Traumdeutung abbrechen


Den Begriff „abbrechen“ benutzen wir in unterschiedlichsten Kontexten. So können wir beispielsweise eine bestimmte Tätigkeit beenden, unser Tun abbrechen. Andererseits kann man auch aufhören, die Beziehung zu einer Person zu pflegen, also den Kontakt abbrechen. In manchen Fällen meint der Begriff des Abbrechens wiederum das ganz konkrete Zerteilen eines Gegenstandes oder eines Nahrungsmittels oder aber den Abriss eines Hauses.

Diese Aspekte spielen auch eine Rolle, wenn „abbrechen“ als Symbol in unseren Träumen erscheint. Der Zusammenhang, in welchem wir hier etwas abbrechen, ist bei der Interpretation des Traumbildes entscheidend. Die Traumumstände sollten bei der Deutung unbedingt berücksichtigt werden.

Traumsymbol „abbrechen“ – Die allgemeine Deutung

Grundsätzlich kann das Traumsymbol „abbrechen“ immer auf eine bestehende Angst vor negativen Einflüssen hinweisen. Die allgemeine Traumdeutung geht davon aus, dass das geträumte Abbrechen von etwas die Furcht des Betroffenen ausdrückt, andere könnten durch ihr Verhalten die eigenen Pläne zerstören. Möglicherweise sorgt sich der Schlafende auch, dass jemand bei der Erfüllung seiner Wünsche im Weg steht oder versucht, seinen Ruf zu schädigen. Der Traum fordert dazu auf, sich näher mit dieser Problematik auseinanderzusetzen: Wie kommt man auf diese Sorgen? Welches Verhalten eines Mitmenschen macht einen derart misstrauisch?

Neben dieser allgemeinen Bedeutung des Traumbildes „abbrechen“ können Träume von dem Symbol weitere Rückschlüsse zulassen. So erscheint das Symbol im Traum sehr häufig im Zusammenhang mit dem Abreißen von Gebäuden. Der Abbruch des geträumten Hauses zeigt dann einen Neubeginn im positiven Sinne an. Der Träumende befreit sich von alten Lasten und entwickelt sich weiter. In vielen Fällen lässt das geträumte Abbrechen außerdem auf eine Verbesserung der beruflichen Position hoffen.

Das Abbrechen eines Gerüstes wiederum zeigt nach allgemeiner Auffassung, dass man alte, schlechte Gewohnheiten ablegt. Handelt es sich hingegen um einen Ast, den man in der Traumsituation abbricht, warnt dies vor einer Überforderung. Der Schlafende sollte sich zurzeit nicht zu viel zumuten. Das Abbrechen von einem Stück Nahrung, das man dann mit jemandem teilt, lässt darüber hinaus auf gute Fürsorge oder auch den Wunsch nach einem Gefühl von Gemeinschaft schließen.

Wer davon träumt, nicht eine Sache, sondern einen Kontakt abzubrechen, wird der allgemeinen Traumdeutung zufolge bald neue Freunde finden. Dies muss aber nicht zwingend das Ende bereits bestehender Freundschaften bedeuten. Der Träumende ist sozial offen für vieles.

Traumsymbol „abbrechen“ – Die psychologische Deutung

In der psychologischen Traumdeutung verweist das Symbol „abbrechen“ auf Heilung. Psychoanalytiker gehen davon aus, dass ein Traum vom Abbrechen zeigt, dass der Betroffene eine seelische Störung aus eigener Kraft zu beseitigen vermag. Dies gilt insbesondere, wenn in der Traumsituation ein Haus abgebrochen wird. Geschieht das allerdings im Traum gegen den Willen des Schlafenden, droht diesem Ansatz der Traumdeutung zufolge eine Gefahr für das seelische Gleichgewicht.

Träume, in welchen man den Kontakt zu einer Person abbricht, versinnbildlichen wiederum die Loslösung von einer bestimmten Beziehung. Möglicherweise hat der Träumende erkannt, dass er von dem anderen nichts zurückbekommt. Der Kontakt ist also aus seiner Sicht sinnlos. Vielleicht hatte die Person aber auch einen negativen Einfluss auf den Betroffenen. In der psychologischen Traumdeutung bewertet man das Abbrechen in diesem Zusammenhang in jeden Fall fast ausschließlich positiv.

Traumsymbol „abbrechen“ – Die spirituelle Deutung

Das Abbrechen gilt in einem spirituellen Traum als Zeichen dafür, dass der Betroffene Vertrautes zurücklässt. Er wagt einen Neuanfang.

abbrechen
5 (100%) 1 vote



Newsletter

Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz