Traumdeutung Ast

Lesedauer: ca. 4 Minuten

Häufig wiederkehrende Traumbilder sind Pflanzen und Bäume oder aber auch Teile von ihnen, wie es der Ast oder auch die Rinde ist. Da der Baum die Verbindung von der Erde zum Himmel symbolisiert und häufig als Sinnbild für den Menschen interpretiert wird, gibt der Zweig Auskunft über die Entwicklung des Baumes, aber auch die des Menschen.

Wichtig für eine Deutung des Ast-Traumes ist es, auf alle im Schlaf erlebten Details zu achten: Von welchem Baum stammte der Ast? Waren Blätter daran oder war der Ast kahl? Wenn Sie zum Beispiel viele Äste, versteckt unter Eichenlaub, in Ihrem Traum gesehen haben, dann sollten Sie neben dem Traumsymbol „Ast“ auch das „Eichenlaub“ deuten.

Was bedeutet nun der Traum von einem Ast? An dieser Stelle können nicht alle, aber doch die wichtigsten und häufigsten Traumsituationen mit Ästen kurz erläutert werden. Anschließend finden Sie die allgemeine, psychologische und spirituelle Deutung im Artikel.



Traumsymbol „Ast“ - Die häufigsten Träume zum Symbol

Wenn im Traum Äste fallen oder abgebrochen sind

Ist im Traum ein Ast abgebrochen oder fallen Äste vom Baum, so können sich gemäß traditioneller Traumdeutung Sorgen und Probleme ankündigen. Diese können privater oder beruflicher Natur sein. Insbesondere dann, wenn ein Ast sehr morsch und mehrfach gebrochen ist, kann das Traumsymbol als Mahnung verstanden werden. Der kommende Ballast sollten sich nicht auf die psychische Gesundheit auswirken; der Träumende sollte für eine Ruhe-Ausgleich sorgen!

Die abgestorbenen Äste eines toten Baums signalieren als Traumbild, dass bald etwas Neues entsteht; ein Neuanfang, eine Kehrtwende im Leben des Träumers ist möglich.

Wenn Baum-Äste fallen, die dem Träumer den Weg auf dem Boden schließlich im Traum versperren, zeigen diese Zweige eine Sackgasse im Leben auf. Die Lösung von Problemen muss anders als gedacht in der Wachwelt stattfinden.

Der Griff zur Säge: Davon träumen, einen Ast abzusägen oder abzuschneiden

Haben Sie davon geträumt, einen Ast abzuschneiden? Die Tätigkeit des Schneidens steht in der allgemeinen Traumdeutung für eine Trennung. Diese Loslösung kann sich sowohl auf einen bestimmten Menschen und das Ende der Beziehung zu ihm beziehen, als auch auf Hoffnungen oder Ziele, die der Träumende hat. Was auch immer die Trennung betrifft: Etwas Neues beginnt!

Das Absägen eines Astes weist als Traumbild auf den Umstand hin, dass man ein tiefgreifendes und wichtiges Problem löst. Auch Abhängigkeiten im Leben können mit viel Einsatz entkräftet werden. Der Träumer will versuchen, "auf eigenen Beinen zu stehen", wie es sprichwörtlich heißt. Beim Sägen am Baum steht wiederum eine Trennung im Vordergrund der Deutung.

Der Ast vom Olivenbaum - ein besonderer Traum

Der Olivenbaum ist in der Traumanalyse sehr symbolträchtig und bedeutungsstark. Er kann für gute Gesundheit und Reichtum stehen, wobei dieser Reichtum auch im Sinne vieler guter Freunde verstanden werden kann.

Nicht immer geht mit diesem Traumbild allerdings ein finanzieller Gewinn einher. Ein Ast vom Olivenbaum ist stark verdreht und nicht gerade, und genauso fühlt sich der Träumer in seiner derzeitigen Lebensphase, die chaotisch sein kann.

Traumsymbol "Ast" - Die allgemeine Deutung

Äste und vor allem ein wachsender Ast in der Traumwelt werden in der Regel als ein positive Zeichen interpretiert, die Glück und Wachstum für die Zukunft voraussagen. Ist der Ast jedoch beschädigt oder entlaubt, kündigt er von negativen Entwicklungen in der Wachwelt.

Wenn das Laub am Traum-Ast fehlt, können dies Enttäuschungen sein oder persönliche Sorgen sowie berufliche Probleme, wenn der Ast zerbrochen oder vom Baum gebrochen wird. Schwingt der Ast im Wind, ist dieses Traumsymbol ein Zeichen für anstehende Unternehmungen und spannende Wendungen im Leben.

Klettert der Träumende an Ästen hoch, wird dies als Hinweis darauf gedeutet, dass er seine berufliche Karriere auf ungewöhnlichen Wegen machen wird. Bricht dabei allerdings ein Ast, dann ist dies entsprechend der Traumforschung eine Ermahnung dazu, umsichtiger zu sein. Schwierigkeiten im Beruf erscheinen, wenn dem Träumenden viele Äste den Weg versperren.

Träumt eine Frau von einem dürren Ast - also einem Reiser -, deutet das auf die unbewusste Sorge hin, dass sie kinderlos bleiben könnte. Der Anblick eines Mandelbaum-Astes mit Blüten kann allgemein gesehen günstige Entwicklungen für die Zukunft ankündigen.

Traumsymbol "Ast" - Die psychologische Deutung

Ein Ast gilt als Teil des Lebensbaumes und gibt dadurch Auskunft über die seelische Verfassung des Träumenden. Sind die Äste in der Traumwelt grün oder sogar blühend, dann ist der Träumende innerlich ausgeglichen, während dürre oder abgestorbene Äste auf eine schlechte Verfassung schließen lassen.

Sitzt der Träumende auf einem schwankenden Ast und spürt die Unsicherheit, dann trifft dieses Gefühl auch auf sein Leben in der Wachwelt zu. Handelt der Träumende wie in dem bekannten Sprichwort und sägt an dem Ast, auf dem er sitzt, dann fehlt es ihm im wachen Leben an Umsicht und Überlegtheit.

Als Warnung ist ein abgebrochener Zweig als Teil einer Pflanze zu verstehen, denn er ist unter einer zu großen Last bzw. Belastung gebrochen. Stolpert der Träumende über einen abgebrochenen Ast, wird auch etwas in seinem Leben kurzfristig abgebrochen und verursacht dadurch manchmal auch ein Umdenken.

Erscheinen mehrere Äste können Sie auch den familiären Stammbaum und seine Beziehungen untereinander symbolisieren. Bei dieser Deutung ist das Wachstum der Äste wichtig. Können sie sich alle frei entwickeln oder behindern sie sich gegenseitig?

Traumsymbol "Ast" - Die spirituelle Deutung

Da in der spirituellen Deutung der Baum den Menschen symbolisiert, stehen die Äste für die Gedanken, Pläne und Hoffnungen des Menschen.

Ast
4.5 (90%) 10 votes


+++ Online Seminar zur Traumdeutung, Jetzt informieren +++

Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Ast
4.5 (90%) 10 votes
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload