Traumdeutung Mann

Lesedauer: ca. 23 Minuten

Männer stehen in den meisten Köpfen für Kraft, Stärke und Selbstbewusstsein. Auch Tatkraft und möglicherweise Aggressivität werden mit Männlichkeit assoziiert. Ob bewusst oder unbewusst sehnt sich jeder Mensch in gewisser Hinsicht nach diesen Eigenschaften. Sie symbolisieren ein langes, erfolgreiches und gesundes Leben.

Es ist daher nicht verwunderlich, dass das Symbol des Mannes, welcher all dies schließlich darstellen und vereinen kann, auch in den Träumen vieler Menschen eine Rolle spielt. Hier kann es zu unterschiedlichen Begegnungen kommen: Ein Mann kann zunächst sowohl in den Träumen von Männern, als auch in den Träumen von Frauen erscheinen. Es kann sich um einen Bekannten oder einen Unbekannten handeln, den eigenen Vater, Vorgesetzten, Ehegatten, einen Freund oder sogar den Ex-Partner.

Insbesondere, wenn der Traum sexuelle Aspekte aufweist, verwirrt dies viele Menschen. Kann das möglicherweise sogar bedeuten, dass man über die eigenen Gefühle im Unklaren ist? Wie sind diese Träume tatsächlich zu bewerten und worauf weisen sie hin?

Um diese und weitere Fragen zu beantworten, werden in den folgenden Abschnitten zahlreiche Traumsituationen beschrieben, die mit dem Mann im Traum in Verbindung gebracht werden können.



Traumsymbol "Mann" - Die häufigsten Träume zum Symbol

Was ein Mann im Traum macht

Ein Mann kann im Traum die unterschiedlichsten Tätigkeiten ausüben. Wenn die Träumerin von einem Kerl beobachtet wird, sollte sie im Wachleben besonders aufmerksam sein: Möglicherweise möchte jemand in die Privatsphäre der Träumenden eindringen und persönliche Dinge über sie erfahren, die eigentlich geheim bleiben sollen.

Wird der Schlafende im Traumerlebnis von einem Mann verfolgt, deutet dies auf verborgene Teile der Träumer-Persönlichkeit hin, die besonders männliche Eigenschaften wie Kraft und Stärke betreffen. Der Träumende will sich diese Charakterzüge nicht eingestehen, wird aber im Schlaf durch den Typen, der ihm hinterherläuft, damit konfrontiert.

Ein Mann, der die Träumende anfasst, kann generell als Zeichen der Zuneigung und Liebe angesehen werden. Hält der Mann die Träumerin jedoch fest, vielleicht sogar gewaltsam, bedeutet dies, dass sie sich im Wachleben gegen etwas wehren muss, gegen das sie nicht ankommt, weshalb sich die Schlafende in dieser Traumsituation sehr hilflos fühlt.

Gebärt der Mann ein Kind, wirkt dies zunächst sehr unrealistisch. Das Traumsymbol kündigt aber eine positive Veränderung im Leben der Träumerin an, die vor allem den beruflichen Bereich betreffen wird. So kann das Traumbild "Mann bekommt Kind" der träumenden Person neue Karrierechancen und Aufstiegsmöglichkeiten im Job verheißen.

Ein Mann, der im Traum weint, bedeutet dem Träumenden, dass jemand in seinem Umfeld Hilfe und Unterstützung benötigt. Ist es der eigene Vater, der während des Traumgeschehens heult, kann dies möglicherweise auf eine traurige Situation im familiären Umfeld des Träumers hindeuten.

Lächelt oder lacht der Traum-Mann jedoch, ist dies ein gutes Zeichen: Probleme, die den Träumer vor kurzem noch belastet haben, werden gelöst und er kann befreit in die Zukunft blicken. Anders verhält es sich nur, wenn der Träumende von einem Kerl ausgelacht wird. Dann droht ein Ansehensverlust, weil der Schlafende in seinem Umfeld nicht ernst genommen wird.

Redet oder flirtet der Mann mit der träumenden Person, ist dieses Traumsymbol ein Zeichen gegenseitiger Sympathie und großer Zuneigung, jedenfalls dann, wenn der oder die Träumende den Flirt als angenehm empfunden hat. Andernfalls sollte man auch im Wachleben eher Abstand zu flirtwilligen Typen halten.

Wenn man im Traum erlebt, dass ein Mann lügt, kommt es für die Traumdeutung auf das Verhältnis der Träumerin zu dem Herrn an. Lügt ein Fremder, ist dies als Warnung zu verstehen, sich nicht auf falsche Versprechungen zu verlassen. Wird im Traumgeschehen jedoch der eigene Ehemann der Lüge überführt, sollte die Träumende auf einen Konflikt in ihrer Beziehung vorbereitet sein.

Träumt man von einem Kerl, der in ein Loch fällt, kann dies als Warnung vor Hochmut verstanden werden, auf den nicht nur sprichwörtlich ein tiefer Fall folgen kann. Allgemein steht dieses Traumsymbol für Gefahren oder drohendes Unheil in der Realität.

Ein Mann, der im Traum pinkelt oder uriniert, möchte sich von Belastungen lösen und unbeschwert nach vorne schauen. Der Träumer kann sich also darauf einstellen, dass er sich schon bald von negativen Gefühlen und Ärgernissen befreien kann.

Wer von einem wartenden Mann träumt, hat möglicherweise seine Freunde oder die Familie lange Zeit vernachlässigt und sollte nun die Initiative ergreifen, um die Kontakte aufzufrischen und aufrechtzuerhalten. Ebenso könnte es sich beim Traumsymbol des wartenden Herren um einen Hinweis auf einen heimlichen Verehrer der Träumenden handeln, der sich nicht traut, ihr seine Liebe zu gestehen.

Ein Mann, der auf einem Pferd reitet, steht im Traum für den Wunsch des Träumers nach Dominanz und Kontrolle. Er sollte dabei aber aufpassen, dass er nicht zu überlegen erscheint und dass er mit seinen Kräften verantwortungsvoll umgeht.

Wenn ein Mann im Rollstuhl im Traum erscheint, kann dies ein Hinweis für den Träumenden sein, dass seine eigenen Kräfte nachlassen und er sich in nächster Zeit etwas schonen sollte. Ebenso kann durch dieses Traumsymbol das Gefühl eines Stillstands im Leben des Träumers ausgedrückt werden, aber auch die Notwendigkeit, dass er sich mit seinen Problemen auseinandersetzen muss.

Ein Mann, der Auto fährt, symbolisiert im Traum jemanden, der die Richtung im Leben vorgibt und damit auch das Leben der Träumenden entscheidend beeinflusst. Vielleicht sollte die Träumerin selbstbewusster auftreten und versuchen, ihr Leben in die eigene Hand zu nehmen.

Das kann man mit einem Traum-Mann alles machen

Träumen Sie davon, dass ein Mann angefahren oder geschlagen wird, sollten Sie dieses Traumerlebnis als Mahnung verstehen, sich mehr um die Menschen in ihrem Umfeld zu kümmern, denn sie könnten in Gefahr sein und Ihre Hilfe benötigen.

Wenn der Träumende einen Mann sucht, könnte er einerseits selbst das Bedürfnis nach einer neuen Bekanntschaft und Kontakten haben, die ihm momentan fehlen. Andererseits kann dieses Traumsymbol auch im übertragenen Sinne als Suche nach den männlichen Anteilen der Persönlichkeit des Träumenden gedeutet werden. Vielleicht wünscht sich der Träumer im Wachleben mehr Selbstbewusstsein und Draufgängertum.

Einen Mann im Traum zu sehen, signalisiert dem Träumenden dagegen, dass er ebendiese typisch männlichen Charaktereigenschaften besitzt und dass er sie in der Realität auch ausleben kann.

Träumt man davon, einen Mann zu lieben, zu küssen oder zu umarmen, ist dies ein Zeichen einer besonders innigen Verbindung zwischen zwei Menschen. Die träumende Person verspürt dann ein großes Bedürfnis nach Zuwendung und Zärtlichkeit. Wird der eigene Gemahl im Traum geküsst, führt die Träumerin wohl eine gelingende Beziehung oder sie hat sich nach einem Streit wieder mit ihrem Partner versöhnt.

Wer davon träumt, einen Mann zu treffen, zum Beispiel bei einem Date, sollte sich im Leben mehr feste Ziele setzen, gerade im privaten und Beziehungsbereich. Lernt die träumende Person jemanden kennen, kann es also sein, dass ihr auch im Wachleben schon bald der "Traumprinz" begegnen wird. Ein anschließendes gegenseitiges Umarmen und Küssen im Traum macht klar, dass diese beiden Menschen zusammengehören.

Wo sich der Mann im Traum aufhält

Wenn man im Traum erlebt, dass sich ein fremder Mann in der eigenen Wohnung, im Zimmer oder sogar im Bett aufhält, muss den Träumer dieses Traumgeschehen nicht weiter beunruhigen. Vielmehr sagt ihm dieses Traumsymbol, dass er über Persönlichkeitsanteile verfügt, die dem Schlafenden bisher verborgen geblieben sind. Sein Unterbewusstsein macht ihn auf diese "fremden" Charakterzüge aufmerksam und ermuntert ihn, sie im Wachleben kennenzulernen.

Sieht die Träumerin hingegen einen ihr bekannten Mann im Zimmer, sollte sie das Traumbild als Aufforderung verstehen, diesen Menschen mehr an seinem Leben teilhaben zu lassen, denn offenbar fühlt sich der Herr im Traum zur Schlafenden hingezogen.

Wer einen Mann am Fenster sieht, kann dieses Traumbild als Ausdruck seiner eigenen Sehnsüchte nach Freiheit und Unabhängigkeit verstehen. Der Träumer muss sich möglicherweise aber auch auf Probleme im Beruf einstellen, die in ihm das Bedürfnis nach einem Neuanfang im Leben auslösen könnten.

Liegt die träumende Person mit einem Mann im Bett oder im Doppelbett, deutet dies zum einen auf ihr Bedürfnis nach Geborgenheit und emotionaler Nähe hin, das möglicherweise im Wachleben nicht ausreichend erfüllt wird. Diese Deutung bietet sich vor allem dann an, wenn die Träumerin den Kerl im Bett kennt.

Das Traumsymbol "Mann im Bett" kann aber auch eine erotische Komponente beinhalten und die sexuellen Bedürfnisse der Träumenden ausdrücken. Dann ist es auch möglich, dass man einen fremden Herrn im Bett liegen sieht. Sieht die Träumende einen Typen vor oder neben dem Bett stehen, werden ihre emotionalen und sexuellen Bedürfnisse auch im Wachleben bald befriedigt.

Mann und Frau - ein besonderes Traum-Verhältnis

Auch im Verhältnis zwischen Mann und Frau können sich vielfältige Traumsituationen ergeben. Erlebt man im Traum, wie sich ein Mann in eine Frau verwandelt oder als solche verkleidet, kann eine Unzufriedenheit des Träumers mit seiner eigenen Persönlichkeit dahinterstehen. Vielleicht wünscht sich der Träumende eine Aufwertung seiner weiblichen Charakterzüge oder er fühlt sich im Männerkörper einfach unwohl, so dass er von einem Transvestiten träumt.

Ebenso kann eine Frau davon träumen, ein Mann zu sein, weil sie Schwierigkeiten hat, ihre Weiblichkeit anzuerkennen. Wenn Sie im Traum eine Gestalt gesehen haben, die halb Mann und halb Frau ist, lesen Sie für eine weitergehende Traumanalyse unseren Artikel zum Traumsymbol "Zwitter".

Bedroht, beschimpft oder begrapscht der Ehemann im Traum seine Frau, ist dies ein Zeichen für mögliche Gefahren, die im Wachleben auf die Träumende zukommen könnten. Sie sollte überlegen, ob es Menschen in ihrem Umfeld gibt, die ihr schaden wollen.

Träumt man dagegen, dass eine Frau von ihrem Mann geschlagen wird, interpretiert die Traumforschung dieses Traumsymbol eher positiv: Die Beziehung zwischen den Eheleuten könnte sich in Zukunft verbessern, nachdem ein größerer Konflikt gelöst wurde.

Ein Mann, der seine Frau trägt, ist ein Traumbild, das auf die große Verantwortung des Träumers für seine Partnerin hinweist. Gleichzeitig ermahnt es ihn auch, zu überprüfen, ob die Ansprüche, die der Träumende an sich selbst stellt, auch erfüllt werden.

Traummann oder Mistkerl? Der Traum verrät es!

Der Traum vom Mann, den die träumende Person liebt, ist zunächst ein sehr schönes Traumerlebnis, ermahnt die Träumende aber dazu, sich im Wachleben nicht nur um ihren Göttergatten zu kümmern, in den sie verliebt ist. Auch ihre sonstigen Verpflichtungen, insbesondere im Beruf, muss die Träumerin im Blick behalten. Dies kann sie aber auch leisten, weil sie sich um ihr Liebesglück keine Sorgen machen muss.

Erscheint im Schlaf der Traummann, so werden der Träumenden in diesem Traumbild nochmal ihre eigenen Ansprüche an eine gelungene Intimbeziehung vor Augen geführt. Vielleicht bleibt ihr jetziger Lebenspartner hinter diesen Vorstellungen zurück, so dass sich die Träumerin nach dem perfekten, liebevollen Mann sehnt, der ihr alle Wünsche von den Augen abliest. Sie sollte aber auch darauf achten, nicht zu anspruchsvoll zu sein, sonst sind Enttäuschungen vorprogrammiert.

Träumen Sie davon, dass Ihr Angebeteter Sie tatsächlich liebt und begehrt und Ihnen seine Liebe sogar gesteht, kann sich darin Ihr Wunsch nach einer festen Partnerschaft und einem glücklichen Liebesleben widerspiegeln. Ob er in Erfüllung geht, hängt freilich von Ihren persönlichen Lebensumständen ab.

"Konkurrieren" Sie mit einer Nebenbuhlerin um denselben Mann und entscheidet sich dieser im Traum für Sie, können Sie auch im Wachleben auf eine erfüllte Beziehung mit Ihrem "Traumprinzen" hoffen. Ähnlich können Sie auch das Traumsymbol "zukünftiger Ehemann" interpretieren.

Der Traum vom Mann, der Vater wird, kündigt eine große Veränderung im Leben der oder des Träumenden an. Diese kann sich einerseits im privaten Bereich ereignen: So ist es denkbar, dass tatsächlich Nachwuchs unterwegs ist. Andererseits kann aber auch das Berufsleben der träumenden Person betroffen sein: Vielleicht steht eine Beförderung oder ein sonstiger Karrieresprung bevor.

Wer als Mann von einem Baby oder der Schwangerschaft träumt, wünscht sich neue Impulse in seinem Leben und sehnt sich nach Reinheit und Unschuld. Vielleicht hat der Träumer in letzter Zeit eine schwere Enttäuschung erlebt, so dass das Traum-Baby seine eigenen verletzten Gefühle symbolisiert.

Sehen Sie im Traum Ihren Ex-Mann oder einen Liebhaber aus der Vergangenheit vor sich und kommt dieser womöglich zu Ihnen zurück, werden Sie durch dieses Traumerlebnis an Dinge erinnert, die Sie in der früheren Beziehung erlebt haben. Dabei können im Traumgeschehen sowohl negative als auch positive Gefühle und Erinnerungen wachgerufen werden. Letztere verweisen darauf, dass Ihnen in Ihrer jetzigen Ehe etwas fehlt, das Sie mit Ihrem Ex-Partner in Verbindung bringen.

Träumen Sie davon, dass Ihr Ehemann zurückkommt, liegt wahrscheinlich eine Phase der Entfremdung und des Streits hinter Ihnen. Das Traumbild zeigt Ihnen, dass Ihr Gatte möglicherweise immer noch Gefühle für Sie empfindet und sich vielleicht wieder mit Ihnen versöhnen will.

Wenn der Gemahl im Traum dagegen krank ist, könnte es sein, dass er seine Frau betrügen oder mindestens schlecht behandeln wird. Die Träumerin sollte sich überlegen, wie sie ihrer Beziehung neuen Schwung verleihen könnte.

Küssen Sie im Traum einen anderen oder einen fremden Mann, so ist dies kein Alarmsignal. Das Traumsymbol sagt Ihnen nur, dass Sie ein gesundes Selbstvertrauen und ein Bewusstsein für Ihre eigene Ausstrahlung und Attraktivität besitzen.

Wenn man im Traum den Partner oder Freund der Freundin vor sich sieht, deutet die allgemeine Traumforschung dies als Anzeichen dafür, dass die Träumende über Charakterzüge verfügt, die sie vor ihrer Freundin geheim hält. Die Träumerin sollte sich überlegen, warum das so ist.

Wer davon träumt, in einen älteren Mann verliebt zu sein und eine Beziehung mit ihm zu haben, sehnt sich offenbar nach Stabilität und Orientierung im Leben, die ein reifer Herr eher vermitteln kann als ein Jungspund. Das Traumsymbol steht auch für den Reiz des gesellschaftlichen Tabubruchs, den die Träumerin mit einer solchen Liebschaft begehen würde.

Eine Heirat ohne Mann ist ein Traumerlebnis, das die träumende Person an ihre Sehnsucht nach männlicher Geborgenheit erinnert, die im Wachleben nicht erfüllt wird. Da der Bräutigam nicht zur Hochzeit erscheint, sind auch die männlichen Persönlichkeitsteile in dieser Traumsituation nicht sehr stark ausgeprägt. Die oder der Träumende sollte vielleicht für mehr seelischen und körperlichen Ausgleich im Leben sorgen, zum Beispiel durch maßvolles Sporttreiben.

Der Traum von einer Schwangerschaft ohne Mann weist die Träumende einerseits auf ihr kindliches Gemüt und das starke Verlangen nach mütterlichem Schutz hin. Andererseits betont das Traumsymbol die große Eigenverantwortung der träumenden Person, denn diese ist ohne Kindesvater ganz auf sich allein gestellt.

Die Traumsymbole „Untreue“ und „Mann“

Wenn der Mann in der Traumwelt untreu wird, so sollte dieses Traumsymbol keinesfalls als Voraussage für wirkliche Ereignisse missverstanden werden. Vielmehr steht die Trennung oder Scheidung vom Partner, das umgangssprachliche "Schlussmachen", für Angstgefühle der Träumenden. Sie fürchtet sich offenbar davor, den Ansprüchen ihres Gatten nicht mehr genügen zu können, so dass dieser sie verlässt, eine neue Beziehung eingeht und diese andere Frau womöglich sogar heiratet.

"Der Mann betrügt mich!" - "Er liebt mich nicht mehr!" - „Mein Mann verlässt mich“ - Diese Ausrufe können nach einem entsprechenden Traum, in dem der Ehemann verschwindet, auszieht, wegläuft oder sich für eine andere Frau entscheidet, durchaus nachvollziehbar erscheinen. Dieses Traumsymbol verdeutlicht die Ängste der träumenden Person, die fürchtet, dass sie ihrem Gemahl nicht mehr genug bieten kann. Wenn solche Versagens- oder Verlustängste hinter dem Traumerlebnis stehen, sollte die Träumerin ein klärendes Gespräch mit ihrem Liebsten suchen.

Träumt ein Mann selbst davon, fremdzugehen, drückt sich in diesem Traumsymbol seine Sehnsucht nach Freiheit, Abenteuer und Veränderung aus, die er in seiner jetzigen Beziehung offenbar nicht findet. Aber auch im beruflichen Bereich kann sich der Träumer eingeengt fühlen.

Ein Traum, in dem der eigene Mann fies mit seiner Ex-Partnerin fremdgeht, drückt die Befürchtung der Träumenden aus, dass ihr Göttergatte womöglich immer noch Gefühle für seine Verflossene empfindet und mit der alten Beziehung noch nicht komplett abgeschlossen hat. Die Träumerin sollte sich aber gut überlegen, ob ihr Misstrauen tatsächlich begründet ist oder ob es sich um übertriebene Eifersuchtsgefühle handelt, die ihre Beziehung auf Dauer erst recht gefährden können.

Jemandem den Mann auszuspannen, ist ein Traumerlebnis, das die Schlafende nicht leichtfertig verdrängen sollte. Möglicherweise gönnt sie einer Freundin ihr Liebesglück nicht. Solche Neidgefühle sollten aber nicht das Leben der Träumerin bestimmen, denn sie können sich sehr negativ auf Freundschaften und Vertrauensverhältnisse auswirken.

Stellt man sich in der Traumwelt vor, den Ehemann oder Freund betrogen zu haben, ist dies ein Hinweis darauf, dass es im Leben der Träumenden Dinge gibt, mit denen sie unzufrieden ist und die sie unbedingt ändern möchte. Dies kann, muss aber nicht den privaten Bereich betreffen. Auch beruflicher Frust kann im Traum durch das Fremdgehen verarbeitet werden.

Traumsymbole "Mann" und "Tod"

Zu erleben, wie ein Mann im Traum stirbt, ist zunächst kein sehr angenehmes Traumerlebnis. Es sagt aber keinesfalls den Tod eines Menschen in der Realität voraus, sondern symbolisiert vielmehr einen neuen Lebensabschnitt, der für den Träumer nun beginnt. Möglicherweise wird er in dieser Phase seine weiblichen Persönlichkeitsmerkmale stärker entfalten können, während die männliche Seite des Träumenden eher vernachlässigt wird.

Das Sterben des Ehemanns wird in der Traumforschung ebenfalls als Zeichen der Veränderung gesehen. So kann es sein, dass ein Problem, das die Beziehung lange belastet hat, nun endlich gelöst wird. Nur wenn die träumende Person tatsächlich Zweifel an der Treue ihres Gatten hat, kann dieses Traumsymbol auch negativ gedeutet werden.

Ein Mann, der im Traum ertrinkt, ist für den Träumenden zunächst eine Warnung vor Leichtsinnigkeit und Übermut. Er sollte in nächster Zeit etwas vorsichtiger durch das Leben gehen. Da dem Wasser in der Traumdeutung auch eine reinigende Wirkung zugeschrieben wird, kann der Kerl, der über Bord geht, für den Träumer auch eine Befreiung von Sorgen und Belastungen bedeuten.

Träumt man, dass ein Mann ermordet wird, weist dieses Traumerlebnis auf ungelöste Konflikte und unterdrückte, negative Gefühle des Träumenden hin, die er im Wachleben noch nicht verarbeitet hat. Dies ist besonders dann eine plausible Erklärung für das Traumgeschehen, wenn der Träumer selbst einen Typen tötet, ihn zum Beispiel erschießt.

Wenn man sieht, dass ein Mann im Traum erschossen oder erschlagen wird, muss der Träumer um seinen guten Ruf fürchten, denn dieser könnte in Gefahr sein. Möglicherweise gibt es Menschen im Umfeld des Schlafenden, die ihm schaden wollen.

Überfährt die Träumende im Schlaf einen Mann, so ist dieses Traumsymbol durchaus positiv, nämlich als Überwindung innerer Widerstände, zu deuten. Sieht die Träumerin dagegen, wie ein Kerl von jemandem überfahren wird, sollte sie dieses Traumerlebnis als Hinweis verstehen, ihren Mitmenschen mehr Aufmerksamkeit zu schenken.

Wenn sich der Mann im Traum selbst erhängt, erwürgt wird oder verbrennt, ist dies ein Ausdruck großer Hilfsbedürftigkeit und Verzweiflung. Der Träumer sollte überlegen, ob es Menschen in seinem Umfeld gibt, die auf seine Hilfe angewiesen sind.

Im Traum zu beobachten, wie ein Mann jemand anderen tötet, zum Beispiel wie er eine Frau umbringt, ist ein Zeichen dafür, dass das innere Gleichgewicht des Träumenden aus der Balance geraten ist. Vielleicht hat er bestimmte Teile seiner Persönlichkeit in letzter Zeit vernachlässigt.

"Hilfe, der Mann will mich töten, er schießt auf mich!" - Ein solches Traumerlebnis, in dem man selbst ermordet wird, kann unterschiedliche Ursachen haben. Meist handelt es sich um Emotionen und Empfindungen der Träumenden, die im Unterbewusstsein vorhanden sind, aber im Wachleben noch nicht verarbeitet wurden.

Oft ist auch ein Gefühl der Fremdbestimmung der Auslöser für das Erscheinen dieses Traumsymbols, vor allem dann, wenn die Träumerin von einem bösen oder aggressiven Mann erwürgt wird.

Vom Mann mit besonderen Merkmalen träumen

Schick oder hässlich? Das Aussehen des Traum-Manns

Wer im Traum einen älteren Mann sieht, kann sich freuen: Dem Träumenden steht wahrscheinlich ein langes und erfüllendes Leben bevor. Das Traumsymbol des Greises ist dann aber auch eine Warnung an den Träumer, rechtzeitig für das Alter vorzusorgen.

Ein junger Mann steht als Traumsymbol für unbändigen Tatendrang und Rastlosigkeit. Der Träumer sollte aber darauf achten, es mit dem Ehrgeiz nicht zu übertreiben und sich auch ab und zu mal zu entspannen. In Frauenträumen steht der Jüngling oft für ihre ungezügelten sexuellen Begierden.

Träumen Sie von einem dicken Mann, so können Sie sicher sein, dass Sie von Menschen umgeben sind, die sich liebevoll um Sie kümmern und Ihnen weiterhelfen, wenn Sie in eine Notlage geraten sollten. Außerdem steht der füllige Kerl in der Traumforschung für Reichtum und Wohlstand.

Sehen Sie im Traum einen kleinwüchsigen Mann, sind Sie offenbar ein sehr kreativ veranlagter Mensch, der gerne in Fantasiewelten flieht, um sich vor der Realität abzulenken. Werden Sie während des Traums selbst zum Liliputaner, kann dies auf ein mangelndes Selbstwertgefühl hindeuten. Ein besonders großer Mann ermahnt Sie dagegen, nicht zu dominant zu werden und nicht nur Ihrem Verstand, sondern auch Ihrem Gefühl zu folgen.

Ein dunkelhäutiger Mann im Traum ist zunächst nach dem allgemeinen Traumsymbol "Mann" zu deuten. Handelt es sich jedoch um eine hellhäutige Person, die von einem Farbigen träumt, stehen dem Träumer womöglich Konflikte bevor, weil er mit Menschen aus seinem Umfeld eventuell große Meinungsverschiedenheiten hat.

Wer von einem weißen Mann träumt, sehnt sich nach Reinheit und Unschuld, vielleicht auch nach einem Neuanfang im Leben. Das Traumbild des weißen Herren signalisiert aber auch Klugheit sowie Verletzlichkeit.

Sieht die Träumende einen dreckigen Mann, kündigt dieses Traumbild Glück und Wohlstand für die Zukunft an. Auch kann die Träumerin auf die baldige Lösung von Problemen hoffen, da "der Karren aus dem Dreck gezogen" wird.

Ein eher hässlicher Mann erinnert die Träumende an Charaktereigenschaften, die ihr unangenehm sind und die sie eigentlich ablehnt. Der unattraktive Herr kann nach der traditionellen Traumdeutung auch auf Schwierigkeiten und Konflikte im Beziehungsleben hinweisen, die offen angesprochen werden müssen.

Erscheint Ihnen im Traum hingegen ein besonders hübscher Mann, so können Sie sich auf Erfolg im Beruf, aber auch im Privatleben freuen. Wahrscheinlich werden Sie die Ziele, die Sie sich gesetzt haben, tatsächlich erreichen. Das Traumsymbol des attraktiven Herren kann auch als Sehnsucht der träumenden Person nach einer leidenschaftlichen Intimbeziehung gedeutet werden.

Auch die Haare des Mannes sind für die Traumdeutung wichtig. Eine blonde Mähne symbolisiert Lebensfreude und Optimismus. Hat der Traum-Mann rote Haare, verfügt er über viel Energie und Leidenschaft und ist voller Tatendrang. Lange Haare sind bei Männern im Traum ein Sinnbild für Kraft und Potenz.

Wer von einem Mann mit Bart träumt, kann grundsätzlich zufrieden mit seinem Leben sein. Ein besonders langer Bart weist den Träumer auf Erfolg im Geschäftsleben hin. Ein Mann mit Glatze steht laut der allgemeinen Traumdeutung für Weisheit und Ernsthaftigkeit. Das Traumsymbol kann aber auch vor Intrigen und Krankheiten warnen.

Hat der Kerl im Traum rote Augen, steht er für Leidenschaft und Kampfgeist. Möglicherweise muss der Träumer aber darauf achten, seine Energien und Gefühle besser unter Kontrolle zu halten.

Diesem Traum-Mann fehlt etwas!

Wer im Traum einem Mann ohne Kopf begegnet, sollte mehr auf seinen Verstand hören und nicht unüberlegt handeln. Sieht der Träumende einen eigentlich bekannten Mann ohne Gesicht, muss er befürchten, dass sein guter Ruf möglicherweise in Gefahr geraten könnte. Ist der Herr ohne Antlitz schwarz, könnte ein Unglück im Wachleben drohen. Der Mann ohne Augen ist ein Traumsymbol, das den Träumenden auffordert, seine Umwelt und die Menschen um ihn herum bewusster wahrzunehmen.

Der Mann ohne Beine symbolisiert Blockaden und Stillstand im Leben des Träumers, von denen er sich befreien sollte, wenn er sein Leben selbstbestimmt gestalten will. Fehlen dem Typen die Arme, deutet dies auf Verluste hin, die dem Träumenden bevorstehen könnten.

Sieht man einen Kerl ohne Hose im Traum, fühlt sich die Träumende vielleicht von jemandem belästigt. Das Traumsymbol weist aber auch auf heimliche sexuelle Begierden hin.

So kleidet sich der Mann im Traum

Wenn man von einem Mann in schwarzer Kleidung, beispielsweise in einem Smoking oder Frack träumt, kann dieses Traumsymbol einerseits als Zeichen großer Anerkennung gedeutet werden. Vielleicht stehen auch freudige Ereignisse wie eine Hochzeit bevor. Entsprechen die Schuhe des Mannes seiner Kleidung, verstärkt sich diese Bedeutung zusätzlich.

Andererseits kann ein schwarzer Anzug auch drohendes Unheil ankündigen, beispielsweise einen Trauerfall in der Familie. Für eine angemessene Deutung dieses Traumbildes kommt es also sehr auf die persönlichen Lebensumstände der Träumerin an.

Ein Herrenrock kündigt als Traumsymbol große Gewinne im Geschäftsleben an. Steckt der Traum-Mann jedoch in einem Damenrock, steht dieses Traumbild für geheime und unterbewusste sexuelle Begierden des Träumers.

Ein Mann, der im Traum eine Maske trägt, hat wohl etwas zu verbergen und möchte seine Persönlichkeit nicht komplett offenlegen. Für den Träumer kann dieses Traumsymbol auch eine Mahnung sein, bestimmte Dinge besser für sich zu behalten. Gegenteiliges gilt, wenn ein Mann in Unterwäsche gesehen wird: Dies verweist auf Ehrlichkeit und gute Menschenkenntnis. Ein Mann mit einer Kapuze kann im Traum anzeigen, dass man sich gerne aus einer Situation zurückziehen möchte.

Wer davon träumt, dass ein Mann einen Hut trägt, sollte dieses Traumbild als Warnung vor Hochmut und Arroganz verstehen. Es kann aber auch das Bedürfnis des Träumers ausdrücken, seine Privatangelegenheiten nicht in die Öffentlichkeit zu tragen.

Von sonstigen Merkmalen des Mannes träumen

Ein unsichtbarer oder unheimlicher Mann im Traum, beispielsweise eine dunkle Gestalt oder ein Voodoo-Mann, ist eine Mahnung an die Träumerin, sich nicht auf Menschen einzulassen, die ihr "undurchsichtig" oder seltsam erscheinen. Möglicherweise wollen sie ihr schaden.

Der Traum vom homosexuellen Mann drückt die Befürchtung des Träumenden aus, dass ihm bestimmte Eigenschaften fehlen, um ein "echter" Mann zu sein. Vielleicht sind diese Gefühle auch auf ein mangelndes Selbstwertgefühl des Träumenden zurückzuführen.

Träumt eine Frau davon, dass ihr Angetrauter schwul ist oder werden könnte, spiegelt dies ihre Angst, vom Gatten verlassen zu werden. Falls diesem Traumsymbol reale Beziehungsprobleme zugrunde liegen, hilft ein klärendes Gespräch weiter.

Ein sehr merkwürdiges und verstörendes Schlaferlebnis ist der Traum vom schwangeren Mann. Dieses Traumsymbol drückt den Wunsch der träumenden Person aus, dass ihr Partner sich mehr für die gemeinsame Beziehung und auch für die Familienplanung engagieren sollte.

Ein Mann mit einem Kind oder Baby weist als Traumsymbol auf große Veränderungen hin, die sich im Leben des Träumers ergeben werden. Diese können privater und beruflicher Natur sein. So kann eventuell ein Arbeitsplatzwechsel oder ein Umzug in eine andere Stadt bevorstehen.

Sieht eine Frau im Traum ihren Ehemann mit einem Baby oder Kind, signalisiert ihr dieses Traumbild, dass sich auch ihr Gatte Nachwuchs wünscht und auch bereit ist, als Familienvater Verantwortung zu übernehmen.

Ein kranker Mann steht in der Traumforschung für körperliche Schwäche und das Gefühl, wenig wert zu sein. Ist es der Ehemann, der im Traum von einer Krankheit befallen ist, könnte dies ein Hinweis darauf sein, er seine Frau in letzter Zeit schlecht behandelt oder betrogen hat.

Träumt man von einem blutenden Mann, sollte sich die Träumerin besser um ihre Mitmenschen kümmern und ihnen bei Problemen zur Seite stehen.

Wenn man einen reichen Mann oder gar einen Millionär im Traum gesehen hat, ist dies kein positives Traumerlebnis. Vielmehr warnt dieses Traumsymbol den Träumer vor schweren Enttäuschungen im Wachleben. Möglicherweise wird er von einem guten Freund hintergangen oder betrogen.

Wer dagegen von einem Mann mit einem Hund geträumt hat, kann sich in seinem Leben auf gute Freunde und Kameraden verlassen, die immer zu dem Träumenden halten werden, auch in schwierigen Situationen. Möglicherweise hat der Träumer auch zu seinen Haustieren ein besonderes Vertrauensverhältnis.

Das Traumsymbol des fremden Mannes ist eine Ermahnung an den Träumenden, im Wachleben besonders vorsichtig zu sein und Personen, die er nicht kennt, nicht leichtfertig zu vertrauen. Wenn eine Frau im Traum einen anderen Herrn sieht, hat sie offenbar verborgene sexuelle Bedürfnisse. Träumt die Schlafende dagegen immer von demselben Typen, empfindet sie offenbar starke Gefühle für diesen Menschen und fühlt sich zu ihm hingezogen.

Ein Mann mit einer Pistole oder einer anderen Waffe versinnbildlicht im Traum seine Potenz, aber auch seine sexuellen Aggressionen, die mitunter bedrohlich wirken können. Dies gilt umso mehr, wenn die Schlafende von der Verfolgung eines Kerls mit Pistole träumt und sich vorstellt, wie dieser plötzlich hinter ihr steht, der Mann sie also angreift.

Sieht der Träumer einen Mann mit einem Messer, symbolisiert dies ungezügelte Begierden, die der Träumer besser unter Kontrolle halten sollte.

Traumsymbol "Mann" - Die allgemeine Deutung

Grundsätzlich symbolisieren Männer auch im Traum die allgemein bekannten Eigenschaften, wie Selbstbewusstsein und (Tat-)Kraft. Dem Träumenden können diese Charakterzüge zu eigen sein. Je nach Erscheinung und Auftreten der männlichen Person im Traum werden zudem unterschiedliche Eigenschaften betont.

Ein großer, junger und gesunder Mann weist nach allgemeiner Deutung häufig auf innere Unruhe und Tatendrang, aber auch auf ein  freizügiges Sexualleben hin. Ist der Kerl, dem der Träumende begegnet, jedoch eher klein, bedeutet dies das Gegenteilige: er symbolisiert ein geringes Selbstbewusstsein, besonders auch in sexueller Hinsicht. Vielleicht hat der Betroffene oft die Angst, zu versagen. Er sollte mit seiner Partnerin oder seinem Partner darüber sprechen.

Außerdem kann das Traumsymbol „Mann“ folgendes darstellen:

  • Alter Mann: Guru oder Führender
  • dicker Mann: Warmherzigkeit und Mitgefühl
  • großer Mann: Warnung vor Aggressivität oder Dominanz des Verstandes
  • Mann ohne Kopf: Warnung vor unüberlegtem Handeln
  • Mann mit Glatze: Weisheit, Intelligenz; Details in unserem Artikel „Glatze“
  • Mann mit Bart: Glück mit der derzeitigen Lebenssituation; mehr dazu unter „Bart“
  • Mann mit Maske: Schutz vor einer Wahrheit; siehe Traumsymbol „Maske“
  • Mann mit Pistole oder Waffe: sexuelle Aggression; Traumdeutung unter „Pistole“
  • als Frau (auch Ehefrau!) von einem Mann / Ehemann geschlagen werden: großes Glück steht bevor, Eheglück
  • Mann mit anderer Frau: Warnung vor unrechten Handlungen, Zeichen für Glück; siehe auch „fremdgehen“
  • nackter Typ: baldiger Geldverlust
  • Single-Mann: Schwierigkeiten in der Partnerschaft
  • Mann verhält sich wie ein Pascha: rücksichtsloses Verhalten anderen gegenüber.

Träumt eine Frau von ihrem Ex-Partner (und hat im Traum möglicherweise eine sexuelle Beziehung zu diesem) steht dies nach allgemeiner Deutung nicht dafür, dass die Betroffene sich im realen Leben immer noch zu diesem Mann hingezogen fühlt.

Vielmehr steht die Begegnung mit der ehemals besseren Hälfte für einen früheren Teil der Träumenden. Sie symbolisiert eine oder mehrere Eigenschaften, die sie während der vergangenen Beziehung hatte, aber in der Gegenwart nicht mehr. War sie beispielsweise während der Beziehung besonders unabhängig, melancholisch oder fröhlich, wird dieser nun nicht mehr vorhandene Charakterzug durch den Traum mit dem früheren Lebensgefährten wieder in Erinnerung gerufen. Das kann sowohl negativ als auch durchaus positiv zu deuten sein.

Besitzt ein Mann in seinem Traum einen Harem, so soll ihm aufgezeigt werden, dass er seine Energie an sinnliche Freuden verschwendet, welche ihm nichts einbringen werden.

Traumsymbol "Mann" - Die psychologische Deutung

Nach dem bekannten Psychoanalytiker Sigmund Freud stellt jedes Symbol, das uns im Traum begegnet, einen Teil unserer eigenen Persönlichkeit dar. Das heißt, dass ein bekannter oder unbekannter Mann im Traum für eine Eigenschaft des Träumenden selbst steht. Er sieht also einen Charakterzug von sich selbst in dem Mann. Auf diese Weise können sogar Begegnungen mit fremden Männern oder lediglich entfernten Bekannten im Traum erstaunlich vertraut oder intim sein.

Nach Carl Gustav Jung, der ebenfalls Psychiater war, ist der Ansatz ähnlich. Aber anstatt in dem konkreten Traum lediglich eine Begegnung mit dem Teil der eigenen Persönlichkeit zu sehen, deutet er die Träume, in denen Männer auftauchen zusätzlich als Aufforderung des Unterbewusstseins, sich mit dem durch den Mann dargestellten eigenen Charakterzug auseinander zu setzen und diesen kritisch zu überdenken.

Außerdem kann nach psychologischer Deutung der Traum einer Frau von einem fremden Mann zusätzlich die Ansprüche widerspiegeln, die sie an ihren eigenen Partner stellt.

Traumsymbol "Mann" - Die spirituelle Deutung

In der spirituellen Deutung des Traumsymbols spielen insbesondere jene Traumerlebnisse eine große Rolle, die von einem unbekannten Mannsbild handeln, das bald darauf tatsächlich im realen Leben getroffen wird. Das unterstützt die Theorie, dass die Zeit nach diesem Ansatz keine lineare, illusionäre Qualität hat.

Außerdem kann auch hier der Traum, in dem man einem Mann begegnet, den Wunsch nach einer traditionell männlich assoziierten Eigenschaft ausdrücken. Damit sind beispielsweise Kraft und Mut gemeint.

Mann
4.4 (88.18%) 22 votes


+++ Online Seminar zur Traumdeutung, Jetzt informieren +++

Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Mann
4.4 (88.18%) 22 votes
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload