Traumdeutung Achat

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Der Name "Achat" soll sich von dem in Sizilien gelegenen Fluss "Achates" ableiten, an dessen Ufern die ersten Achate gefunden wurden. Allerdings diente die Bezeichnung im Altertum für ganz unterschiedlich bunt gemusterte Mineralien.

Heute geht man davon aus, dass der Achat aus flüssigen Kieselsäuretropfen entstanden ist, welche wie Öl auf der Oberfläche der flüssigen Lava schwammen. Als die Lava auskühlte, bildeten sich kristalline Schichten, welche dem Achat sein typisches Aussehen verleihen. Seit vielen Jahrhunderten zählt der Achat zu den beliebtesten Schmucksteinen und besonders die Stadt Idar-Oberstein hat es in der Achatschneidekunst zu weltweit konkurrenzloser Perfektion gebracht.

Wer in seiner Traumwelt einen Achat erkennt, dem sind in der Regel auch andere Edelsteine nicht fremd. Die Trauminterpretation hängt daher eng mit den charakteristischen Eigenschaften des Achats zusammen.



Traumsymbol "Achat" - Die allgemeine Deutung

Das Traumbild "Achat" ist für die allgemeine Traumdeutung ein Sinnbild der Eitelkeit. Der Träumende strebt immer und überall nach Perfektion. Er sonnt sich gern im Glanze der Bewunderung anderer Menschen. Allerdings täuscht der äußere Schein. Gerät er nämlich an jemanden, der sein eitles Spiel durchschaut, bricht sein selbst errichtetes, perfektes Bild im Nu wie ein Kartenhaus zusammen.

Der Achat ist als Traumsymbol jedoch sehr vielfältig. So sehen die Traumdeuter in Achatschmuck beispielsweise den Hinweis, dass die träumende Person zur Putzsucht neigt. Trägt man einen Achat als Stein an einer Kette, könnte man sich in der Wachwelt zum Gespött anderer machen und hierdurch schmerzhafte Kränkungen erleiden.

Ein großer, geschliffener Achat mit dem für ihn charakteristischen inneren Hohlraum, verheißt dem Träumenden materielle Fülle und ein glückliches Händchen, wenn es um Geldangelegenheiten geht. Ist der Edelstein jedoch klein und dunkel, ist Kummer zu erwarten. Hierbei sei jedoch erwähnt, dass der Achat als Traumsymbol stets auch  mit den Emotionen während des Traumes in Verbindung zu bringen ist. So kann also ein kleiner, dunkler Stein zwar sorgenvolle Zeiten ankünden, jedoch bei angenehmen Gefühlen aufzeigen, dass man diese mit Leichtigkeit bewältigen wird.

Traumsymbol "Achat" - Die psychologische Deutung

In der psychologischen Deutungsweise verrät der Achat als Traumbild dem Träumenden, wie es um seine innere Lebendigkeit bestellt ist. Hat der Achat, den man im Traum sieht, einen hellen Kern, ist dies als Zeichen für Aktivität und geistige Leistungsbereitschaft zu verstehen. Sehr dunkle Achate sind dementsprechend gegenteilig zu interpretieren und weisen auf fehlende Motivation und mangelnde Konzentrationsfähigkeit hin.

Wer in seiner geträumten Welt einen Achat eng am Körper trägt, dem mangelt es aus Traumdeutersicht im sexuellen Bereich an Lust und Leidenschaft. Wer also im Beziehungsleben mit erotischer Flaute zu kämpfen hat, dem kann ein Achat als zukünftiger Begleiter möglicherweise zu neuer Lust verhelfen und das knisternde Feuer des Begehrens wieder entfachen.

Traumsymbol "Achat" - Die spirituelle Deutung

  • Ähnliche Träume
  • Lava

Für die transzendente Traumdeutung ist das Bild, was der Träumende in einem Achat erblickt, der Schlüssel zur Deutungsfrage. Erkennt er nichts, kann ihm dies aufzeigen, dass die Zeit noch nicht reif ist, auf seinem spirituellen Weg weiterzugehen.

 

Achat
5 (100%) 1 vote


+++ Online Seminar zur Traumdeutung, Jetzt informieren +++

Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Achat
5 (100%) 1 vote
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload