Traumdeutung fechten

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Fechten gehört bereits seit den Anfängen zu den olympischen Disziplinen. Dabei unterscheidet man das Fechten mit dem Degen, dem Florett und dem Säbel. Was für den Laien vielleicht recht einfach und leichtfüßig aussehen mag, ist in Wirklichkeit nur durch hartes und ausdauerndes Training zu erreichen.

Der Bewegungsablauf von Armen und Beinen muss perfekt aufeinander abgestimmt sein. Ohne Kondition kommt man bei dieser Sportart sehr schnell an seine Grenzen. Auch wenn ein Gefecht während eines Wettkampfes jeweils "nur" drei Minuten dauert - der Athlet steht während dieser Zeit unter Hochspannung und braucht höchste Konzentration.

Aber nicht nur aus dem Sport ist uns das Fechten ein Begriff. "Zorro" oder "Die drei Musketiere" sind wohl die bekanntesten Filmfiguren zahlreicher Mantel- und Degenfilme. Vielleicht haben Sie vor Kurzem einen solchen Abenteuerfilm angeschaut und sind nun selbst der fechtende Held in Ihrer Traumwelt? Oder könnte auch etwas ganz anderes dahinter stecken, wenn Sie vom Traumsymbol "fechten" träumen?



Traumsymbol "fechten" - Die allgemeine Deutung

Für die allgemeine Traumdeutung besitzt das Traumbild "fechten" häufig eine negative Symbolik. Das Fechten verkörpert eine Auseinandersetzung, die auf den Träumenden in nächster Zeit zukommen wird. Konflikte auszutragen gehört zwar immer wieder zu unser aller Lebensalltag, doch können wir aus diesen oftmals schwierigen Situationen auch lernen und an ihnen wachsen. Für den Träumenden besteht mit dem Traum vom Fechten jedoch die Gefahr der Eskalation. Die Traumdeutung rät deshalb von allzu impulsiven Reaktionen ab. Manchmal erfordern heikle Situationen lediglich ein wenig Diplomatie, um dem Gegenüber den Wind aus den Segeln zu nehmen und die Wogen wieder zu glätten.

Ist die träumende Person selbst diejenige, die zum Degen greift, wird sich schon bald ein Abenteuer für sie ankündigen. Dieses wird sie auf ganz besondere Art und Weise fordern. Die beste Waffe, die sie bei dieser Herausforderung zur Verfügung hat, ist der eigene Verstand. Dieser ist messerscharf und der perfekte Verbündete, wenn man ihn richtig einzusetzen weiß.

Das Fechten zweier Menschen zu beobachten kann zudem auch darauf hinweisen, dass man sich mit guten Freunden überwerfen wird. Dies kann in der Konsequenz einen endgültigen Bruch der Freundschaft bedeuten.

Traumsymbol "fechten" - Die psychologische Deutung

Nach Meinung der psychologischen Traumdeuter kommt es während des Traumes vom Fechten häufig vor, dass man selbst durch die Waffe des Gegners verletzt wird. Der Träumende sollte daher in nächster Zeit ganz besonders aufmerksam durchs Leben gehen, da sich mit dieser Traumsituation ein nahendes Unglück ankündigen kann. Dieses muss allerdings nicht mit einer sichtbaren physischen Verletzung einhergehen. Oftmals werfen uns Schicksalsschläge oder Geschehnisse nämlich psychisch weit mehr aus der Bahn als eine körperliche Verwundung.

Im Traum zu fechten kann darüber hinaus auch Ausdruck von verborgenen Rachegefühlen sein. Möglicherweise wurde man durch andere ungerecht behandelt oder auf andere Art und Weise missachtet oder verletzt. Fechtet der Träumende und wehrt mit einer Parade den Angriff ab, rebelliert sein Unterbewusstsein und sinnt auf Vergeltung. Ob dieser offensive Weg jedoch der richtige ist, sollte gründlich überdacht werden. Besiegt man seinen Gegner, ist man auch in der Realität meist auf der Gewinnerseite und weiß gekonnt, sich gegenüber feindlich gesinnten Menschen zur Wehr zu setzen.

Traumsymbol "fechten" - Die spirituelle Deutung

Im spirituellen Kontext ist das Traumbild "fechten" als warnender Hinweis zu verstehen. Die hierzu benutzten Waffen stellen immer eine spirituelle Kraft dar, mir der bewusst umgegangen werden muss.

 

fechten
5 (100%) 1 vote


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


fechten
5 (100%) 1 vote
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz