Traumdeutung Segel

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Mit geblähten Segen gleitet das Segelboot über das Wasser. Der Wind treibt es so schnell voran, dass es beinahe beginnt zu fliegen. Ein Gefühl der Freiheit und Unabhängigkeit überkommt uns. Doch so unabhängig sind wir gar nicht. Denn plötzlich lässt der Wind nach. Unsere Geschwindigkeit wird langsamer, das Segel bläht sich schon nicht mehr so sehr. Wie kann eine solche Traumsituation gedeutet werden? Was versteckt sich hinter dem Traumsymbol "Segel"?



Traumsymbol "Segel" - Die allgemeine Deutung

Allgemein betrachtet versinnbildlicht das Segel als Traumsymbol den Entschluss des Träumenden, seine vorhandene Energie in der Wachwelt sinnvoll einzusetzen. Ihm ist es wichtig seine Kräfte nicht an Nebensächlichkeiten zu verschwenden.

Auf der allgemeinen Ebene der Traumdeutung spielen für die Deutung des Traumsymbols "Segel" verschiedene Merkmale eine wichtige Rolle. Beispielsweise sollte die Farbe des Segels im Traum beachtetet werden. Denn im Traum muss nicht zwangsläufig nur ein weißes Segel erscheinen - auch wenn dies meistens der Fall ist. Vielleicht war das Segel als Traumsymbol aber auch rot oder schwarz.

Für eine umfassendere Traumdeutung sollte deshalb auch das Traumsymbol "Farben" herangezogen werden.

Interessant ist außerdem die Form des Segels im Traum. Altmodische Segel als Traumsymbol verweisen auf veraltete Methoden, welche der Träumende in der Wachwelt einsetzt. Die modernen Segel eines Rennbootes im Traum deuten dagegen auf die Verwendung moderner Technik.

Vom Wind geblähte Segel als Traumsymbol interpretiert die allgemeine Traumdeutung als Hinweis an den Träumenden, dass er von Inspiration und Gestaltungskraft angetrieben wird. Der Anblick mehrerer Segel im Traum, vielleicht auch bei einer Segelregatta, kündigt eine bald anzutretende lange Reise des Träumenden an.

Das Setzen von Segeln als Traumsymbol veranschaulicht, dass sich die geschäftlichen Vorhaben des Träumenden gut entwickeln werden und er Freude daran haben wird. Beobachtet der Träumende die Fahrt eines Schiffes mit gesetzten Segeln im Traum, soll ihm laut der allgemeinen Traumdeutung bewusst werden, dass die Zeiten nun sehr günstig sind und er große Pläne verwirklichen kann.

Rafft der Träumende dagegen Segel im Traum, werden sich seine Erwartungen nicht erfüllen. Das Dahintreiben eines Schiffes mit schlaffen Segeln als Traumsymbol will den Träumenden darauf hinweisen, dass er sich in geschäftlichen Dingen nun zurückhalten sollte. Die Zeichen für große Vorhaben stehen schlecht. Er sollte diese lieber auf später verschieben.

Traumsymbol "Segel" - Die psychologische Deutung

Das Traumsymbol "Segel" will dem Träumenden psychologisch betrachtet aufzeigen, dass er sich in erster Linie von seinem Verstand leiten lässt. Vor allem bei Entscheidungen, aber auch bei seiner Lebensführung ist der Träumende kein "Bauch-Mensch", sondern verlässt sich auf seinen Intellekt.

Setzt der Träumende in seinem Traum die Segel eines Segelschiffs, um damit zu fahren, soll ihm dies bewusst machen, dass er in der Wachwelt klug handelt. Denn er weiß im übertragenen Sinne genau, woher der Wind weht.

  • Ähnliche Träume
  • Boot

Kommt im Traum allerdings kein Wind auf und die Segel hängen nur schlaff herunter, ist hier das Traumsymbol als ein Zeichen zu verstehen, dass der Träumende bei einer unklaren Situation abwarten sollte. Handelt er zu schnell, wird sich die Angelegenheit nur zu seinen Ungunsten entscheiden.

Traumsymbol "Segel" - Die spirituelle Deutung

Die spirituelle Traumdeutung sieht das Traumsymbol "Segel" eng verknüpft mit dem Wind, der sie aufbläst. Deshalb wird das Segel im Traum als die Macht des Geistes interpretiert, die den Träumenden antreibt.

Segel
5 (100%) 1 vote


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Segel
5 (100%) 1 vote
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload