Traumdeutung Wutausbruch

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Unsere Gefühle können wir nur schwer steuern und beeinflussen. Es ist uns zwar möglich, Emotionen vor der Außenwelt zu verbergen, sie nicht zu zeigen, jedoch erfordert dies Selbstbeherrschung und Kontrolle.

Es ist völlig natürlich, zu weinen, wenn wir traurig sind, zu lachen, wenn wir uns über etwas freuen oder aber auch in Wut und Rage zu geraten, wenn uns etwas ärgert. Gerade ein Wutausbruch kann mitunter sehr befreiend sein, uns das Gefühl geben, einfach mal allen Frust heraus zu lassen. Zugleich bereuen wird einen solchen aber auch oft im Nachhinein, insbesondere dann, wenn Personen anwesend sind, die eigentlich gar nicht beteiligt sind und sich vielleicht sehr über uns erschrecken.

Einen Wutausbruch haben Menschen jedoch nicht nur im Alltag gelegentlich, sondern auch in den eigenen Träumen. Hier haben sie entweder selbst einen Wutausbruch oder erleben, wie eine andere Person "explodiert". Was können diese Träume bedeuten?



Traumsymbol "Wutausbruch" - Die allgemeine Deutung

Wer im Traum selbst einen Wutausbruch hat, kann dies nach allgemeiner Auffassung als Hinweis auf Konflikte im realen Leben verstehen. Der Betroffene wird oder wurde durch eine andere, oftmals nahestehende Person schwer enttäuscht und hat das Bedürfnis, seinen Gefühlen freien Lauf zu lassen. Möglicherweise ist auch etwas geschehen, das alte Wunden wieder hat aufbrechen lassen, den Träumenden somit an einen früheren Schmerz erinnert.

Der geträumte Wutanfall mit Gebrüll und Schreien, vielleicht auch in einem Gespräch, kann vor diesem Hintergrund auch zeigen, dass er im realen Leben nicht dazu in der Lage ist, sich mit seinen Emotionen auseinanderzusetzen oder unsicher ist, ob dies angemessen wäre, von seinem gesellschaftlichen Umfeld akzeptiert werden würde.

Träume, in denen der Betroffene eine andere Person sieht, die einen Wutausbruch hat, symbolisieren hingegen eine baldige Wiedervereinigung zwischen zwei feindlichen Parteien. Es kann sogar sein, dass der Träumende selbst als Vermittler tätig sein und somit maßgeblich zur Beilegung des Streites betragen wird.

Ist der Betroffene im Traum selbst die Ursache dafür, dass ein anderer einen Wutausbruch hat, zeigt dies die eigene Beteiligung an einer Auseinandersetzung an. Man wird sich zwar wieder versöhnen, jedoch droht der Träumende dennoch keine Befriedigung hierin zu finden.

Hat im Traum eine Frau einen Wutausbruch oder führt sich wie eine Furie auf, so kann dies auf starke Wut- und Hassgefühle in der Wachwelt hinweisen. Setzt man sich im Traum hin, um einen Wutausbruch zu vermeiden, kann dies den Wunsch nach einer besseren Selbstkontrolle anzeigen.

Traumsymbol "Wutausbruch" - Die psychologische Deutung

Das Symbol "Wutausbruch" kann nach dem psychologischen Ansatz verschiedene Bedeutungen haben: Zum einen zeigt es innere Konflikte an, mit denen der Träumende sich unterbewusst auseinandersetzt. Zugleich kann es darauf hinweisen, dass er sich gegen Ungerechtigkeiten, Bosheit und weitere Probleme, die andere ihm bereiten, wehrt. Es handelt sich somit um ein positives Zeichen.

Zum anderen kann ein Wutausbruch im Traum auch immer einen sexuellen Hintergrund haben. Er symbolisiert nach Auffassung von Psychoanalytikern erotische Begierden und Triebe, Leidenschaft, gelegentlich auch Aggressionen, die der Betroffene im Alltag auslebt, denen er freien Lauf lässt, um auf diese Weise sein seelisches Gleichgewicht herzustellen.

Traumsymbol "Wutausbruch" - Die spirituelle Deutung

In spiritueller Hinsicht symbolisiert ein Wutausbruch im Traum den Zorn einer höheren Macht, möglicherweise auch den Zorn Gottes, den der Betroffene auf sich zieht.


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload
-->