Traumdeutung Muttermal

Lesedauer: ca. 4 Minuten

Wir alle haben sie: Muttermale, oder auch Leberflecken genannt, und Pigmentflecken. Besonders auf heller Haut sind die dunklen, manchmal fast schwarzen Punkte besonders gut sichtbar.

Manche Menschen nehmen sie daher als störend wahr, oftmals aber machen Muttermale das individuelle Aussehen unserer Haut mit aus und können ihr, insbesondere an gut sichtbaren Stellen, etwas besonders Reizvolles, einen Wiedererkennungswert beziehungsweise ein Erkennungszeichen, verleihen. So ist der natürliche „Schönheitsfleck“ im Mund-, Kinn- oder Wangenbereich als ein sehr ästhetisches Muttermal bekannt: einen solchen Fleck haben beispielsweise das Model Cindy Crawford oder die Sängerin Madonna. Auch Marylin Monroe hatte ein solches charakteristisches Mal im Gesicht.

Dunkle Hautflecken auf unserer Haut können jedoch gelegentlich auch Angst auslösen, da es sich bei ihnen in seltenen Fällen auch um Hautkrebsgeschwüre handeln kann. Diese sehen oftmals aus wie Muttermale, sind es aber nicht. Bei Unsicherheiten suchen wir daher einen Hautarzt auf.

All diese Aspekte können auch auf einer anderen Ebene eine Rolle spielen, nämlich in unseren Träumen. Doch wie wird das Muttermal als Traumsymbol gedeutet? Wir werfen zunächst einen Blick auf die Traumsituationen mit einem Muttermal, die von besonders vielen Träumern erlebt werden:



Traumsymbol „Muttermal“ - Die häufigsten Träume zum Symbol

Träume, plötzlich ein Muttermal im Gesicht zu haben

Haben Sie im Traumgeschehen ein Muttermal mitten im Gesicht gesehen, obwohl Sie oder die betreffende Person eigentlich keines dort hat? Dann stört Sie etwas in der Wachwelt. Das Muttermal im Gesicht symbolisiert die Erscheinung nach außen, die anders ist als normalerweise. Vermutlich hat Ihr Umfeld schon gemerkt, dass Sie momentan besonders gestresst oder gereizt sind. Schaffen Sie das Problem aus der Welt, um wieder in ein seelisches Gleichgewicht zu gelangen.

Ein Riesen-Muttermal und seine Traumbedeutung

Etwas, das im Traum riesig und viel größer als normal erscheint, steht gemäß Traumdeutung häufig für das Maskuline. Das gilt auch für weibliche Träumende, die ein sehr großes Riesen-Muttermal im Schlaferlebnis erkennen. Ein großes Muttermal kann auf Streitigkeiten verweisen, die im Zusammenhang mit Angelegenheiten stehen, die eher Männern zugeordnet werden. Geht es um das neue Auto eines Nachbarn, welches die eigene Einfahrt blockiert? Um ein falsch entschiedenes Foul auf dem Fußballplatz? Auch im Umgang mit einer Autoritätsperson, die einem Anweisungen gibt, sollte man vorsichtig sein. Wichtig ist, dass man sich nicht im Ton vergreift.

Ein schwarzes Muttermal im Traum

Ein schwarzes Muttermal kann einem Träumer durchaus Sorgen bereiten, wenn er aufwacht: Bedeutet das Traumsymbol, dass man an Hautkrebs erkrankt? Nein, das keineswegs. Allerdings verweist die Farbe Schwarz in der Traumsymbolik auf schlechte Charaktereigenschaften. Gleichzeitig kann etwas Schwarzes dazu auffordern, eine Veränderung im Leben vorzunehmen. Dementsprechend zeigt ein schwarzes Muttermal im Traum auf, dass sich Stress und Krankheiten in der Wachwelt bemerkbar machen können.

Krebs oder nicht? Die Traumdeutung „ein Muttermal entfernen“

Ein Muttermal, das im Traum erscheint, wird nicht selten in einer geträumten Operation entfernt. Etwa dann, wenn das Mal auffällig dunkel war und der Verdacht auf eine Krankheit im Traumgeschehen bestand. Wer erlebt, dass ein Muttermal im Traum entfernt und weggeschnitten wird, der sollte seinen bisherigen Lebensweg kritisch überdenken. Ist es der richtige? Ein Veränderung könnte gut tun.

Traumsymbol "Muttermal" - Die allgemeine Deutung

Nach allgemeiner Auffassung symbolisiert ein besonders auffälliges, vielleicht auch als unschön wahrgenommenes Muttermal im Traum oft Negatives. Hierdurch können sich Schmerzen oder eine Krankheit ankündigen. Der Betroffene sollte den Traum unbedingt als Aufforderung verstehen, mehr auf sich und seine Gesundheit zu achten. Möglicherweise ernährt er sich nicht ausgeglichen genug, treibt zu wenig Sport oder setzt sich zu großem Stress aus. Es ist wichtig, die Bedürfnisse des Körpers zu verstehen und ihm das zu geben, das er braucht.

Ein Muttermal im Traum muss sich jedoch nicht immer auf das körperliche Wohlbefinden beziehen. Nach der allgemeinen Deutung kann es auch Aussagen über den privaten und beruflichen Alltag machen. Auf dieser Ebene drohen dem Träumenden Streitigkeiten und - möglicherweise folgenschwere - Auseinandersetzung. Es könnte daher helfen, bereits im Vorhinein Meinungen nicht zu kritisch auszudrücken und die zwischenmenschliche Harmonie zu suchen.

Darüber hinaus kann das Muttermal im Traum auch eine Erinnerung an etwas sein. Hat der Betroffene vielleicht eine wichtige Aufgabe vergessen? Wollte er noch etwas Bestimmtes erledigen?

Traumsymbol "Muttermal" - Die psychologische Deutung

Die Haut ist in der psychologischen Traumdeutung ein Symbol für den eigenen Seelenzustand.

Ein dunkler Flecken auf ihr kann daher Hinweise darauf geben, dass der Betroffene unausgeglichen ist und nicht mit sich selbst, sowie mit dem Bild, das er nach außen vermittelt, im Einklang ist. Dies gilt insbesondere auch dann, wenn er im Traum ein Muttermal an sich sieht und fürchtet, es könne vielleicht gar kein solches, sondern ein Hautkrebsgeschwür sein.

Der Traum ist in jedem Fall eine Aufforderung des Unterbewusstseins, sich mit dem eigenen Seelen- und Gefühlsleben auseinanderzusetzen und auf dieser Ebene nach mehr Harmonie zu streben.

Traumsymbol "Muttermal" - Die spirituelle Deutung

Auf der spirituellen Ebene können Muttermale im Traum, wie auch im realen Leben, bestimmte Punkte, aber auch schmerzhafte Erfahungen eines früheren Lebens symbolisieren.

Muttermal
4.7 (93.33%) 6 votes


+++ Online Seminar zur Traumdeutung, Jetzt informieren +++

Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Muttermal
4.7 (93.33%) 6 votes
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload