Traumdeutung Arm


Zu den Gliedmaßen des Menschen zählen die Arme und die Beine. Die Arme und die Hände dienen vor allem dem Greifen und Fühlen. Außerdem schützen sie beim Stolpern vor Verletzungen, da sich der Mensch damit abstützen oder noch irgendwo festhalten kann. Körperteile erscheinen als Traumbild recht häufig und auch der Arm kann in der Traumdeutung eine wichtige Rolle übernehmen.

Traumsymbol „Arm“ – Die allgemeine Deutung

Wenn der Träumende im Schlaf seinen eigenen Arm sehen kann oder einen besonders langen Arm sieht, dann wird dieses Traumbild in der Traumforschung als Symbol für schwere Arbeit interpretiert. Dies ist auch der Fall, wenn der geträumte Arm besonders groß ist. Meist können dadurch auch generell schwere Zeiten angekündigt werden. Sieht der Träumende einen kräftigen und starken Oberarm, dann symbolisiert er große Macht, viel Ehre und Gesundheit.

Ist der Arm im Traum klein, deutet er auf Lustbarkeit hin, während ein schwacher Arm auf Hilflosigkeit oder auf eine Krankheit bei einem Bruder oder einer Schwester hinweist. Kurze Arme sind oft eine Warnung. Der Träumende sollte ein Vorhaben überdenken, da seine Mittel vielleicht nicht reichen werden. Es kann sich auch Mutlosigkeit durch kurze Arme äußern.

Wird in der Traumwelt ein Arm erhoben, dann zeigt dieses Traumbild, dass es fremde Einflüsse in der Wachwelt gibt, die auf den Träumenden wirken. Sind im Traum Verletzungen am Arm zu sehen, bricht sich der Träumende einen Arm oder wird sogar ein Arm amputiert, dann sind diese Traumbilder ein Zeichen für eingeschränkte Handlungsfreiheit, Hemmungen, aber auch für Streit und Gefahr. Die genaue Traumdeutung erschließt sich in der Regel aus den Begleitumständen im Traum.

Positiv werden entblößte oder behaarte Arme im Traum interpretiert. Sie stehen für einen Gewinn oder ein gutes Einkommen. Im Gegensatz dazu warnt ein steifer Arm vor Geldverlust, der durch die schlechte Gesundheit des Träumenden verursacht wird.

Traumsymbol „Arm“ – Die psychologische Deutung

In der psychologischen Traumdeutung wird der Arm als Symbol für die Lebensgestaltung nach den eigenen Wünschen interpretiert. Dieses Traumbild zeigt, dass der Mensch aktiv werden sollte, um sich zu verwirklichen und auch, um etwas in seinem Leben zu verändern. Fühlt sich der Träumende in seinem wachen Leben jedoch eingeschränkt und begrenzt, dann äußert sich dieses Gefühl der Handlungsunfähigkeit häufig in Problemen mit dem geträumten Arm. Das können Verletzungen oder sogar eine Amputation sein, die dann in der Traumwelt erscheinen.

Ein weiterer Deutungsansatz interpretiert den Arm als Zeichen für das Behütetsein. In diesem Zusammenhang erscheint oft der Wunsch des Träumenden, wieder ein Kind sein zu können.

Traumsymbol „Arm“ – Die spirituelle Deutung

Der Arm wird in der spirituellen Traumdeutung als Symbol für die Handlungsfähigkeit interpretiert. Durch den Arm kann der Mensch seine Gefühle, seine Gedanken und seine Bedürfnisse äußern und auch realisieren oder aber zerstören.

Arm
4.5 (90%) 2 votes



Newsletter

Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz