Traumdeutung Andacht

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Im christlichen Sinne bezeichnet der Begriff "Andacht" die geistliche Hinwendung zu Gott, welche durch eine innere Sammlung begleitet wird. Vor allem in der katholischen Kirche werden Andachten zelebriert und erscheinen während des Kirchenjahres in unterschiedlichen Formen, wie beispielsweise als Fastenandacht oder Rosenkranzandacht. Im Monat Mai finden die so genannten Maiandachten statt, welche der Mutter Maria gewidmet sind. Auch am Jahresende findet häufig eine Jahresschlussandacht statt, in welcher das vergangene Jahr reflektiert wird.

Innerhalb der Traumdeutung zählt das Symbol "Andacht" zu den religiösen Traumbildern und steht hierbei in engem Zusammenhang zu anderen religiösen Traumsymbolen, wie beispielsweise dem Gebet. Deshalb kann es für eine erweiterte Traumanalyse durchaus sinnvoll sein auch diese Traumsymbole heranzuziehen. Dies ist allerdings von den Begleitumständen des Traumsymbols "Andacht" abhängig.



Traumsymbol "Andacht" - Die allgemeine Deutung

Die Andacht als Traumsymbol verweist laut der allgemeinen Traumdeutung in erster Linie auf günstige Entwicklungen bei bestimmten Unternehmungen. Die Pläne des Träumers werden in der Wachwelt Erfolg haben. Das Beiwohnen einer Traum-Andacht kann aber auch auf eine frohe Zukunft hinweisen. Der Schlafende kann seiner Zukunft frohgemut entgegensehen, denn sie wird sich seinen Wünschen entsprechend entwickeln.

Wer in seinem Traum an einer Andacht teilnimmt, kann sich im Wachleben auch nach geistiger Führung sehnen. Dafür kann eine innere Einkehr hilfreich sein, denn oftmals lassen sich dadurch äußere Probleme schneller lösen. Im andächtigen Beten im Traum kann sich der Wunsch des Träumers nach Hilfe zeigen. Er befindet sich seiner Meinung nach in der realen Welt in einer ausweglosen Situation, in welcher er nur noch auf ein göttliches Eingreifen hoffen kann.

Manchmal kann dieses Traumbild aber auch auf Schuldgefühle hinweisen. Mit diesen kämpft der Schlafende in der Wachwelt und er sehnt sich nach Vergebung. Deshalb soll ihm durch seinen Traum klar werden, dass er sich nur selbst diese Vergebung schenken kann.

Traumsymbol "Andacht" - Die psychologische Deutung

Auf der psychologischen Ebene der Traumdeutung zeigt sich im Traumsymbol "Andacht" ein Hilfeschrei der Seele. Der Träumer befindet sich in einer Lebenssituation, in welcher er sich nicht alleine zurechtfindet - vielleicht benötigt er Unterstützung von außen. Deshalb sollte er sich entweder einen objektiven Beistand suchen oder aber sich auf seine religiöse Bindung besinnen. Denn hieraus kann sich ebenfalls eine Lösung für sein Dasein ergeben.

Hört man selbst einem anderen in seinem Traum andächtig zu, sehnt man sich meist nach Vertiefung. Oberflächliches Handeln sollte man nun hinter sich lassen und sich den für die eigene Seele wertvollen Dingen zuwenden. Das Traumbild der Andacht kann aber auch als eine Mahnung des Unbewussten verstanden werden. Dieses fordert den Träumenden auf, in sich zu gehen und sich auf sich selbst sowie höhere Werte zu besinnen.

Traumsymbol "Andacht" - Die spirituelle Deutung

Innerhalb der spirituellen Traumdeutung versinnbildlicht das Symbol "Andacht" die Sehnsucht des Träumers nach Unterstützung durch eine höhere Macht, denn diese benötigt er für seine momentane Lebenssituation.

Andacht
5 (100%) 1 vote


+++ Online Seminar zur Traumdeutung, Jetzt informieren +++

Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Andacht
5 (100%) 1 vote
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload