Traumdeutung Einsamkeit

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Jeder Mensch gestaltet seine Freizeit unterschiedlich. Die Einen brauchen immer Personen um sich herum, wissen mit selbst allein nicht viel anzufangen. Die Anderen wiederum legen großen Wert auf Phasen, in denen sie nur für sich sind und das Alleinsein genießen.

Doch unabhängig davon, ob man eher gesellig ist oder nicht, kennt wohl jeder von uns dennoch das Gefühl von Einsamkeit. Hin und wieder fühlen wir uns mit unseren Sorgen und Problemen alleingelassen, haben niemanden, mit dem wir unsere Gedanken besprechen können oder der uns in den Arm nimmt.

Diese Empfindung können wir manchmal auch dann haben, wenn wir uns in einer größeren Menschengruppe befinden. Und sogar auf einer ganz anderen Ebene als der Realität haben wir manchmal das Gefühl von Einsamkeit: in unseren Träumen. Was aber kann es bedeuten, wenn wir diese eigentlich negative Emotion im Traum empfinden? Wie lässt sich Einsamkeit als Traumsymbol interpretieren?



Traumsymbol "Einsamkeit" - Die allgemeine Deutung

Grundsätzlich empfindet man im Traum oft Einsamkeit, wenn diese auch den realen Alltag dominiert. Das Gefühl des Alleinseins belastet den Träumenden. Der allgemeinen Traumdeutung zufolge verarbeitet er diese Belastung durch die Traumsituation.

Dies gilt jedoch nicht ausschließlich. Wer ein ausgeglichenes Leben führt und sich zurzeit oder auch allgemein nur selten einsam fühlt, darf das Symbol im Traum als positives Zeichen verstehen. Die in der Traumsituation empfundene Einsamkeit zeigt dann nämlich vielmehr, dass der Schlafende im Alltag selbstständig und unabhängig ist. Er ist der nach der traditionellen Traumanalyse nicht auf die Unterstützung oder den Rat seiner Mitmenschen angewiesen.

Ähnliches interpretiert die allgemeine Traumdeutung in Traumsituationen, in welchen man einsam in einer Landschaft steht. Das Traumbild symbolisiert dann eine Entscheidung, die der Betroffene ohne fremde Einflüsse treffen möchte. Um glücklich zu werden, möchte er bei seiner Wahl nur die eigenen Abwägungen berücksichtigen.

Traumsymbol "Einsamkeit" - Die psychologische Deutung

In der psychologischen Traumdeutung gilt Einsamkeit oft als Warn-Symbol. Das Traumbild soll den Betroffenen darauf aufmerksam machen, dass er Gefahr läuft, sich zu sehr abzusondern.

Psychoanalytiker gehen davon aus, dass ein freudloses und eintöniges Leben die Ursache dafür sein kann. Der Träumende sucht keinen Kontakt mehr zu seinen Mitmenschen. Unterbewusst hat er diese Problematik und die Folgen, die sein Verhalten letztlich haben kann, bereits erkannt. Nun gilt es zu handeln. Man muss die eigene Schüchternheit überwinden und lernen, wieder am sozialen Leben teilzunehmen.

Darüber hinaus kann Einsamkeit im Traum manchmal außerdem Existenzängste symbolisieren. Der psychologischen Traumdeutung zufolge kann der Betroffene sich nur schwer auf die Unterstützung seiner Mitmenschen zu verlassen. Es fällt ihm nicht leicht, Vertrauen zu fassen.

Traumsymbol "Einsamkeit" - Die spirituelle Deutung

Obwohl Einsamkeit sich auch in Traumsituationen nicht gut anfühlt, gilt sie in der spirituellen Traumdeutung nicht als negatives Symbol. Vielmehr verweist das Traumbild der Einsamkeit auf Ganzheitlichkeit. Der Träumende ist für sich - ohne äußere Einflüsse - vollständig.

Einsamkeit
5 (100%) 1 vote


+++ Online Seminar zur Traumdeutung, Jetzt informieren +++

Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Einsamkeit
5 (100%) 1 vote
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload