Traumdeutung Gericht

Lesedauer: ca. 4 Minuten

Gerichtshäuser, ein Richter oder Rechtsanwalt bringen oftmals Aufregungen in unser Leben. Plötzlich sind wir mit dem Rechtsstaat konfrontiert - selbst wenn wir uns selbst nichts zu Schulden haben kommen lassen. Wir sehen uns im Traum vor Gericht stehen, werden angeklagt und sind darüber sehr erschrocken. Auch kann man sich selbst als Geschworener oder Richter sehen. In einigen Traumerlebnissen tauchen darüber hinaus themenverwandte Symbole wie ein Paragrafenzeichen, ein Gerichtsvollzieher, eine schwarze Robe oder der Richterhammer auf.

Was bedeutet nur das Traumsymbol "Gericht"? Was will uns das Traumbild sagen? Bedenken Sie bei Ihrer Traumanalyse bitte stets, auch alle anderen gesehenen und erlebten Traumbilder zu deuten: wie bei einem Puzzlespiel können Sie auf diese Weise nach und nach das Gesamtbild aus den einzelnen Symbolen zusammensetzen und so Ihren kompletten Traum deuten.

Übrigens kann mit einem Gericht auch ein Essen gemeint sein. Wer eine Mahlzeit im Traum gesehen oder gegessen hat, der schaut bitte hier für eine ausführliche Analyse nach!



Traumsymbol "Gericht" - Die allgemeine Deutung

In der allgemeinen Traumdeutung veranschaulicht das Traumsymbol "Gericht", dass jemand gerichtet werden soll. Dabei kann es sich sowohl um den Träumenden selbst als auch um einen anderen Menschen handeln, den der Träumende gerne vor Gericht sehen würde. Das Traumsymbol "Gericht" zeigt also das Rechenschaft abgeben vor sich selbst oder der Umgebung an.

Der Anblick eines Gerichtsgebäudes im Traum symbolisiert dem Träumenden, dass er in der Wachwelt sein Recht suchen muss. Ist der Träumende ein Zuschauer in einem Gerichtssaal im Traum, so fasst dies die allgemeine Traumdeutung als eine Mahnung an den Träumenden auf. Er hat wegen einer früheren Sache Gewissensbisse und nun machen sich verdrängte Erinnerungen bemerkbar.

Steht der Träumende selbst vor Gericht im Traum, wird er in der Wachwelt auf seinem Recht bestehen und dieses auch finden. Der Erhalt einer Vorladung vor Gericht im Traum bedeutet dem Träumenden, dass er im Wachleben zu Unrecht verfolgt werden wird und jemand anderes ihm die Schuld für eine Tat zuschieben will. Wenn der Träumende einen Meineid vor Gericht schwören muss, so steht dies symbolisch dafür, dass man noch nicht bereit dafür ist, eine Wahrheit auszusprechen. Sie sollten in der Wachwelt nichts Unüberlegtes sagen und genau abwägen, welchen Personen Sie sich gegenüber offenbaren.

Ist der Träumende selbst der Ankläger vor Gericht im Traum, symbolisiert das Traumsymbol hier laut der allgemeinen Traumdeutung Einbußen in geschäftlichen Dingen. Eine Gerichtsverhandlung im Traum weist den Träumenden daraufhin, dass er in der Wachwelt besser nachgiebig sein sollte, denn sein Gegner ist im Augenblick zu stark. Der Träumende wird zu einem späteren Zeitpunkt aber erfolgreich sein.

Wird der Träumende im Traum verurteilt, erwarten ihn in der Wachwelt überraschende Verluste. Als Zeuge vor einem Gericht im Traum versinnbildlicht dem Träumenden, das er einem anderen Menschen in einer misslichen Lage behilflich sein muss. Nimmt der Träumende an einer gerichtlichen Untersuchung im Traum teil, darf er sich laut der allgemeinen Traumdeutung über Reichtum und Besitz in der Wachwelt freuen.

Sitzt der Träumende selbst über eine andere Person zu Gericht im Traum, zeigt ihm diese Traumsituation, dass dieser Mensch seine Gefühle verletzt hat. Allerdings hat er bisher ein offenes Gespräch vermieden. Um zur Ruhe zu kommen, sollte der Träumende dies allerdings bald tun und die Angelegenheit klären.

Für eine weibliche Träumende ist eine Gerichtsverhandlung ein Symbol für einen Bewunderer, dessen Fähigkeiten sie bisher unterschätzt hatte. Sie sollte zukünftig diesem mehr Beachtung schenken. Der pure Anblick eines Gerichtssaales im Traum steht für Unglück und Leid. Das Verlassen eines Gerichtssaales im Traum symbolisiert dem Träumenden, dass er mit einer für ihn zufriedenstellenden Entscheidung in einer Sache rechnen kann, die ihm schon viele Ärgernisse gebracht hat.

Traumsymbol "Gericht" - Die psychologische Deutung

Psychologisch betrachtet ist das Traumsymbol "Gericht" ein Anzeichen für den Träumenden, dass er über sich selbst zu Gericht sitzt. Eventuell ist der Träumende zu kritisch zu sich selbst oder auch gegenüber seiner Umwelt.

Außerdem kann das Traumsymbol daraufhin weisen, dass der Träumende nicht tolerant genug ist, aber auch die Verantwortung für seine Handlungsweise übernehmen sollte. In seltenen Fällen kann das Gericht im Traum auch einen Rachewunsch des Träumenden ausdrücken.

Eine Vorladung vor Gericht im Traum kann den Träumenden laut der psychologischen Traumdeutung vor den Bedürfnissen seiner Umwelt warnen, gegen diese er sich frühzeitig wehren sollte.

Steht der Träumende vor Gericht im Traum bzw. wird angeklagt, wird ihm durch diese Traumsituation seine Furcht vor dem Verlust von Freunden in der Wachwelt bewusst. Eine Verurteilung vor Gericht im Traum symbolisiert in der psychologischen Traumdeutung, dass dem Träumenden etwas auf der Seele liegt. Diesen dunklen Punkt hat er bisher noch nicht verarbeitet.

Traumsymbol "Gericht" - Die spirituelle Deutung

Das Traumsymbol "Gericht" wird in der spirituellen Traumdeutung als ein Hinweis auf die Bereitschaft zur Problemlösung durch den Träumenden gedeutet.

Gericht
4.6 (92%) 5 votes


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Gericht
4.6 (92%) 5 votes
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload