Traumdeutung Bach

Ein Bach ist ein nicht allzu breites, mal schneller oder langsamer fließendes, natür­liches Gewässer. Charakteristisch für einen Bach ist, dass sein Wasserspiegel steigt oder sinkt und sich sogar der natürliche Lauf des Baches verändern kann. Hier unter­liegt ein naturbelassener Bach einer ganz natürlichen Dynamik.

Ein Bach unterteilt sich über seine gesamte Strecke in drei Teile, den Gebirgsbach, den Mittelgebirgsbach und den Flachlandbach. In ersterem herrscht wegen des gro­ßen Gefälles eine starke Strömung und der Bachgrund ist hier sehr steinig. In Mittel­gebirgsbächen nimmt die Strömungskraft gleichsam mit dem Gefälle ab und ent­wickelt sich hin zum Flachlandbach, wo nur noch ein geringes Gefälle besteht und das Wasser ganz gemächlich dahinfließt.

Bei Träumen von einem Bach ist es für die Traumdeutung daher wichtig, wie genau sich das Gewässer dem Träumenden zeigt.

Traumsymbol „Bach“ – Die allgemeine Deutung

Die Deutungsmöglichkeiten des Traumsymbols „Bach“ sind ebenso individuell wie vielfältig. Träumt man von einem erfrischenden Bad in einem Bach, so kündigt dies womöglich die baldige Genesung nach längerer Erkrankung an. Ein Bach, der kla­res Wasser führt verheißt Erfolge im beruflichen und finanziellen Bereich, während trübes Wasser hingegen vor beruflichen Problemen oder gar finanziellen Verlusten warnt.

Und wie sieht der Wasserstand des Gewässers in Ihrem Traum aus? Ist der Wasser­pegel hoch, versinnbildlicht dies ein erfülltes Leben. Ein fast trockener Bachlauf deutet auf ein eher einsames und verarmtes Leben hin, was sich sicherlich nicht un­bedingt auf die materielle Ebene bezieht.

Es gibt jedoch noch eine Vielzahl weiterer Deutungsmöglichkeiten:

  • Viele Fische im Bach: Ihnen steht das Glück ins Haus
  • den Bach hinab fahren: weist in die Zukunft
  • ihn hinauf fahren: deutet in Richtung Vergangenheit
  • ein trübes, modrig riechendes Gewässer: spiegelt die womöglich trübe Stim­mung im Wachleben wider
  • gegen den Strom schwimmen: Sie wollen sich nicht anpassen
  • ein trockener Bachlauf: erinnert an Zeiten der Not.

Traumsymbol „Bach“ – Die psychologische Deutung

Reißende Ströme oder Bäche, die sich dem Träumenden als Hindernis entgegen­stellen, deuten aus psychologischer Sichtweise auf Schwierigkeiten hin, die im Unbewussten des Träumenden ihren Ursprung haben können. Nähere Hinweise ergeben sich hier oft aus der Beschaffenheit des Ufers. Ist es unzugänglich, so deu­tet das auf einen seelischen Konflikt oder Komplexe hin. Beton- oder Steinmauern sind als Hinweise auf eine Einengung des Träumenden durch die moderne Zivilisa­tion und ihre Auswirkungen zu verstehen. Sieht der Träumende in seinem Traum eine Brücke über dem Bach, so zeigt sich darin ein Weg, wie er die bestehenden Schwierigkeiten überbrücken kann.

Traumsymbol „Bach“ – Die spirituelle Deutung

Ähnlich wie bei der spirituellen Traumdeutung des Flusses steht auch der Bach und somit im weiteren Sinne das Wasser, für die Lebenskraft und Wiedergeburt. Alles Leben stammt aus dem Wasser. Der Bach symbolisiert hier den Lauf des Lebens.

Bach
4.5 (90%) 2 votes



 Ähnliche Artikel
  • Violine
  • See
  • Glocken
  • Newsletter

    Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

    Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

    Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz