Traumdeutung Rutsche

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Die Rutsche, auch Rutschbahn genannt, begegnet uns neben der Schaukel häufig auf Kinderspielplätzen und in vielen Schwimmbädern als Wasserrutsche, wo sie Jung und Alt begeistert. Oft handelt es sich bei Rutschen in Schwimmbädern um kurvenreiche Tunnelrutschen, in denen wir ein bisschen ins Schleudern kommen, ohne aber Gefahr zu laufen, aus der Rutsche herauszufallen. So ermöglicht uns die Rutsche einen harmlosen Nervenkitzel.

Für Kinder ist die Rutsche meist einfach spannend, weil man sich auf ihr ohne eigenes Zutun abwärts bewegen kann. Früher wurde dies genutzt, um Bergarbeiter ohne großen Aufwand abwärts zu befördern. Auch in der Industrie sind Rutschen üblich, um schwere Gegenstände in Abwärtsrichtung zu transportieren.

Im Traum kann uns die Rutsche an verschiedenen Orten begegnen, vielleicht befinden wir uns gerade auf einem Spielplatz. Wichtig für die Traumdeutung ist jedoch eher der Vorgang des Rutschens als die Umgebung des Traumsymbols.



Traumsymbol "Rutsche" - Die allgemeine Deutung

Traditionell wird eine Rutsche als Traumsymbol in der Traumdeutung als ein Zeichen für Neider betrachtet. Der Träumende kann mühelos etwas erreichen, vielleicht hat er gerade besonders viel Erfolg in seinem Job, oder etwas anderes geht ihm leicht von der Hand. Der Traum weist ihn darauf hin, dass andere ihm diesen Erfolg missgönnen. Das Traumbild kann außerdem symbolisieren, dass der Träumende sich nicht zu sehr auf den leichten Erfolg verlassen sollte.

Die Rutsche im Traum kann andererseits für ein leichtfertiges Vergnügen stehen, das der Träumende jetzt zwar genießt, das ihn aber später teuer zu stehen kommen wird. Möglicherweise ist er auch drauf und dran, auf einen Betrug hereinzufallen - das Traumsymbol warnt ihn in diesem Fall, sich nicht auf die schiefe Bahn leiten zu lassen, wo er ausrutschen und zu Fall kommen könnte.

In der volkstümlichen Deutung kann die Rutsche außerdem auf eine Enttäuschung in Liebesdingen hinweisen. So hat der Träumende zum Beispiel ein Versprechen vom Partner erhalten, das dieser aber brechen wird; dies muss kein drastischer Vertrauensbruch sein, es kann sich auch um eine Kleinigkeit handeln, die dem Träumenden jedoch zu denken gibt.

Wenn der Träumende im Traum rutscht und dabei Spaß hat, so wird dies als positives Zeichen gedeutet: der Traum spricht für Lebensfreude und Ausgelassenheit, das Leben des Träumenden wird bald eine glückliche Wendung nehmen.

Traumsymbol "Rutsche" - Die psychologische Deutung

In der psychologischen Traumdeutung verweist der Traum von einer Rutsche auf einen unsicheren Stand. Damit kann die Lebenssituation des Träumenden gemeint sein, in der er sich gerade nicht stabil fühlt, oder sein Charakter, der schwankend und unsicher ist. Das ständige Auf und Ab des Lebens spiegelt sich in diesem Traumbild.

Die Rutsche kann auch für Haltlosigkeit stehen. Der Träumende lässt sich fallen. Das kann positiv oder negativ empfunden werden, entweder hat der Träumende das Gefühl, ins Bodenlose zu rutschen, oder er lässt bewusst alle Vorsicht fahren und gleitet einfach hinab. Genießt der Träumende es, mal die Verantwortung abzugeben und sich von nichts aufhalten zu lassen, auch auf das Risiko hin, dabei hinzufallen? Oder fürchtet er sich davor, seinen Weg nicht mehr selbst bestimmen zu können, stattdessen haltlos zu rutschen?

Die Emotionen während des Traums sind hier der Schlüssel für die richtige Deutung.

Traumsymbol "Rutsche" - Die spirituelle Deutung

Wenn Sie im Traum rutschen, so steht dieses Traumbild auf der spirituellen Ebene für die zahlreichen Höhen und Tiefen des Lebens. Nicht immer können Sie Ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen, manchmal müssen Sie einfach Vertrauen haben und die Dinge geschehen lassen.

Rutsche
4.4 (88%) 10 votes


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Rutsche
4.4 (88%) 10 votes
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz