Traumdeutung Organe

Lesedauer: ca. 4 Minuten

Organe sind die Grundbausteine unseres Körpers. Jedes Organ für sich stellt eine abgegrenzte Einheit dar, die eine spezielle Funktion hat. Sinnesorgane wie Augen oder Ohren und Innenorgane wie Leber, Lunge, Gallenblase, Herz, Gebärmutter und Darm arbeiten für sich und sind dabei präzise aufeinander abgestimmt. Das größte Organ des Menschen ist übrigens tatsächlich die Haut.

Sie bilden einen im Idealfall reibungslos funktionierenden Organismus. Ist eines der Organe erkrankt oder auf andere Weise in seiner Funktion beeinträchtigt, bekommt dies der ganze Körper zu spüren. Funktioniert eines dieser Organe nicht mehr richtig, wird es meist in einer Arztpraxis oder im Krankenhaus eingehend untersucht und behandelt. Nicht umsonst heißt es, dass man „jemanden auf Herz und Nieren prüft“, wenn man wissen möchte, wie die grundsätzliche Verfassung oder Einstellung eines Menschen ist.

Wenn jemand von Organen träumt, kann das auf unterschiedliche Weise geschehen. Spürt er seine eigenen, hat er vielleicht Schmerzen oder fühlt sich einfach unwohl. Sieht man im Traum Eingeweide, kann das durchaus auch Ekel auslösen. Für die Traumdeutung spielt es daher eine große Rolle, ob es sich um die eigenen Organe handelt und wie man sie wahrnimmt. Auch um welches Organ es sich handelt, ist von Bedeutung.



Traumsymbol "Organe" - Die allgemeine Deutung

Das Traumsymbol "Organe", ob vom Mensch oder Tier, spielt in der Traumdeutung vor allem als Ankündigung von Glück oder Unglück eine zentrale Rolle. So wird es häufig als Anzeichen von schmerzlichen Verlusten oder sogar Tod gesehen, wenn sich die Eingeweide im Traum außerhalb des Körpers befinden. Nur als intakter Teil eines Organismus garantieren sie Vitalität und Gesundheit.

Werden Organe ausgeschieden oder aus dem Leib herausgeschnitten, ist der Körper nicht mehr lebensfähig. Das Traumsymbol weist den Träumenden also darauf hin, dass etwas in seinem Alltag nicht richtig funktioniert und dadurch den Lebensablauf insgesamt beeinträchtigt. Da Organe in der Traumdeutung unser Innerstes repräsentieren, bezieht sich die Störung ebenfalls auf Menschen oder Dinge, die uns sehr am Herzen liegen.

In der volkstümlichen Traumdeutung wird vor allem unterschieden, ob es sich bei dem Traumsymbol um tierische oder menschliche Organe handelt. Frische Innereien eines wilden Tieres stehen für Hoffnung, Freude und die Bezwingung eines Feindes oder Konkurrenten.

Sieht man im Traum menschliche Organe oder sogar die eigenen, kündigt das Traumsymbol Leid, Verzweiflung und Mutlosigkeit an. Hat man den Eindruck, dass die Eingeweide bereits verfault sind und stinken, ist der Traum ein Zeichen für eine mögliche Krankheit.

Jemand, der träumt, die Organe des eigenen Kindes zu sehen, hat im realen Leben vermutlich etwas wahrgenommen, das ihn in Sorge um das Wohl und die Gesundheit des Kindes versetzt hat. Wenn man das Traumsymbol "Organe" fühlen kann, ist das in der Traumdeutung ein Anzeichen für bevorstehendes Liebesglück. Vielleicht spürt der Träumende ja die berühmten Schmetterlinge im Bauch.

Traumsymbol "Organe" - Die psychologische Deutung

In der Traumdeutung spiegelt das Traumsymbol "Organe" die unterschiedlichen Wesensanteile des Träumenden wider. Je nachdem, wie sie in Erscheinung treten, führen die Organe dem Träumenden seine Stärken und Schwächen vor Augen. So verkörpert das Herz emotionale Intelligenz und die Fähigkeit zur Empathie. Schmerzt dieses Organ, hat der Träumende vermutlich Schwierigkeiten, Kontakte auf der Gefühlsebene zu knüpfen.

Stehen Leber, Darm oder Magen im Mittelpunkt des Traums, deutet das Traumsymbol auf Gereiztheit und unterdrückte Wut hin. Der Träumende muss einiges herunterschlucken und verdauen. Allerdings helfen ihm diese Organe, wenn sie gesund sind, auch, Unverdauliches wieder auszuscheiden. Dies ist in psychologischer Hinsicht in der Traumdeutung ein Indiz dafür, dass der Träumende mit seelischen Belastungen trotzdem gut fertig wird.

Darüber hinaus kann das Traumsymbol "Organe" in der Traumdeutung ebenfalls ein Signal des Unterbewusstseins dafür sein, dass der Träumende intensiv mit sich selbst beschäftigt ist. Möglicherweise ist die Hinwendung zum eigenen Inneren im Traum ein Ausdruck von Realitätsflucht. Der Träumende ist im realen Leben eher in sich gekehrt, was Vereinsamung zur Folge haben kann. Der Mangel an sozialen Kontakten wiederum führt zu noch stärkerem Rückzugsverhalten.

Das Traumsymbol "Organe" ist in der Traumdeutung somit als Mahnung zu verstehen, diesen Kreislauf zu durchbrechen und sich anderen gegenüber mehr zu öffnen.

Traumsymbol "Organe" - Die spirituelle Deutung

Im transzendenten Bereich stellt das Traumsymbol "Organe" die Basis für die Ganzheitlichkeit des Menschen dar. Jedes einzelne Organ ist ein Baustein mit einer speziellen Aufgabe. So fungiert das Herz in der spirituellen Traumdeutung als Sitz des Lebensprinzips, während die Lunge der Ursprung der Selbstreflexion ist.

Eine funktionierende Gesamtheit hängt von dem exakten Zusammenspiel der Organe ab.


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload