Traumdeutung rummachen

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Rummachen ist ein umgangssprachlicher Ausdruck für fummeln, im Sinne von etwas bearbeiten oder von knutschen und schmusen. Wenn mit dem Begriff sexuelle Handlungen gemeint sind, haftet ihm etwas Unerlaubtes oder Anrüchiges an. Es ist oft die Vorstufe zum Geschlechtsverkehr, häufig bleibt es aber auch beim Anfassen und Küssen, vielleicht „verpasst“ man dem anderen auch einen Knutschfleck. Die Partner gehören nicht immer unbedingt offiziell zusammen, sondern haben andere Beziehungen. Vom Rummachen zum Fremdgehen ist es nur ein kleiner Schritt.

Wenn jemand davon träumt, einer anderen Person in einer sexuell aufgeladenen Atmosphäre näher zu kommen, wirkt das Geschehen sicherlich erotisch stimulierend. Möglicherweise schämt sich der Träumende aber auch für seine Phantasien. Für die Traumdeutung des Traumsymbols "rummachen" sind die genauen Umstände der Traumhandlung von Bedeutung.



Traumsymbol "rummachen" - Die allgemeine Deutung

In der Traumdeutung steht das Traumsymbol "rummachen" für Leistungsfähigkeit und Kreativität. Der Träumende kann sein Potential voll ausschöpfen, weil der Traum es ihm ermöglicht, sich über gesellschaftliche Beschränkungen und Gebote sowie über persönliche Hemmschwellen hinwegzusetzen. Wichtig sind vor allem die Handlungsabläufe, die das Rummachen begleiten. Beobachtet sich der Träumende selbst beim Liebesspiel, zum Beispiel in einem Spiegel, zeigt sich in dem Traumsymbol, dass der Träumende im realen Leben eher verschlossen ist, sich aber sehr gerne öffnen würde.

Erwischt man im Traum den eigenen Partner dabei, wie er mit einer anderen Person Zärtlichkeiten austauscht, ist dies in der Traumdeutung ein Ausdruck von Misstrauen und Eifersucht. Das Traumsymbol "rummachen" kann gleichzeitig eine Aufforderung sein, in der Beziehung in erotischer Hinsicht mehr aus sich herauszugehen. Wer träumt, mit seinem eigenen Partner rumzumachen, ist mit seiner Liebesbeziehung offenbar sehr zufrieden. Sexueller Kontakt mit engen Familienangehörigen ist im realen Leben ein Tabu, drückt in der Traumdeutung allerdings lediglich die Nähe und Verbundenheit zu diesen Personen aus.

Traumsymbol "rummachen" - Die psychologische Deutung

Unter dem psychologischen Aspekt ist das Traumsymbol "rummachen" in der Traumdeutung nicht zwingend ein Zeichen für sexuelle Wünsche. Es kann auch Ausdruck einer Sehnsucht nach Vereinigung mit anderen Menschen sein oder ganz allgemein nach Annäherung und Zuneigung. Natürlich spielt auch die Leidenschaft in einem erotischen Traum eine zentrale Rolle. Besonders wenn das Rummachen zu außergewöhnlichen oder besonders wilden sexuellen Praktiken führt, kann sich in der Traumdeutung darin der reale, aber unbewusste Wunsch nach einem aufregenden Sexualleben äußern. Möglicherweise hat der Träumende aber auch Angst davor, sich auf erotische Experimente einzulassen.

Das Traumsymbol "rummachen" kann ebenso ein Hinweis auf fehlende Stimulation im Alltag sein, die mit Sexualität nicht direkt etwas zu tun hat. In der Traumdeutung ist solch ein kompensatorischer Traum ein Sinnbild für den unbewussten Wunsch des Träumenden, mehr Spannung und Abwechslung in sein Leben zu bringen. Mit Personen im Traum rumzumachen, mit welchen einen im realen Leben eine rein platonische Beziehung verbindet, ist in der Traumdeutung ein Symbol für Freundschaft. Die körperliche Nähe, die mit dem Traumsymbol einhergeht, unterstreicht vor allem die Intensität der freundschaftlichen Gefühle.

Traumsymbol "rummachen" - Die spirituelle Deutung

Auf der spirituellen Ebene ist das Traumsymbol "rummachen" ein Sinnbild für Liebe und Freundschaft, Vereinigung und Versöhnung. In der Traumdeutung weist der Austausch von Zärtlichkeiten auf geistige Kommunikation hin.

rummachen
5 (100%) 1 vote


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


rummachen
5 (100%) 1 vote
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz