieren, weil die Realität meist leider eine ganz andere und sehr ernüchternd ist.

Als Illusion bezeichnet man also Hoffnungen, Visionen und Träume. Wer Illusionen hat, verkennt also im engeren Sinne die Wirklichkeit. Er erliegt einer Täuschung der Wahrnehmung. Aber ist die Illusion nicht auch eine Art Antreiber? Etwas, was uns Hoffnung gibt und oftmals auch in die Lage versetzt, scheinbar Unmögliches doch zu versuchen? Wie sieht die Traumdeutung dieses Traumsymbol und was genau sagt es über die träumende Person aus?

Traumsymbol „Illusion“ – Die allgemeine Deutung

Erlebt man auf Traumebene eine Illusion, muss hier zur genauen Deutung auf die Details im Traumerleben geachtet werden. Um welche Illusion hat es sich gehandelt und wie fühlte man sich selbst im Traum? Die allgemeine Traumdeutung sieht im Traumsymbol „Illusion“ häufig eine Warnung, auch im Wachleben keinen Täuschungen oder falschen Hoffnungen zu erliegen. Zeigt sich im Traum eine konkrete Situation, die eine reale Lebenssituation des Träumenden widerspiegelt, liegt hier meistens eine Verarbeitung auf Traumebene vor, die dem Träumenden aufzeigt, wie stark seine Beschäftigung mit der für ihn wichtigen Thematik ist und auch, wie groß die Illusionen sind, die er sich hierzu macht. Oftmals bleibt eine Illusion das, was sie ist – eine überhöhte Erwartung oder Hoffnung. Doch der Traum von einer Illusion kann auch als positives Vorzeichen angesehen werden. Nämlich dann, wenn sich im Traum auch auf der Gefühlsebene alles stimmig für den Träumenden angefühlt hat und sich die Illusionen in der geträumten Situation sogar erfüllten.

Grundsätzlich ist daher das Traumsymbol „Illusion“ nicht als Hinweis auf ein Scheitern oder eine Enttäuschung anzusehen. Gibt es Parallelen zur Wachwelt, sollte der Träumende sich diese genau anschauen und zusammen mit den Erlebnissen des Traumes versuchen, einen objektiven Blick auf die Situation zu werfen.

Traumsymbol „Illusion“ – Die psychologische Deutung

Die psychologische Ebene der Traumdeutung sieht im Zusammenhang mit dem Traumbild „Illusion“ den Träumenden als einen Menschen, der dazu neigt, sich auch im realen Leben die Welt so zu Recht zu träumen, wie er es sich wünscht. Er liebt es, sich sein eigenes Weltbild zu kreieren und in seiner Gedankenwelt sind den Illusionen keine Grenzen gesetzt.

Das Traumsymbol kann ihn aber auch darauf aufmerksam machen, dass er einen Menschen in seinem Lebensumfeld falsch wahrnimmt oder eine Situation nicht richtig einschätzt. Die Traumdeutung rät ihm, noch einmal seine Meinung und Ansicht zu überprüfen, da er ansonsten Gefahr läuft, durch seinen eigenen Fehler eine Enttäuschung zu erleben oder einen anderen Menschen zu Unrecht zu verletzen.

Traumsymbol „Illusion“ – Die spirituelle Deutung

Auf transzendenter Ebene versteht die Traumdeutung das Traumsymbol „Illusion“ als eine Botschaft des Unterbewusstseins.

Bewerte diesen Beitrag



Newsletter

Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz