Traumdeutung Berg

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Berge werden in unserer Gesellschaft mit verschiedenen Aspekten verbunden: zum einen stellen diese oft einen Teil reiner Natur dar. Die Gewaltigkeit eines hohen Berges wird als beeindruckend und gleichzeitig wunderschön empfunden - besonders ein Schneeberg -, weshalb viele Menschen es genießen, in bergigen Gebieten Urlaub zu machen und sich möglicherweise die kaum erreichbaren Gipfel der Berge mit einem Fernglas anzusehen.

Zum anderen stellt die Besteigung eines Berges eine Herausforderung dar, welche im besten Fall mit einem herrlichen Ausblick über die Landschaft belohnt wird. Die Erklimmung des Mount Everest beispielsweise gilt für viele passionierte Bergsteiger als ein erträumtes Ziel.

Auch in der Traumdeutung spielen Berge eine wichtige Rolle. So können Berge beispielsweise Grund für ein Echo sein, welches wir im Traum vernehmen. Viele Menschen träumen auch davon, einen Berg zu besteigen oder zumindest zu sehen, oder aber sich bereits auf dessen Gipfel zu befinden und auf die Welt herabzuschauen. Ob man den Berg alleine, mit einem Bergführer oder einer ganzen Gruppe erklimmt - die Interpretation dieses Traumsymbols ist wenig komplex, denn der Berg im Traum hat meist eine klare Bedeutung.



Traumsymbol "Berg" - Die allgemeine Deutung

Der Berg symbolisiert im Traum nach der allgemeinen Deutung die Herausforderung des eigenen Lebens. Im Alltag können immer verschiedene Probleme und Schwierigkeiten auftreten, mit denen der Mensch lernen muss, umzugehen. Der Gipfel des Berges stellt im Traum die persönlichen Ziele des Betroffenen dar, den Punkt, an den er gelangen möchte. Von hier aus, erhofft er sich einen Überblick über bisher Erlebtes und auch über Bevorstehendes im realen Leben.

Wichtig für die Traumdeutung ist vor allem die Einstellung des Träumenden zu dem Berg. Fühlt er sich eingeschüchtert, fürchtet die Kraftanstrengung, die das Besteigen des Berges von ihm fordern wird? Oder ist er frohen Mutes und fühlt sich sicher?

Diese Emotionen spiegeln nach der allgemeinen Traumdeutung auch die Einstellung des Betroffenen zu dem realen Leben wider. Ist er verunsichert, ist dies ein Hinweis auf ein geringes Selbstvertrauen und die Angst, bestimmten Anforderungen nicht gerecht werden zu können. Positive Emotionen verweisen hingegen auf ein hohes Selbstbewusstsein und Zuversicht.

Die häufigsten Traumsituationen mit einem Berg werden darüber hinaus wie folgt gedeutet:

  • Bei der Besteigung eines Berges eine Ruhepause einlegen: Aufforderung, sich im Alltag mehr zu schonen und sich nicht zu überfordern
  • (Ab-)Sturz bei der Besteigung eines Berges: Warnung vor Unbesonnenheit und Voreiligkeit; Hinweis auf ein Scheitern oder die Notwendigkeit, bestimmte Hoffnungen und Wünsche aufgeben zu müssen
  • wenig steiler Aufstieg, ein Hügel: Hinweis auf wenige Probleme in der Zukunft
  • schwieriger Aufstieg: Hinweis auf eine sehr schwierige Lebenssituation
  • gemeinsame Besteigung eines Berges: Unterstützung durch Freunde im realen Leben
  • Besteigung unter Aufsicht eines Bergführers: Warnung vor falschen Freunden; Autoritätsfigur
  • das Erreichen des Gipfels: Erfolg
  • eine Scharte im Berg sehen: schwere Herausforderungen stehen bevor
  • einen Gebirgspass sehen: nach einem beschwerlichen Lebensweg darf man sich nun auf einen Neuanfang freuen
  • einen Steinbruch an einem Berg sehen: man sollte in seiner Persönlichkeit nach positiven Kenntnissen suchen
  • den Gipfel nicht erreichen können: Hinweis auf Unerfüllbarkeit der eigenen Wünsche und Vorstellungen
  • Abstieg: ein bestimmtes Lebensziel wurde erreicht und ruhigere Zeiten werden beginnen; Aufforderung, Arroganz abzulegen.

Traumsymbol "Berg" - Die psychologische Deutung

Die psychologische Deutung des Traumsymbols Berg entspricht weitgehend, der allgemeinen Auffassung. Auch nach der Meinung einiger Psychoanalytiker symbolisiert der Berg im Traum die Auseinandersetzung mit der eigenen Persönlichkeit und dem Lebensweg. Er spiegelt wider, wie der Träumende sich und sein Leben sieht, wie er mit Schwierigkeiten im Alltag umgeht und welche Ziele er sich setzt.

Hier stellt die Einstellung des Träumenden zu dem Berg ebenfalls sein Selbstverständnis dar und kann Hinweise darauf geben, wie selbstbewusst oder aber auch unsicher er sich in bestimmten Lebenssituationen verhält. Müht sich der Träumer beim Besteigen eines Berges sehr ab, sollte er sich mit seinen Lebenszielen beschäftigen. Denn möglicherweise sind diese zu hoch gesetzt.

Traumsymbol "Berg" - Die spirituelle Deutung

Der Berg ist in der spirituellen Traumdeutung ein zentrales Element: er stellt den Mittelpunkt des menschlichen Daseins dar. Außerdem vereint er Himmel und Erde mit der eigenen Kraft des Menschen.

Berg
4.5 (90%) 10 votes


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Berg
4.5 (90%) 10 votes
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload