Traumdeutung Anklage

Lesedauer: ca. 4 Minuten

Anklage - dieser Begriff wird bei den meisten Menschen wohl keine positiven Verknüpfungen und Gefühle hervorrufen. Wer nicht als Staats- beziehungsweise Rechtsanwalt oder Richter beruflich tätig ist, will selbst wahrscheinlich lieber nichts mit einer Anklage zu tun haben, bedeutet sie doch immer auch eine juristische und meist sogar gerichtliche Auseinandersetzung.

Denn in der Regel wird mit dem Begriff Anklage ein Strafverfahren bezeichnet, mit dem die Strafverfolgungsbehörden wie die Staatsanwaltschaft einen potenziellen Kriminellen vor Gericht für seine Taten zur Rechenschaft ziehen wollen. Die Anklage stellt damit den Anfang eines Verfahrens vor Gericht dar, das vielleicht aufgrund mangelnder Beweise eingestellt wird oder aber zu einem Freispruch, einem Schuldspruch sowie einem Vergleich führt.

Auch wenn die meisten Menschen außerhalb des Rechtssystems im Alltag wahrscheinlich nur wenige Berührungspunkte mit Anklagen haben, können diese dennoch in einem Traum eine wichtige Rolle spielen. Genauso könnte für den Traum eine weitere Verwendungsweise des Begriffs anklagen von Bedeutungen sein. Denn häufig sprechen wir im Alltag auch von anklagen, wenn jemand einer anderen Person die Schuld für etwas gibt und sie sozusagen eines schlechten Verhaltens anklagt, ohne dass es wirklich zu einer juristischen Auseinandersetzung kommt.

Eine solche Anklage oder Schuldzuweisung werden die meisten Menschen wahrscheinlich schon einmal erlebt haben, so dass es im weiteren Sinne dann auch mehr Anlässe für den Traum von einer Anklage gibt.  



Traumsymbol "Anklage" - Die allgemeine Deutung

Wollen Sie Ihren Traum von einer Anklage richtig deuten, dann sollten Sie zunächst berücksichtigen, wovon Ihr Traumsymbol genau gehandelt hat. Ging es in Ihrem Traum wirklich um eine juristische Anklage? Oder nur um einen geäußerten Vorwurf, der zwar die Form einer Anklage hat, aber nicht vor Gericht geklärt wird?

Bei beiden Varianten ist es für die passende Traumdeutung wirklich wichtig, zunächst einmal darauf einzugehen, ob Sie selbst der Kläger oder der Angeklagte waren. Haben Sie also selbst jemand anders wegen seines Fehlverhaltens zur Rechenschaft ziehen wollen oder waren Sie derjenige, der als Täter im Mittelpunkt der Anklage steht?

Sollten Sie selbst die Anklage erheben, dann könnten Sie für die Traumdeutung auch einen Blick darauf werfen, was denn im Traum der Grund für die Anklage war und wen Sie im Schlaf angeklagt haben. Vielleicht könnte Ihnen das Traumsymbol nämlich einen Hinweis darauf geben, dass Sie auch im Wachzustand gerne eine Anklage aussprechen wollen. Gibt es also in Ihrem Leben vielleicht eine Person, die Ihnen - im juristischen oder moralischen Sinne - Unrecht getan hat und die sie gerne dafür bestrafen würden?

Als Angeklagter könnten Sie sich hingegen überlegen, ob Ihnen jemand in der Vergangenheit größere Vorwürfe gemacht haben oder Sie vor kurzem - gewollt oder ungewollt - jemandem Schaden zugefügt haben, der Sie jetzt dafür bestrafen will. Genauso könnte dieses Traumbild aber auch bedeuten, dass Sie sich hinsichtlich einer Entscheidung unsicher beziehungsweise unentschlossen sind. In diesem Fall will Ihnen der Traum von der Anklage möglicherweise nahelegen, sich diesen Zwiespalt offen einzugestehen.

Wird man im Traum angeklagt und zeigt aber wegen seiner Handlungen Reue, so wird man in der Wachwelt wahrscheinlich benachteiligt werden. Diese Nachteile gründen sich allerdings auf das eigene Tun.

Traumsymbol "Anklage" - Die psychologische Deutung

In der psychologischen Traumdeutung hat das Symbol der Anklage oft etwas mit Angst zu tun. Dabei verkörpert das Traumsymbol meistens die Angst des Träumenden davor, etwas falsch zu machen oder gemacht zu haben - und zwar unwissentlich. Vielleicht sollten Sie sich nach dem Traum also Gedanken machen, woher diese Angst bei Ihnen kommen könnte, in welchen Situationen Sie sich besonders zeigt und wie Sie diese Furcht dann auch überwinden können.

In der Regel ist der Träumende in seinem Traum selbst der Angeklagte. Dabei will ihn das Traumsymbol häufig dazu anregen, seinen Lebensrhythmus zu überdenken und vor allem daran zu arbeiten, weniger unsicher zu sein.

Zudem heißt der Traum von einer Anklage manchmal auch, dass der Träumende gleichzeitig an seiner Beziehung zur Umwelt arbeiten und die Beziehungen zu anderen Menschen positiver gestalten sollte.

Wird das Traumbild ganz nahelegend gedeutet, dann besteht in der Regel eine Verbindung zu einem Streit oder einer Auseinandersetzung, die manchmal einer (An-)Klage vorausgeht. Hatten Sie also möglicherweise kurz vor Ihrem Traum mit einem Familienmitglied, einem Freund oder einem Arbeitskollegen Meinungsverschiedenheiten, die Sie nicht einfach klären konnten?

Traumsymbol "Anklage" - Die spirituelle Deutung

Eine Anklage in einem Traum kann, wie oben bereits angedeutet werden, Unsicherheit bei einer Entscheidung genauso wie die Angst vor Fehlern verkörpern. So könnte das Traumbild sich auf spirituelle Unsicherheit oder Unsicherheit im Glauben übertragen lassen.

Anklage
4.5 (90%) 4 votes


+++ Online Seminar zur Traumdeutung, Jetzt informieren +++

Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Anklage
4.5 (90%) 4 votes
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload