Traumdeutung Geschworener

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Hinter dem Begriff des Geschworenen können sich verschiedene Bedeutungen verbergen. In einer früheren Zeit wurden die Schöffen an einem Schwurgericht als Geschworene bezeichnet. In Österreich wird damit ein Laienrichter benannt. Dieser entscheidet mit sieben anderen Geschworenen bei schweren Verbrechen und auch bei politischen Straftaten über die Schuldfrage sowie anschließend mit Berufsrichtern über das Strafmaß.

Die wohl bekannteste Bedeutung für einen Geschworenen ist die als Mitglied einer Laienrichterbank, welche unabhängig von einem Richter über die Schuld eines Angeklagten entscheidet. Er bildet dann mit den anderen Geschworenen zusammen das Geschworenengericht oder auch die "Jury". Diese Vorgehensweise findet sich in vielen Ländern, wie beispielsweise England, Spanien und den USA.



Traumsymbol "Geschworener" - Die allgemeine Deutung

Das Traumsymbol "Geschworener" wird innerhalb der allgemeinen Traumdeutung als ein Zeichen für Zeitverlust angesehen. Der Träumer muss sich in der Wachwelt darauf einstellen, dass ihm Zeit bei bestimmten Angelegenheiten verloren geht. Sieht man sich selbst als Geschworener oder Geschworene im Traum, so kann dies zudem eine gewisse Unzufriedenheit mit der eigenen beruflichen Position versinnbildlichen. Man wird sich deshalb auf die Suche nach einer besseren Anstellung im Wachleben machen.

Wer in seinem Traum einen Beisitzer oder eine Beisitzerin bei Gericht sieht, der wird in der realen Welt Schwierigkeiten und Probleme überwinden. Wird der Träumende im Schlaf von den Geschworenen freigesprochen, so darf er sich über positive Entwicklungen im geschäftlichen Bereich freuen, welche auch gute Erfolge mit sich bringen werden.

Wird man dagegen von den Geschworenen im Traum verurteilt, wird der Betroffene von seinen Konkurrenten überflügelt werden. Möglicherweise ist man auch Intrigen und Schikanen von Rivalen ausgesetzt.

Ist der Schlafende im Traum selbst ein Laienrichter oder eine Laienrichterin in einem Prozess, soll ihm allgemein betrachtet bewusst werden, dass für die Lösung eines Problems manchmal ein langer Weg und viel Geduld notwendig sind. Beobachtet man im Schlaf verschiedene Geschworenen und ihren Charakter in einem Gerichtssaal, erhält man einen Hinweis auf einen vergangenen Fehler, welcher mit einem schlechten Gewissen einhergeht.

Wer als Schöffe oder Schöffin über einen Menschen Gericht hält, fühlt sich in der Wachwelt von einem Menschen verletzt. Allerdings geht man dabei einer offenen Aussprache aus dem Weg. Unterstützt man einen Richter als Vereidigter im Traum beim Fällen eines Urteils, sollte man sich im Wachleben vor Irrtümern hüten. Denn diese können schwere Folgen mit sich bringen.

Traumsymbol "Geschworener" - Die psychologische Deutung

Auf der psychologischen Ebene der Traumdeutung kann der Geschworene als Traumbild dahingehend ausgelegt werden, dass der Träumende über sich selbst zu Gericht sitzt. Ihm soll dadurch bewusst werden, dass er sich selbst zu kritisch betrachtet.

Außerdem zeigt

er anderen oder auch sich selbst gegenüber zu wenig Toleranz. Das Traumsymbol kann in diesem Zusammenhang ferner den Schlafenden auffordern, mehr zu seinen Verhaltensweisen, Handlungen sowie Gefühlen zu stehen.

Lauscht man im Traum als Geschworener einer Anklage, so kann dies auf die eigenen Ängste hinweisen. Man befürchtet, selbst in der Wachwelt etwas falsch gemacht zu haben.

Spricht der Schlafende als Schöffe oder Schöffin das Urteil über einen Angeklagten aus, erhält er die Ermahnung, sich bald mit den gegensätzlichen Teilen seiner Persönlichkeit zu beschäftigen. Denn hier gilt es einen Ausgleich zu finden, so dass er zukünftig gelassener werden kann.

Traumsymbol "Geschworener" - Die spirituelle Deutung

Laut der transzendenten Traumanalyse kann das Symbol "Geschworener" als Mahnung an den Träumer verstanden werden, dass er spirituelle Erkenntnisse einer genauen Prüfung unterziehen sollte.

Geschworener
Bewerte diesen Beitrag


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Geschworener
Bewerte diesen Beitrag
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz