Traumdeutung Wolken

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Wolken am Himmel nehmen täglich verschiedenste Formen an, und mit etwas Fantasie erkennen wir Menschen sogar Figuren und Tiere darin. Wie aus Watte geformt wirken Wolken an so manch hellem, freundlichem Sommertag. Am Firmament, etwa wenn die Sonne untergeht, wirken Wolken oft wie eine schwebende Decke.

Wir können uns jedoch auch über Wolken ärgern, nämlich dann, wenn sie dunkel sind und die Sonne verdecken, es vielleicht sogar regnet. Im Gegensatz dazu wird die sprichwörtliche „Wolke 7“ positiv assoziiert: Wer auf ihr schwebt, ist glücklich verliebt.

Wolken können ebenso in unseren Träumen unterschiedlichste Bedeutungen haben. Abhängig sind diese hier ebenfalls von der Art der gesehenen Wolke sowie den Gefühlen, die sie in unserer Traumwelt auslöst. Es kann hilfreich sein, sich auch zu der Form der gesehenen Wolken direkt nach dem Aufwachen einige Notizen zu machen.



Traumsymbol "Wolken" - Die allgemeine Deutung

Weiße und helle Wolken, die den Betroffenen im Traum gefallen oder ihn zumindest nicht stören, verheißen nach allgemeiner Auffassung Positives: Sie stehen für Glück und Erfolg. Möglicherweise musste der Träumende in letzter Zeit einige belastende Erfahrungen machen, hatte mit vielen Problemen zu kämpfen. Diese Phase wird nun zu Ende gehen, auf ihn warten freudige Ereignisse und schöne Stunden mit seiner Familie und Freunden.

Dies gilt ebenfalls, wenn die im Traum gesehenen Wolken hier vorüberziehen. Darüber hinaus können helle Wolken im Traum außerdem für religiöse Aspekte des Alltags und den eigenen Bezug zu Gott stehen.

Werden im Traum jedoch dunkle Wolken gesehen, können diese anzeigen, dass der Betroffene sich im Alltag nur schwer behaupten kann. Etwas oder jemand überschattet sein Dasein und er fühlt sich dadurch von anderen übersehen.

Zugleich kündigen sich durch das Symbol auch Schwierigkeiten, Unglück und Unklarheiten an. Der Träumende ist möglicherweise schlecht organisiert oder droht zu erkranken. Er sollte sich darauf einstellen, dass ihn in nächster Zeit möglicherweise viele Sorgen einholen werden. Die konkrete Form der geträumten Wolken kann genauere Auskunft diesbezüglich geben. Ebenso kann die Form der Wolken aber auch Hinweise auf positive Ereignisse geben.

Traumsymbol "Wolken" - Die psychologische Deutung

Auch nach der psychologischen Auffassung wird bei Träumen von Wolken differenziert, ob es sich um helle Wölkchen oder gar schwarze Gewitterwolken handelt. Sie spiegeln immer die eigene Stimmung und Lebenseinstellung des Träumenden wider. Weiße Wolken zeigen somit Zuversicht und Heiterkeit an, dunkle hingegen warnen vor zu negativen, pessimistischen Gedanken.

Wer im Traum außerdem das Gefühl hat, ein Gewitter könnte jeden Augenblick beginnen, wird auf diese Weise durch sein Unterbewusstsein auf sehr starke Emotionen hingewiesen, die demnächst aus ihm herauszubrechen drohen.

Traumsymbol "Wolken" - Die spirituelle Deutung

Geträumte Wolken stehen nach dem spirituellen Deutungsansatz für die Macht Gottes.

Wolken
4.5 (90.91%) 11 votes


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Wolken
4.5 (90.91%) 11 votes
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload