Traumdeutung Begräbnis

Lesedauer: ca. 7 Minuten

Der Tod gehört zu unserem Leben - dieser Tatsache sind sich alle Menschen bewusst. Mit dem Ende des Lebens tritt der Mensch jedoch in einen vollkommen unbekannten Zustand ein.

Da Tote ihre Erfahrungen nicht mehr mitteilen können, ist der Tod ein äußerst ungewisses Abenteuer. Umso ausgeprägter ist das menschliche Bedürfnis, sich mit einem Ritual, dem Begräbnis, emotionale Sicherheit zu verschaffen. Die Beerdigung eines geliebten Menschen auf dem Friedhof ist der sichtbare Abschluss des Lebens, ein öffentlich zelebrierter Abschied und eine gesellschaftlich anerkannte Gelegenheit, seine eigene Trauer und den Wert des Verstorbenen zu zeigen.

Beerdigen kann man allerdings im übertragenen Sinne noch so einiges: Wünsche, Träume, Hoffnungen. Aber auch das Kriegsbeil wird symbolträchtig begraben. Begräbnisse müssen auch nicht zwangsläufig von einer gedrückten Stimmung geprägt sein. In manchen Kulturen klingen die Gesänge, zu denen jemand zu Grabe getragen wird, ausgesprochen fröhlich und lebensbejahend. Auch in unseren Breitengraden ist eine Trauerfeier im Anschluss an das Begräbnis oft ausgelassen - im Sinne von „erleichtert“. Mit dem „Leichen-Schmaus“ bei Kaffee und Kuchen tauscht man sich über die Erlebnisse aus, die man mit dem Verstorbenen erfahren durfte.

Wer von einer Beerdigung, vielleicht auch in einer Leichenhalle, träumt, wird dies unheimlich finden, vielleicht sogar in Panik geraten. Dahinter steckt die Vorstellung, dass tatsächlich jemand stirbt, wenn im Traum der Tod eine Rolle spielt. In der Traumdeutung gibt es jedoch sehr viele Erklärungen und Deutungen des Traumsymbols "Begräbnis", die selten mit dem realen Lebensende zusammenhängen.

Sie sind auf der Suche nach einer bestimmten Situation in Bezug auf das Traumsymbol "Begräbnis"? Dann schauen Sie doch in unserer Liste der häufigsten Träume nach. Alle weiteren Einzelheiten zum Traum-Begräbnis erfahren Sie im Anschluss daran.



Traumsymbol "Begräbnis" - Die häufigsten Träume zum Symbol

Wen man beerdigen kann im Traum

Vom Begräbnis des Vaters träumen

Wer nach dem Tod des Vaters von dessen Beerdigung träumt, dem soll meistens die innere Loslösung vom eigenen Vater in der Wachwelt bewusst werden. Die schlafende Person ist nun bereit, selbst die Verantwortung für ihr Leben zu übernehmen sowie eigene Entscheidungen zu treffen. Die schützende Hand dieses Elternteils wird nun nicht mehr länger benötigt.

Die Mutter wird begraben. Eine Traumanalyse

Träume vom Begräbnis der Mutter können auf eine baldige Trennung im Wachleben hinweisen. Dabei verkörpert die tote Mutter im Traum häufig einen Abschnitt innerhalb der Persönlichkeitsreifung des Träumers, welcher für ihn besonders wichtig war und mit dem eine Loslösung von bestimmten Eigenschaften einherging. Diese Veränderungen können je nach Lebenssituationen für den Schlafenden einfach oder schwierig zu verarbeiten sein.

Mein eigenes Begräbnis im Traum - was für ein Schreck!

Wird auf der Traumebene der eigene Tod beziehungsweise die eigene Bestattung erlebt, kann diese Traumsituation das Ende einer bestimmten Lebensphase in der Realität verkörpern, was vom Träumenden aber durchaus als positiv angesehen wird. Allerdings kann das eigene Begräbnis als Traumbild auch auf die Angst vor dem Verlust bestimmter Persönlichkeitsteile hinweisen.

Unterschiedliche Traumsituationen rund um das Begräbnis

Träume von Tod und Begräbnis

Stehen im Traum Tod und Begräbnis in einem engen Zusammenhang zueinander, so kann dies auf die endgültige Verarbeitung einer vergangenen Angelegenheit durch den Träumenden hinweisen. Der Betroffene ist nun in der Wachwelt bereit nach vorne zu sehen und neue Vorhaben anzugehen. Manchmal können sich hinter Traumsituation von Tod und Beerdigung zudem reale Schwierigkeiten verbergen, für die sich der Schläfer überlegen sollte, wie er diese meistern kann.

Die Totenwache in der Traumdeutung

Hält der Träumende selbst Totenwache bei einem Verstorbenen in seinem Traum, so kann dies als ein Ausdruck für seine tiefgehende Zuneigung zu dieser Person interpretiert werden. Eventuell ist dem Schläfer diese Verbundenheit bisher noch nicht bewusst geworden oder aber er muss sich mit diesen Gefühlen in der Realität erst auseinandersetzen.

Der Trauerzug … Vom letzten Geleit träumen

Der Anblick eines Trauer- oder Leichenzuges kann als Traumbild positiv ausgelegt werden. Meist darf sich die träumende Person über angenehme Entwicklungen in der Wachwelt freuen. Möglicherweise steht ihr sogar ein geldmäßiger Zugewinn in Form einer Erbschaft ins Haus. Im beruflichen Bereich kann das Traumsymbol "Trauerzug" ebenfalls angenehme Zukunftsaussichten versprechen, unter Umständen wird der Schlafende sogar befördert.

Der geträumte Leichenwagen: Nun wird der Tote abgeholt!

Taucht im Traum ein Leichenwagen auf, geht damit häufig eine Ermahnung an die schlafende Person einher. Sie sollte sich bewusst machen, dass alles im Leben in zeitlicher Hinsicht endlich ist und nun die richtige Zeit zum Handeln ist. Zudem kann dieses Traum-Bestattungsfahrzeug einen realen Wandel symbolisieren, welchen der Träumer durch seine Handlungen vorantreiben sollte.

Das Bestattungsunternehmen und seine Bedeutung in der Traumanalyse

Hinter dem Traumbild des Bestattungsinstitutes kann sich der tatsächliche Wunsch des Träumenden verbergen, eine für ihn wichtige Angelegenheit in der Realität zu einem guten Ende zu bringen. Ihm ist es dabei wichtig, diese Sache ohne Schwierigkeiten und Probleme zu beenden. Meistens bezieht sich ein solcher Traum auf das Ende einer Partnerschaft oder die Trennung von ungeliebten Eigenschaften.

"Begräbnis Blumen" - Was sagt dieses Traumsymbol aus?

Stehen bei einer Beisetzung die Trauer-Blumen im Vordergrund, so versinnbildlichen diese oftmals die Begeisterung und Freude, welche der Träumer in Bezug auf sein Leben empfindet. Auch wenn hier einmal schwierige Situationen auftreten können, weiß der Betroffene seine Energien dennoch zielgerichtet einzusetzen. Sind die Blumen bei der Beerdigung sehr ordentlich aufgestellt, kann dies ferner auf ein gut geordnetes Gesellschaftsleben des Schläfers verweisen.

Die Feuerbestattung im Traum, auf feurigem Weg ins Jenseits!

Träume von einer Feuer-Bestattung können auf die leidenschaftlichen Gefühle aufmerksam machen, welche der Schläfer hinsichtlich einer bald anstehenden Trennung empfindet. Wird der Tote auf der Traumebene allerdings auf einem Scheiterhaufen verbrannt, so kann diese Art des Feuer-Begräbnisses veranschaulichen, dass sich die träumende Person in der realen Welt von bestimmten Wunschvorstellungen verabschieden muss. Diese werden sich wahrscheinlich nicht verwirklichen lassen.

Die Totenmesse, eine Traumanalyse

Wer in seinem Traum an einem Gottesdienst wie der Totenmesse teilnimmt, der sehnt sich in der Wachwelt in vielen Fällen nach Ruhe und innerem Frieden. Außerdem kann eine solche Leichenmesse auf der Traumebene die schlafende Person auf ihre seelisch-geistige Weiterentwicklung hinweisen. Eine Trauer-Zeremonie im Rahmen eines Begräbnisses symbolisiert eventuell aber auch die tatsächliche Furcht des Schlafenden vor dem Tod.

"Trauerkleidung" als Traumbild

Sieht sich der Träumer selbst in Trauerkleidung bei einem Begräbnis, sollte er sich unter Umständen mit seinem eigenen Wesen beschäftigen. Denn eventuell gibt es hier Charakterzüge, von denen er sich in naher Zukunft trennen möchte. Das Schwarz der geträumten Trauer-Kleider kann ferner zu Veränderungen ermuntern. Denn erst wenn der Schlafende sich von etwas Bestimmten löst, wird er fähig sein, neue Ideen umzusetzen.

Traumsymbol "Begräbnis" - Die allgemeine Deutung

Das Traumsymbol "Begräbnis" kommt ausgesprochen häufig vor. Ein tatsächlicher Todesfall steckt jedoch selten dahinter. In der Traumdeutung kann ein Begräbnis im Traum ein Zeichen dafür sein, dass der Träumende sich von etwas trennen muss. Das können Lebensgewohnheiten sein, ein Streit oder Wünsche, die sich nicht erfüllen lassen.

Mit dem Vergangenen muss abgeschlossen werden, damit man es vergessen und Pläne für die Zukunft schmieden kann. Dazu ist auch die Phase des Schmerzes und des Trauerns wichtig.

Wenn jemand vom eigenen Begräbnis oder sich selbst im Sarg liegend träumt, befürchtet er, dass ein Teil seiner Persönlichkeit abstirbt. Er fürchtet den Verlust besonderer Begabungen und hat möglicherweise Angst, von etwas Neuem überwältigt zu werden.

Sieht man im Traum der Bestattung eines Bekannten zu, bedeutet dies, dass die Beziehung des Träumenden zu dieser Person zu Ende geht. Die sozialen Bindungen sollten in dem Fall einmal überprüft werden. Im Allgemeinen ist das  Traumsymbol "Begräbnis" in der Traumdeutung jedoch meistens positiv besetzt, denn an die Stelle des Alten tritt immer etwas Neues.

Traumsymbol "Begräbnis" - Die psychologische Deutung

Das Traumsymbol "Begräbnis" steht in der Traumdeutung für tiefgreifende Veränderungen im Leben des Träumenden. Tief verwurzelte Verhaltensweisen und Überzeugungen können im Traum zu Grabe getragen werden. Das eröffnet dem Unterbewusstsein ungeahnte Perspektiven, neue Wege können beschritten werden. Gegebenenfalls muss der Träumende sich auf diese Weise auch seelischen Ballasts entledigen: Hemmungen, Schuldgefühle, Angst vor Überforderung.

Das Traumsymbol „Begräbnis“ ist dann ein klares Signal an den Träumenden, sich mit der eigenen Psyche auseinanderzusetzen.

Manchmal steckt hinter dem Traumsymbol der Beisetzung der unbewusste Wunsch, jemand solle aus dem Leben des Träumenden verschwinden. In der Traumdeutung ist diese Person häufig eine dominante Mutter. Oft steckt hinter dem Traum vom Begräbnis der eigenen Eltern aber auch lediglich die beginnende Abnabelung, der entscheidende Schritt in die Selbstständigkeit.

Das Verlassen des warmen Nestes ist immer auch mit einem Gefühl des Verlusts und des Abschieds verbunden, was sich in dem Traumsymbol "Begräbnis" widerspiegelt. Die Bewältigung der Trauer ist jedoch ein notwendiger Schritt in die Zukunft.

Traumsymbol "Begräbnis" - Die spirituelle Deutung

In der Traumdeutung ist das Traumsymbol "Begräbnis" auf der spirituellen Ebene als Übergangsritual zu verstehen.

Der Tod ist der nicht sichtbare Teil des Lebens. Verlust und Schmerz sind in diesem Zusammenhang als positive Zeichen für Erneuerung und spirituelle Wiedergeburt zu deuten.

Begräbnis
4.4 (88.75%) 16 vote[s]


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Begräbnis
4.4 (88.75%) 16 vote[s]
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload