Traumdeutung Kiefer

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Kiefer ist ein so genanntes "Teekesselchen" - zum einen bezeichnet das Wort einen Knochen im menschlichen Körper, zum anderen einen knorrigen Nadelbaum. Der Kiefer ermöglicht uns das Kauen und das kraftvolle Zubeißen, man spricht davon, die Zähne zusammenzubeißen oder einer Tätigkeit mit Verbissenheit nachzugehen.

Die Kiefer strahlt mit ihrer ausladenden Krone, besonders, wenn sie allein steht, und ihrem Duft nach frischen Nadeln und Harz Kraft und Ruhe aus. Beiden gemein ist nicht nur der natürliche Ursprung, sondern auch das Feste, Unnachgiebige und Kraftvolle. Jedoch können beide als Traumsymbole ganz verschiedene Bedeutungen haben, wie wir gleich sehen werden:



Traumsymbol "Kiefer" - Die allgemeine Deutung

Positiv gedeutet verweist der Kieferknochen auf die eigenen Stärken, auf Tatkraft, Entschiedenheit und die Ausdauer, etwas durchzuhalten, bis man das Ziel erreicht hat. Der Träumende sollte seine Aufgaben mit Entschlossenheit angehen. Das Traumsymbol kann aber auch für Verbissenheit stehen und andeuten, dass es Zeit für mehr Nachgiebigkeit wäre.

Von einem verletzten oder gebrochenen Kiefer zu träumen soll Glück und Wohlstand symbolisieren. Eine Kiefersperre hingegen weist auf Probleme in Freundschaften hin - jemand könnte Ihr Vertrauen missbrauchen. Sehen Sie eine andere Person mit Kiefersperre, deutet das auf den Verlust einer Freundschaft hin. In der volkstümlichen Traumdeutung heißt es, wenn eine Frau im Traum jemanden mit Kiefersperre sieht, so werden Freunde unabsichtlich ihr Glück trüben.

Die Kiefer als Baum symbolisiert in der Traumdeutung Frieden und Ruhe, ähnlich wie die Fichte. Sie steht als Traumsymbol für ein zufriedenes, angenehmes Alter nach einem langen Leben voller Arbeit. Sie mahnt dazu, genügsam zu sein wie sie, die als beständiger, hoch aufragender Baum häufig auf Sandböden zu finden ist. Auch soll der Träumende sich weniger von Äußerlichkeiten blenden lassen, sondern lieber auf innere Stärken konzentrieren.

Eine abgestorbene, kahle oder kranke Kiefer ist ein Traumsymbol für Sorgen oder verborgenen Kummer, besonders, wenn sie von einer Frau geträumt wird. Da Kiefernnadeln ein altes Heilmittel sind, kann ein Traum von einer Kiefer auch auf nahende Krankheit hindeuten.

Traumsymbol "Kiefer" - Die psychologische Deutung

Wer die Zähne zusammenbeißt, ist wütend oder leidet Schmerzen. Taucht der Kiefer im Traum auf, kann es sich also um die unterbewusste Beschäftigung mit Ärger handeln oder dem Festhalten an etwas, das dem Träumenden eigentlich nicht gut tut. Vielleicht fühlt er sogar Hass in sich oder verbeißt sich in ein Problem. Möglicherweise wäre es erleichternd, einmal nachzugeben und im übertragenen Sinne den Kiefer etwas zu lockern.

Die Kiefer als Baum steht in der psychologischen Traumdeutung für Frieden und Erholung - der Träumende kommt zur Ruhe. Dieser Rückzug kann allerdings auch melancholische Züge haben. Auch Schuldgefühle können eine Rolle spielen, wenn von einer Kiefer geträumt wird. Vielleicht sehnen Sie sich nach einem ruhigen, beschützenden Zufluchtsort.

Traumsymbol "Kiefer" - Die spirituelle Deutung

Der Kiefer als starker Knochen symbolisiert auf der spirituellen Ebene das ewige Jetzt, das erlebt oder verstanden wird. Die Kiefer als Baum ist in der spirituellen Traumdeutung ein Symbol für Frieden und die Verbindung zwischen Himmel und Erde.

Kiefer
4.5 (90%) 4 votes


+++ Online Seminar zur Traumdeutung, Jetzt informieren +++

Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Kiefer
4.5 (90%) 4 votes
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload