Braten - Traum-Deutung

Traumdeutung Braten

Lesedauer: ca. 4 Minuten

Hören wir das Wort "Braten", denken viele von uns sofort an den leckeren Sonntagsbraten, den keine so gut zubereiten konnte wie Oma und bei dem uns schon bei der Vorstellung das Wasser im Munde zusammen läuft. In früheren Zeiten war ein Braten ein seltenes und deshalb ganz besonderes Gericht. Fleisch kam nur zu bestimmten Anlässen auf den Tisch, da es im Vergleich zu anderen Nahrungsmitteln viel teurer und oft kaum bezahlbar war. Wer damals viel Fleisch aß, der gehörte der wohlhabenden Bevölkerungsschicht an.

Heute ist die Häufigkeit des Fleischkonsums jedoch kein Maßstab mehr, da die Essgewohnheiten der Menschen hierzulande sich stark verändert haben. Auch aus gesundheitlichen Gründen wird von zu viel Fleisch abgeraten. Dies ist zum Beispiel für viele Vegetarier der Grund, vollkommen auf Fleisch zu verzichten und den Braten am Sonntag lieber durch einen Gemüseauflauf zu ersetzen. Fleischliebhaber hingegen schwören auf den Sonntagsbraten. Ob vom Rind, Schwein oder der geschmorte Rehbraten: mit Soße und Beilage ist solch eine Mahlzeit vor allem im deutschsprachigen Raum noch immer in vielen Haushalten Tradition.

Jeder Mensch hat jedoch andere Essgewohnheiten und -vorlieben und auch in unseren Träumen kann es manchmal ganz schön lecker zugehen. Was es nun bedeutet, wenn uns das Traumsymbol "Braten" im Traum begegnet, haben wir nachfolgend für Sie analysiert.



Traumsymbol "Braten" - Die allgemeine Deutung

Ein Braten kann auch im Traum eine besondere Symbolik für den Träumenden haben. So kündigt sich mit diesem Traumsymbol häufig hoher Besuch an. Auch anstehende Festlichkeiten können der Grund für einen Traum vom leckeren Braten sein. Beobachtet der Träumende wie seine Familie in der Traumsituation beisammen sitzt und einen Braten isst, können nach Ansicht der Traumforscher schon bald Gewinne und gute Geschäfte winken. Auch verkörpert dieses Traumerleben großen Wohlstand und verspricht dem Träumenden und seiner Familie eine sorgenfreie und glückliche Zukunft.

Isst man hingegen selbst von einem Braten, sieht die Traumdeutung dies als negatives Vorzeichen an. Im familiären Bereich kommen möglicherweise schwierige und unglückliche Zeiten auf den Träumenden zu. Im Freundes- und Bekanntenkreis droht Verrat und auch die berufliche Situation kann Probleme mit sich bringen. Dies hätte existenzielle Sorgen und möglicherweise auch große finanzielle Not zur Folge. Minimieren Sie deshalb in nächster Zeit Ihre Ausgaben und laden sich keine zusätzlichen finanziellen Verpflichtungen auf. Stehen berufliche Veränderungen an, sollten Sie diese von allen Seiten genau überprüfen. Wenn möglich, sollte eine Entscheidung hierüber lieber auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden.

Wenn man sich selbst als Träumender in der Küche bei der Zubereitung eines Bratens sieht, darf man bald schon mit einer Einladung rechnen. Diese wird voraussichtlich vollkommen unerwartet eintreffen, sorgt jedoch für große Freude und sollte unbedingt von Ihnen angenommen werden. Ist der Braten im Traum angebrannt und damit ungenießbar geworden, sollte man sich in Zukunft achtsamer seinen Mitmenschen gegenüber verhalten. Ansonsten verspielt man den Bonus, den man bei diesen Personen hat.

Traumsymbol "Braten" - Die psychologische Deutung

Auf psychologischer Ebene versinnbildlicht das Traumbild "Braten", dass wahrscheinlich eine Angelegenheit im Leben der träumenden Person noch nicht vollkommen ausgereift ist und daher noch etwas Zeit braucht, um zu "garen". Die Traumdeutung rät in diesem Fall, sich in Geduld zu üben und den Dingen die nötige Zeit zu geben. Dann steht einem guten Gelingen und einem erfolgreichen Abschluss nichts mehr im Wege.

Lehnt der Träumende in seiner Traumwelt einen ihm angebotenen Braten ab, steht dahinter für die Traumforscher häufig die Ablehnung traditioneller Familienrituale. Aus welchen Gründen dies geschieht, muss der Träumende ganz individuell für sich klären. Gibt es ein Zerwürfnis innerhalb der Familie, kann die geträumte Situation als Hinweis verstanden werden, sich mit seinen Lieben auszusöhnen. Oftmals ist nur der erste Schritt der schwerste, weil man nicht weiß, wie die Gegenseite reagieren und ob man auf Ablehnung stoßen wird. Wägen Sie ab! Manchmal ist das sture Verharren in einer unguten Situation viel anstrengender als einmal beherzt über seinen eigenen Schatten zu springen.

Da ein Braten meist aus Fleisch hergestellt ist, kann sich dahinter auch eine sexuelle Leidenschaft oder eine ablehnende sexuelle Haltung verbergen. Zur genaueren Traumdeutung sollten Sie daher das Traumbild "Fleisch" zu Ihrer Analyse hinzuziehen.

Traumsymbol "Braten" - Die spirituelle Deutung

Der Braten symbolisiert aus spiritueller Sichtweise der Traumdeutung, dass der Träumende stets für ausreichend geistige Nahrung sorgen sollte.

 

Braten
5 (100%) 1 vote


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Braten
5 (100%) 1 vote
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz