Traumdeutung gucken

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Gucken ist ein umgangssprachlicher Ausdruck. Wenn wir ihn benutzen, bedeutet dies, dass etwas angeschaut wird, wir den Blick in eine bestimmte Richtung wenden oder wir einen bestimmten Gesichtsausdruck zeigen. In letzterem Fall besagt "gucken" also nicht nur einfach "hinsehen", sondern es wird damit betont, dass etwas am Blick der anderen Person auffällig auf uns wirkt.

Insbesondere Stalker beobachten und gucken intensiv, was die Person ihrer Begierde tut; in solchen Fällen wirken die ständigen ungewollten Blicke und Kontakte durch den anderen beängstigend und die Privats- oder Intimssphäre wird empfindlich gestört. Belästigte Zielpersonen erstatten dann häufig Anzeige oder ziehen sogar vor Gericht, um Ruhe zu haben. "Warum guckt er denn so komisch?" oder "Diese Frau guckt aber neugierig!" Auch solche Aussagen zeigen eindrücklich, dass etwas an unserem Gegenüber unsere Aufmerksamkeit erregt hat und wir uns vielleicht sogar von der Art und Weise des "Guckens" unangenehm bedrängt fühlen.

Wenn es in unserer Traumwelt um das Symbol "gucken" geht, muss man auch hier unterscheiden, in welchem Zusammenhang uns das Traumbild begegnet ist. Je genauer Sie sich an die vergangene Traumsituation erinnern, umso leichter fällt es später, den Trauminhalt zu interpretieren.



Traumsymbol "gucken" - Die allgemeine Deutung

In der Traumwelt kommt es häufig vor, dass wir derjenige sind, der sich etwas anschaut. Wir gucken also einer Situation oder einem Menschen zunächst einmal nur zu, ohne dabei aktiv zu handeln.

Für die Realität kann dies bedeuten, dass es manchmal klüger ist, die Dinge zuerst einmal aus sicherer Distanz anzugucken. So kann man im Vorfeld am besten abschätzen, mit wem wir es zu tun haben und ob es angebracht ist, sich an einer Situation zu beteiligen und somit aus der passiven Haltung heraus zu kommen.

Das Traumbild "gucken" kann den Träumenden darüber hinaus auch auffordern, sich besser zu konzentrieren. Welche Bereiche seines Lebens dies betrifft, lässt sich am besten aus weiteren Trauminhalten und der tatsächlich bestehenden Lebenssituation ableiten.

Guckt man dabei zu, wie anderen etwas Schlimmes widerfährt, ohne dabei einzugreifen, so zeigt dies auf, dass man zu wenig Initiative zeigt, um ein Problem zu lösen. Hier ist dringendes Handeln angesagt!

Es kann außerdem geschehen, dass es nicht der Träumende ist, der sich etwas anguckt - sondern umgekehrt derjenige im Traumgeschehen angesehen, vielleicht sogar mit den Blicken anderer regelrecht "durchbohrt" wird.

Entscheidend ist für die Interpretation eines solchen Traumes, wie sich der beobachtete Träumer im Schlaf fühlt: Ist ihm der Blick einer weiteren Traumperson nicht unangenehm, fühlt er sich in seinem sozialen Umfeld zufrieden und gut aufgehoben. Liegen Freundlichkeit und Sympathie in den Augen des Guckenden, verarbeitet der Schlafende seine realen Gefühle zu diesem Menschen, sofern er ihm bekannt ist. Ist es ein Fremder, der wohlwollend zum Schläfer schaut, hat der Betroffene in der Regel kaum Probleme damit, neue Kontakte zu knüpfen.

Gegenteilig verhält es sich, wenn das Gucken als unangenehm empfunden wird. Die träumende Person könnte Opfer einer Machenschaft hinter ihrem Rücken werden. Gibt es vielleicht Feinde und Konkurrenten, die Schlechtes wollen? Der Träumende sollte seine Mitstreiter genauestens im Auge behalten und die Worte und Versprechen anderer gründlich prüfen.

Traumsymbol "gucken" - Die psychologische Deutung

Gucken kann in unserem Traum auch bei uns selbst ein sehr eindrückliches Traumsymbol sein. Dann nämlich, wenn wir zum Beispiel die berühmten Löcher in die Luft gucken, keinen bestimmten Punkt fixieren und mit unseren Gedanken irgendwo im Nirgendwo sind.

Erlebt man sich selbst in solch einem Zustand, spiegelt diese Traumsituation häufig das Bedürfnis der träumenden Person nach Leichtigkeit. Der Träumende besitzt eine ausgeprägte Fantasie. Visuelle Reize geben dieser traumhaften Kreativität Nahrung und lassen ihn sich seine Welt in Gedanken so gestalten und verändern, wie er es sich wünscht und wo den Möglichkeiten keine Grenzen gesetzt sind.

Traumsymbol "gucken" - Die spirituelle Deutung

In der spirituellen Traumdeutung weist das Traumsymbol "gucken" den Träumenden darauf hin, sein eigenes Handeln besser zu kontrollieren.

Das gilt vor allem dann, wenn er spirituell auf neuen Wegen geht.

 

gucken
5 (100%) 1 vote[s]


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


gucken
5 (100%) 1 vote[s]
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload