Traumdeutung Glühbirne

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Seit der Einführung der elektrischen Energieversorgung ist sie aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken: die Glühbirne. Erfunden wurde sie im neunzehnten Jahrhundert. Seitdem wurde sie immer weiter entwickelt, von der klassischen Glasbirne mit Glühfaden bis hin zu LED-Leuchten.

Die Glühbirne, auch Glühlampe genannt, spendet Licht in Wohn- und Büroräumen, erhellt unsere Umgebung als Innenleben einer Taschenlampe und sorgt für Sehen und Gesehenwerden im Straßenverkehr. Meist kommt sie getarnt daher, wir benutzen Lampenschirme, um das Licht zu dämpfen und die hässliche Schlichtheit der Birne zu verdecken. In Comics und Cartoons stellt die Glühbirne das klassische Symbol für eine Idee dar: uns geht sprichwörtlich ein Licht auf.
Und was hat die Glühbirne uns zu sagen, wenn sie uns im Traum erscheint? Warum träumen wir von einer Glühlampe?



Traumsymbol "Glühbirne" - Die allgemeine Deutung

In vielen Traumbüchern wird die Glühbirne im Traum als gutes Zeichen gewertet. Sie verheißt positive Rückmeldung für die Ideen des Träumenden, die in seinem Umfeld oder im Beruf großen Anklang finden werden. Auch Wissen und Verstehen werden durch die Glühbirne symbolisiert. Je heller das Licht strahlt, desto mehr versteht der Träumende von einer Situation oder einem Fachgebiet, das ihn gerade beschäftigt. Das Verständnis kann sich auch auf zwischenmenschliche Beziehungen beziehen.

Umgekehrt verhält es sich, wenn die Glühbirne durchbrennt oder aus anderen Gründen erlischt. Dies steht für ein Verständnisproblem des Träumenden. Möglicherweise ist er im Wachleben frustriert, weil sich ihm ein bestimmtes Problem nicht erschließt, und setzt diese Gefühle mit Hilfe des Traumsymbols in Bilder um. Für die Deutung des Traums sind alle Personen wichtig, die im Traum auftauchen. Wenn die Glühbirne zum Beispiel im Elternhaus hängt, könnte der Träumende Probleme mit seiner Familie haben. Geht das Licht am Arbeitsplatz nicht, so sind es Kollegen oder der Chef, die den Träumenden am Verstehen eines Sachverhaltes hindern.

Weitere Deutungsmöglichkeiten:

  • sehen: finanzieller Gewinn, der aber bald wieder verloren gehen wird
  • anschalten: verlorene Besitztümer tauchen dank unerwarteter Hilfe von außen wieder auf
  • kaufen: etwas Wertvolles wird verloren gehen, dann aber unverhofft wieder auftauchen
  • verkaufen: die Familie wird stolz auf den Erfolg des Träumenden sein
  • zerbrochene: ein Kollege kopiert die Ideen des Träumenden
  • Glühbirne platzt: steht für geistige Entspannung, vermutlich durch einen Urlaub
  • eindrehen: finanzieller Erfolg durch eigene Arbeit
  • jemand anders dreht eine Glühbirne ein: der Träumende wird etwas Teures kaufen
  • Glühbirne wechseln: der Träumende wird einen ruhigen Moment mit einer Person inmitten unruhiger Umgebung haben.

Traumsymbol "Glühbirne" - Die psychologische Deutung

In der psychologischen Traumdeutung verrät die Glühbirne als Traumsymbol viel über das Befinden und die Gefühle des Träumenden. Leuchtet sie hell auf, steht sie für seelische Ausgeglichenheit, neue Ideen und Weisheit. Sie kann auch darauf hindeuten, dass der Träumende sich einer lange verborgenen Wahrheit bewusst wird, mit der er sich bislang nicht auseinandergesetzt hat.

Ist das Licht der Glühbirne dagegen trübe oder lässt sie sich erst gar nicht anschalten, so deutet das auf seelische Probleme hin. Der Träumende quält sich mit etwas, ist traurig oder verstimmt. Außerdem verweist die trübe oder erloschene Glühlampe auf eine Blockade hin, der Träumende kann sein Inneres nicht durchleuchten. Der Weg zur Erkenntnis ist ihm momentan versperrt. Er wünscht sich möglicherweise ein Licht, das ihm den Weg weist. Eine zerbrochene Glühbirne steht für Unglück oder Verlust.

Traumsymbol "Glühbirne" - Die spirituelle Deutung

In der spirituellen Traumdeutung gilt das Traumsymbol als das Licht in der Dunkelheit oder als Sinnbild für das göttliche Licht.


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload