Traumdeutung Schnee


Wenn Schnee das Land bedeckt, kehrt eine besondere, eine magische Stille ein. Frisch gefallener Schnee im Winter schluckt die Geräusche, er ist rein und makellos. Wintersportler können kaum den ersten Schneefall erwarten. Doch droht in vielen Bergregionen oftmals der Abgang einer Lawine und so kann aus der weißen Pracht schnell eine tödliche Gefahr werden.

Schnee ist aber auch die sichtbare Manifestation der kalten, unwirtlichen Jahreszeit. Im Winter sind die Menschen von jeher gezwungen sich zurückzuziehen, insbesondere bei einem Schneesturm. Der Schnee kann uns einsam machen, uns isolieren. Setzt dann das Tauwetter ein, empfinden wir große Erleichterung, etwas Neues beginnt, der Frühling kommt und bringt das Leben zurück. In neuerer Zeit bietet der Schnee aber auch Anlass für sportliche Aktivitäten und macht das Jahr für manch einen erst wirklich perfekt. Für viele Kinder ist der Winter erst perfekt, wenn eine ordentliche Schneeballschlacht und das Bauen von einem großen Schneemann möglich ist.

Schnee hat jedoch nicht nur die Bedeutung des winterlichen Niederschlags. In der Drogenszene wird das Rauschgift Kokain beispielsweise auch „Schnee“ genannt. Insider wissen dann sofort, um welche Art der weiĂźen Pracht es sich handelt.

Auch im Traum steht der Schnee symbolisch für ganz verschiedene Aspekte …

Traumdeutung zum Traumsymbol „Schnee“

Der Schnee zeugt als Traumsymbol in der traditionellen Traumdeutung von der inneren Ruhe und Gelassenheit des Träumenden. Auch seelische Reinheit und Schönheit kann damit einhergehen. Gleichzeitig kann das Traumbild die emotionale Kälte des Schlafenden bedeuten – das Symbol ist facettenreich.

Traumsymbol „Schnee“ – Die allgemeine Deutung

Wenn Sie von Schnee träumen, so geht meistens um Ihre Gefühlswelt. Der Traum-Zusammenhang ist für die Deutung des Traumsymbols äußerst wichtig. Ist Ihr Schneetraum ein positives Traumerlebnis, zum Beispiel im Rahmen von Wintersport oder schönen Schneelandschaften, begleitet von Glücks- oder romantischen Gefühlen, so hat er eine positive Bedeutung. Ihr schöner Schneetraum verweist dann auf eine innere Ruhe und Geborgenheit. Auch wenn die Umwelt kalt und lebensfeindlich ist, so haben Sie doch einen Weg gefunden, sich darin einzurichten und wohlzufühlen.

Im negativeren Sinne steht der Wintertraum für Einsamkeit und emotionale Kälte. Der Niederschlag in Form von Schnee verweist auf Gefühlsprobleme, warnt Sie davor Emotionen zu unterdrücken oder deutet auf die Abkühlung von gewissen Gefühlen, die Sie wieder neu beleben sollten. Schneedecken können für eine emotionale Kälte und Abgeschiedenheit stehen, die Sie im Alltag empfinden. Auch ein unbefriedigendes Sexualleben kann hier seinen Ausdruck finden.

Eine kalte und als unangenehm empfundene Winterlandschaft hat etwas Bedrohliches. Das Gefühl von Einsamkeit, Schutzlosigkeit gegenüber der Kälte lässt sich auf eine empfundene emotionale Kälte beziehen. Sehen Sie einen Schneemann, so symbolisiert dieser häufig den Träumenden selbst: Sind Sie vielleicht gefühlskalt ihren Mitmenschen gegenüber?

Ein gutes Zeichen ist hier ein hilfreiches Utensil, wie ein Schlitten, ein Unterstand oder ein Feuer – es bedeutet, dass Sie nicht so hilflos sind, wie Sie sich in Momenten fühlen. Dringt der Schnee in Ihrem Traum in Ihr Zuhause sein, während draußen bereits der Frühling anbricht, so signalisiert Ihr Unterbewusstsein Ihnen, die Kälte aus Ihrem Inneren zu vertreiben und wieder Wärme und Geborgenheit in Ihr Leben zu lassen.

Traumsymbol „Schnee“ – Die psychologische Deutung

Schneeträume können als Anzeichen des Alterns gesehen werden und bei Männern in diesem Kontext als Angst vor der Impotenz und Einsamkeit. Eine einzelne Schneeflocke im Traum zeigt, dass ein Vorhaben bald umgesetzt wird, es Form annimmt.

Auch wird Schnee als „Leichentuch“ der Natur in der psychologischen Traumdeutung als Symbol fĂĽr Frigidität gesehen. Der Träumende, der von Schnee bedeckt ist, hat vielleicht Probleme, seine im Grunde starke Emotionalität offen zu zeigen, wirkt kĂĽhl und manchmal unnahbar auf seine Umwelt. Stapft man im Traum durch hohen Schnee und sinkt ein, so ist die Liebe zu einem nahestehenden Menschen erkaltet. Auch kann der Schnee als Hindernis fĂĽr eine Zeit in der Wachwelt stehen, in der man mit dem RĂĽcken zur Wand steht.

Bei einer im Traum erlebten heiteren Schneeballschlacht erinnert uns das Unterbewusstsein daran, wieder einmal unter Leute zu gehen und die Gesellschaft netter Menschen zu genieĂźen.

Traumsymbol „Schnee“ – Die spirituelle Deutung

Auf der spirituellen Ebene kann ein Traum von Schnee Reinheit, Schönheit und das Dahinschmelzen von Schwierigkeiten symbolisieren.

Schnee
4.5 (90.51%) 78 votes



Newsletter

Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz