Traumdeutung Krähe

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Mehr noch als ihr Verwandter, der Rabe oder die Dohle, gilt die Krähe als Unglücksvogel. Kahle Bäume, in denen Krähen sitzen, oder auch weite Felder, auf denen nur von fern das höhnische Krächzen einer Krähe zu hören ist, vermitteln Trostlosigkeit.

Doch wird die Krähe in vielen Naturreligionen auch als magischer Vogel betrachtet, der ungeahnte Weisheit in sich trägt. Auch handelt es sich um sehr kluge Tiere, die die menschliche Sprache nachahmen können.

Wie schlagen sich diese ambivalenten Eigenschaften der Krähe nun in der Traumdeutung nieder? Was soll uns die Krähe als Traumsymbol sagen?



Traumsymbol "Krähe" - Die allgemeine Deutung

Im Allgemeinen betrachtet die Traumdeutung die Krähe als negativ verknüpftes Traumsymbol. Sie im Traum zu sehen oder krächzen zu hören, deutet auf schlechte Nachrichten, auf Ärger oder Kummer hin.

Früher glaubte man, eine krächzende Krähe im Traum kündige einen Todesfall an. Wahrscheinlicher ist, dass der Träumende unbewusst wahrnimmt, wenn eine Trennung oder ein Verlust bevorstehen, und diese im Traum mit Hilfe der Krähe thematisiert. Eine Krähe zu fangen, soll auf Trauer oder Verlust hindeuten. Wer dagegen im Traum eine tote Krähe findet, deckt eine Lügengeschichte auf und bringt die Wahrheit ans Licht.

Sitzen mehrere Krähen im Traum beisammen, werden sie als Hinweis auf Erfolg, besonders im finanziellen Sinne, gewertet, was auf die alte Redensart zurückgeht, dass eine Krähe der anderen kein Auge aushacke. Sitzen sie in Bäumen, steht das Traumsymbol für die Verwandtschaft, eventuell steht ein Familientreffen bevor, oder der Träumende sollte sich nach längerer Pause wieder bei einem Familienmitglied melden.

Traumsymbol "Krähe" - Die psychologische Deutung

Die Krähe kann ungesehene oder vielleicht auch ungeliebte Aspekte der Persönlichkeit des Träumenden symbolisieren, die er lieber im Dunkeln lassen würde. Anstatt sich mit ihnen auseinanderzusetzen, verdrängt er sie. Im Traum jedoch tauchen diese Eigenschaften, verraten durch das Krächzen der Krähen, wieder auf.

Die Krähe kann aber auch für eine andere Person stehen, die dem Träumenden unheimlich ist oder vor deren spitzem Schnabel er sich im übertragenen Sinne fürchtet, weil er ihr Gerede als aggressiv wahrnimmt. Besonders häufig träumen Männer solche Träume von Frauen, vor denen sie insgeheim Angst haben.

Als sehr zwiespältiger Vogel kann die Krähe als Traumsymbol auch darauf verweisen, dass der Träumende sich in seiner Wahrnehmung einer Situation oder seiner selbst nicht ganz sicher ist.

Traumsymbol "Krähe" - Die spirituelle Deutung

Die Krähe ist ein magisches Tier und hat in vielen alten Naturreligionen einen hohen Stellenwert. Spirituell steht sie für alte Weisheit, für Verwandlung und die Möglichkeit der Seelenwanderung.

Krähe
4.9 (97.14%) 7 votes


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Krähe
4.9 (97.14%) 7 votes
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload