Traumdeutung Gast

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Das Empfangen von Gästen kann im Alltag unterschiedliche Gründe haben. Häufig hängen diese von der Beziehung zu den Gästen sowie von den Umständen, unter denen diese sich im eigenen Heim aufhalten, ab. Auch kann man selbst Gast auf einer Feier, einer kulturellen Veranstaltung, in einem Restaurant oder einer Bar sein. Die Gefühle bezüglich eines Gastes oder der Rolle, selbst Gast zu sein, können unterschiedlich sein: Macht einen der Besuch glücklich oder wäre man lieber ungestört und für sich?

Dieselbe Frage stellt sich bei der Deutung von Träumen, in denen Gäste eine Rolle spielen. Die Interpretation dieser Träume hängt stark von dem Emotionen des Betroffenen ab, aber auch von den Menschen, die im Traum zu Besuch sind. Handelt es sich um Freunde, Familienmitglieder, Kollegen oder jemand völlig Fremden? Ist man selbst zu Besuch im Traum, wo hat man sich aufgehalten und welche Menschen waren vor Ort?

Es kann möglicherweise hilfreich sein, sich gleich nach dem Aufwachen einige Notizen hierzu zu machen und somit eine nachträgliche Deutung des Traums zu erleichtern.



Traumsymbol "Gast" - Die allgemeine Deutung

Wer davon träumt, willkommenen Besuch zu empfangen, also jemanden bei sich zu Hause zu haben, über dessen Anwesenheit er sich freut, kann dies auch als positives Zeichen für sein reales Leben sehen: es kündigen sich nach allgemeiner Auffassung hierdurch neue Projekte an.

Der Betroffene ist innerlich für diese bereit, hat die Kraft und die (finanziellen) Mittel, sich neuen Aufgaben zu widmen und diese erfolgreich zu bearbeiten. Gegenteiliges gilt, wenn sich der Träumende unwohl fühlt.

Hat er im Traum möglicherweise einen Gast, der ihm Angst macht oder den er gerne schnellst möglich nicht mehr in seinem Haus haben möchte? In diesem Fall steht das Symbol für etwas, dem er im realen Leben ausweicht. Vielleicht fürchtet er sich vor einer neuen Partnerschaft, einem beruflichen Projekt oder einer anderen Verantwortung. Er sollte überlegen, für wen oder was der ungebetene Gast stehen könnte und den Traum als Aufforderung sehen, zu überlegen, welche Gründe er für seine Zurückhaltung hat, und ob er sich der Aufgabe nicht möglicherweise doch stellen kann.

Neben diesen grundsätzlichen Bedeutungen des Traumsymbols, kann das Empfangen von Gästen im Traum darüber hinaus auch für Glück oder einen tatsächlichen Besuch von jemandem im realen Leben stehen.

Wer seine Gäste zudem übernachten lässt, könnte außerdem in naher Zukunft in den Genuss eines Freundschaftsdienstes kommen. Daneben könnte er jedoch vor zu hohen Geldausgaben und Verschwendung gewarnt werden, wenn der Träumende sich selbst als Gast sieht.

Traumsymbol "Gast" - Die psychologische Deutung

Wer im Traum selbst ein Gast bei jemandem ist, fühlt sich nach der psychologischen Deutung im realen Leben vielleicht einsam und isoliert. Er wünscht sich mehr soziale Kontakte, neue, tiefere Freundschaften oder auch eine Partnerschaft. Für den Träumenden spielen Zuwendung und Aufmerksamkeit von anderen eine große Rolle im realen Leben; er sollte überlegen, ob es vor kurzem Ereignisse in seinem Leben gab, die bestehende Freundschaften oder eine Partnerschaft gefährdet haben. Dann drückt der Traum, selbst Gast zu sein, aus, dass er sich vor zukünftiger Einsamkeit fürchtet.

Ähnliches gilt, wenn der Betroffene im Traum als Gastgeber fungiert. Dies lässt ebenfalls auf die Wichtigkeit zwischenmenschlicher Beziehungen deuten, jedoch ist es dem Träumenden in diesem Fall darüber hinaus zusätzlich bedeutend, selbst auch gebraucht zu werden, andere zu umsorgen und dafür gemocht und bewundert zu werden.

Traumsymbol "Gast" - Die spirituelle Deutung

Der Gast im Traum kann nach spiritueller Auffassung ein Hinweis auf einen spirituellen Führer sein. Dieser kündigt sich möglicherweise in der Rolle eines Gastes an.

Gast
4.6 (92%) 5 votes


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Gast
4.6 (92%) 5 votes
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload