Traumdeutung Behörde

Mit der Behörde oder dem Amt verbinden viele Menschen eher Unannehmlichkeiten. Hier warten umfangreiche Formulare, die ausgefüllt werden müssen, und viel Bürokratie und Vorschriften, die auch das persönliche Leben beeinflussen können. Als Kulisse in der Traumwelt erscheint die Behörde recht häufig. Für die Traumdeutung sind die Erlebnisse dort entscheidend. Daher kann die Interpretation sehr unterschiedlich ausfallen. Allerdings haben die meisten Behördenträume eher eine negative Aussage.

Traumsymbol „Behörde“ – Die allgemeine Deutung

Erscheint die Behörde als Traumbild, dann kündigt sie häufig Probleme und Schwierigkeiten in der Wachwelt an. Oft werden auch Hoffnungen nicht in Erfüllung gehen und Erwartungen enttäuscht. Bekommt der Träumende durch die Behörde eine Strafe oder eine Anklage, dann wird er auch im wachen Leben mit Unannehmlichkeiten zu tun bekommen. Oft sind auch Einschränkungen im Leben die Folge, wenn die Behörde im Schlaf zum Thema wird.

Positiv ist dieses Traumbild meist nur, wenn es auch im Traum eine gute Nachricht von der Behörde gibt. Sollte es zum Beispiel ein Freispruch von einer Schuld sein, dann wird der Träumende in der Wachwelt Glück und Erfolg haben.

Traumsymbol „Behörde“ – Die psychologische Deutung

Die Behörde symbolisiert in der psychologischen Traumdeutung die Bevormundung und die Ungerechtigkeit. Meist fühlt sich der Träumende in der Wachwelt bereits hilflos und einer Situation ausgeliefert, wenn die Behörde im Traum erscheint.

Manchmal kann die Behörde im Schlaf den Träumenden darauf hinweisen, dass er zu viele Pflichten und Aufgaben in der Wachwelt zu bewältigen hat. Diese Umstände behindern ihn stark in der freien Lebensgestaltung und seiner Selbstentfaltung. Daher ist dieses Traumbild eine Mahnung, sich nicht zu viel zuzumuten, sondern auch an sich selbst zu denken.

Sucht der Träumende eine Behörde auf, dann will er unbedingt ein Vorhaben oder einen Plan umsetzen, der wahrscheinlich schon droht, zu scheitern. Da er den offiziellen Weg über die Behörde sucht, will der Träumende versuchen, noch etwas zu retten und seine Ziele dennoch zu erreichen. In diesem Zusammenhang erscheint die Behörde meist immer nur dann, wenn es bereits massive Probleme in der Wachwelt gibt und der Träumende nach anderen Wegen und Lösungen sucht. Dieses Traumbild kann auch bei Beziehungsproblemen auftauchen. In diesem Fall geht der Träumende im Schlaf nicht zu irgendeiner Behörde, sondern zum Standesamt. Mit der standesamtlichen Hochzeit versucht er etwas offiziell zu machen und zu besiegeln, was in der Wachwelt schon fast gescheitert ist.

Traumsymbol „Behörde“ – Die spirituelle Deutung

In der spirituellen Traumdeutung symbolisiert die Behörde als Traumbild die Einschränkung der persönlichen Freiheit des Träumenden.

Behörde
4.5 (90%) 2 votes



 Ähnliche Artikel
  • Urkunde
  • Wartezimmer
  • Grenze
  • Antrag
  • Amt
  • Newsletter

    Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

    Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

    Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz