Traumdeutung Typen

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Mit dem Begriff "Typen" können wir eine Vielzahl von unterschiedlichen Dingen bezeichnen. Umgangssprachlich sagt man "Typ" zu einem Mann, den man meist nicht näher kennt. Einen Typen beschreibt man häufig mit einem zu ihm passenden Attribut. Man spricht hier beispielsweise von einem seltsamen, hübschen oder unheimlichen Typen.

Auch Archetypen können mit dem Wort "Typen" gemeint sein. Dies sind Urbilder im Unterbewusstsein jedes Menschen. Besonders elementare Erfahrungen wie Geburt, Trennungen, Muttersein oder Tod haben in der Seele eine tiefe archetypische Verankerung hinterlassen. Archetypen wirken auf einer so tiefen Ebene, dass uns deren Wirkung kaum wirklich bewusst ist, wir aber durch sie in unserem Handeln und Denken stark geprägt sind.

Wie erschienen nun Typen in Ihrem Traum und welche Aussage trifft die Traumdeutung hierzu?



Traumsymbol "Typen" - Die allgemeine Deutung

Erscheinen seltsame Typen in unseren Träumen, sollte man versuchen, sich an deren genaue Gestalt zu erinnern. Hatte der Typ Ähnlichkeit mit einer uns bekannten Person und in welchem Verhältnis stand man zu ihm im Traum? Dies lässt oftmals Rückschlüsse auf eine Parallele zur Wachwelt zu, denn häufig werden hier Konflikte verarbeitet, die man mit bekannten Menschen im realen Leben austrägt.

Diese zeigen sich im Traum jedoch nicht in der vertrauten Erscheinung wie im Alltagsleben, sondern sind zumeist eher fremdartige Typen, die lediglich an den Gesichtszügen erkennen lassen, dass sie uns an eine vertraute Person erinnern. In diesem Fall sollte besonderes Augenmerk auf den Inhalt des Traumes geworfen werden und dieser mit in die Traumdeutung einbezogen werden.

Spürt man beispielsweise Angst in der Nähe dieses Typen oder kommt es gar zum Streit? Hier bieten die Traumanalysen zu den entsprechenden Symbolen oftmals einen weiteren, hilfreichen Hinweis.

Traumsymbol "Typen" - Die psychologische Deutung

Deutet man nun das Traumsymbol "Typen" aus Sicht der Psychologie, steht dieses in klarem Zusammenhang mit den Archetypen, welche die verschiedenen Ur-Erfahrungen des Menschen widerspiegeln. Laut Carl Gustav Jung erscheinen archetypische Bilder immer dann, wenn unser Unterbewusstsein nicht mit sich selbst im Reinen ist. Hierdurch können sich beispielsweise innere Konflikte wie auch Ängste vor den eigenen Charakterzügen ausdrücken. Dies ist vor allem bei dem Urbild des Schattens so. Er verkörpert die dunklen Seiten des Selbst, welche man an sich ablehnt.

Träumt eine Frau von einem Helden, welcher auch ein Archetyp ist, zeigt sich hier möglicherweise ihre Suche nach dem perfekten und von ihr idealisierten Mann, welcher alle heldenhaften Züge in sich vereint. Da die Träumende diesen Helden jedoch im realen Leben nicht findet, erscheint er ihr im Traum und wäre mit großer Wahrscheinlichkeit dort verschwunden, sobald er aus Fleisch und Blut in ihrem Wachleben erscheinen würde.

Auch Animus und Anima gehören zu den wichtigsten Archetypen. Sie stellen jeweils das Gegengeschlechtliche in Mann und Frau dar. Also den weiblichen Anteil im Mann und den männlichen Anteil einer Frau. Wir projizieren unseren Archetypen auf unser Gegengeschlecht und geben ihm so unser inneres Bild dieser Persönlichkeit.

Zeigt ein Mann sich emotional und verletzlich, ist seine Anima am Werk, diese Seiten in ihm hervorzubringen. Andererseits hindert der Animus eine Frau oftmals daran, ihre eigene Weiblichkeit zu entdecken und zuzulassen. Diese zeigt sich nach außen hart und diszipliniert und verwehrt anderen den Zugang zu ihrer emotionalen und gefühlvollen Seite. Dies kann sich in ganz unterschiedlichen Traumsituationen äußern. Man wird zurückgewiesen, möglicherweise sogar vom eigenen Vater oder der Mutter oder man sieht sich selbst im Traum und hat das Gefühl, einer fremden Person zuzusehen.

Die Archetypen sind ein weites Feld, welches auf Traumebene zu individuell ist, um es zu verallgemeinern. Jedoch kann es bei Interesse für die träumende Person hilfreich sein, sich näher mit den verschiedenen Archetypen zu beschäftigen.

Traumsymbol "Typen" - Die spirituelle Deutung

Das Traumbild "Typen" symbolisiert auf spiritueller Ebene den Wunsch nach Ganzwerdung, vor allem im Bezug auf die zuvor erwähnten Archetypen.

Typen
5 (100%) 1 vote


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Typen
5 (100%) 1 vote
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload