Traumdeutung Junkie

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Der Konsum von Drogen birgt immer die Gefahr einer Sucht. Auch Menschen, die bestimmte Rauschmittel vielleicht nur einmal ausprobieren möchten, lediglich neugierig sind, können letztlich leicht abhängig werden und sämtliche Kontrolle über ihr Leben verlieren. Wenn sich die Gedanken einer Person schließlich nur noch um das Beschaffen und Konsumieren von Drogen dreht, sprechen wir von einem Junkie.

Das Sehen eines solchen löst in uns vielleicht Mitleid, oft aber auch Erschrecken und Schock aus. Dies gilt nicht nur für die Realität, sondern ebenso für unsere Träume. Hier hat das Sehen eines Junkies jedoch fast immer auch eine symbolische Bedeutung. Gleichermaßen kann auch ein Traum, in welchem wir selbst zum Junkie werden, viel über uns und unsere Persönlichkeit verraten. Wie genau also interpretiert man das Traumbild "Junkie"?



Traumsymbol "Junkie" - Die allgemeine Deutung

Das Sehen eines Junkies warnt im Traum grundsätzlich vor der Verdrängung von Problemen. Der Betroffene stellt sich aufkommenden Schwierigkeiten nicht. Stattdessen neigt er dazu, der Realität zu entfliehen und Scheinwelten zu erschaffen. Der geträumte Junkie kann dazu auffordern, die innere Einstellung zu ändern. Hierzu muss man sich selbstverständlich zunächst der Problematik bewusst werden. Je häufiger ein Junkie im Traum erscheint, als desto eindringlicher sollte man die Botschaft auffassen.

Wer gelegentlich selbst größere Mengen Alkohol genießt, raucht oder andere Drogen konsumiert, sollte den Junkie im Traum darüber hinaus als Mahnung verstehen, es nicht zu übertreiben. Man ist vielleicht schon viel weiter auf dem Weg in eine Sucht, als man denkt.

Ein Traum, in welchem der Betroffene selbst zum Junkie wird, kann außerdem auf zwischenmenschliche Probleme aufmerksam machen. In diesem Fall fällt es dem Betroffenen nicht immer leicht, sich in soziale Gruppen zu integrieren. Mangelnde Akzeptanz und wenig Respekt drohen ihn langfristig einsam zu machen.

Traumsymbol "Junkie" - Die psychologische Deutung

Auch in der psychologischen Traumdeutung unterscheidet man zunächst, ob der Betroffene im Traum lediglich einen Junkie gesehen hat, oder ob er selbst süchtig war. Das Erscheinen eines Abhängigen warnt hier ebenfalls vor Realitätsverlust.

Der Träumende muss aufpassen, den Bezug zu seinem tatsächlichen Leben nicht zu verlieren. Er darf nicht vergessen, wer er ist, was ihn ausmacht und in welche Richtung es in seiner Zukunft gehen soll. Zudem drohen negative Einflüsse im Alltag die Oberhand zu gewinnen. Dies können äußere Faktoren sein, aber auch Persönlichkeitsanteile wie Triebe, welche der Betroffene möglicherweise nicht mehr zu beherrschen vermag.

Ist man in der Traumsituation plötzlich selbst ein Junkie, lässt dies nach Auffassung von Psychoanalytikern auf ein tiefes seelisches Ungleichgewicht schließen. Dem Träumenden droht im schlimmsten Fall ein vollständiger Kontrollverlust. Die inneren Konflikte versucht er dabei jedoch nicht aktiv selbst zu lösen. Vielmehr sucht er einen Ausgleich durch äußere Einflüsse. Der Traum von dem Junkie kann in diesem Zusammenhang dazu auffordern, professionelle Unterstützung zu suchen.

Traumsymbol "Junkie" - Die spirituelle Deutung

Nach dem spirituellen Deutungsansatz mahnt ein Junkie im Traum, sich nicht zu sehr weltlichen Vergnügungen hinzugeben. Die persönlichen Erkenntnisse, die man meint hieraus zu gewinnen, können nicht zur eigenen spirituellen Entwicklung beitragen.

Junkie
5 (100%) 1 vote


+++ Online Seminar zur Traumdeutung, Jetzt informieren +++

Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Junkie
5 (100%) 1 vote
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload