Traumdeutung Grotte

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Bei einer Grotte handelt es sich um einen Hohlraum, der nach bestimmten Vorstellungen gestaltet wurde und in der Gartenkunst als Gestaltungselement eingesetzt wird. Grotten haben schon eine lange Tradition und wurden bereits in der Antike gestaltet. Dort galten Höhlen und Felsquellen als Aufenthaltsort von Nymphen und ähnlichen Wesen und wurden daher als Heiligtum gesehen. Vor allem in der Renaissance wurden vermehrt Grotten in den Gärten angelegt und waren in den großen Gartenanlagen ein fester Bestandteil. Charakteristisch für eine Grotte ist die Kombination mit Wasser.

Eine besondere Variante der Grotte ist die Mariengrotte, die häufig in Anlehnung an die Grotte von Lourdes gestaltet wurde. Eine Mariengrotte wurde meist in eine ursprünglich natürliche Höhle integriert, die in der Regel recht klein war oder durch einen überhängenden Felsen gebildet wurde. Mariengrotten sind weltweit zu finden, was wahrscheinlich auf die Bekanntheit der Grotte von Lourdes zurückzuführen ist.



Traumsymbol "Grotte" - Die allgemeine Deutung

Traditionell wird die geträumte Grotte als heiliger Ort interpretiert. Das ist vor allem dann der Fall, wenn sich dort eine Quelle befindet. Die Grotte hat als magischer Ort eine starke Verbindung zu den natürlichen Elementen und der Weiblichkeit, da sie in der Mythologie immer von weiblichen Wesen bewohnt wurde. Daher dient dieses Traumbild als Hinweis auf das Ur-Weibliche, weil sie zusätzlich als Symbol für den Uterus gesehen werden. Diese Verbindung wird dadurch verdeutlicht, dass die Grotte meist dunkel und feucht ist.

Als Traumbild kann die Grotte auch eine vergnügliche Reise ankündigen, die sogar kleine Romanzen beinhalten kann. Wird der Träumende jedoch in der Traumwelt in eine Grotte transportiert, dann wird die Reise gefährlich werden.

Als Warnung kann die Grotte ebenfalls verstanden werden. Denn wird der Träumende seinem Partner in der Wachwelt untreu, dann wird seine Beziehung sehr wahrscheinlich zu Ende gehen. Die Grotte symbolisiert jedoch außerdem unbeständige Freundschaften. Ein anderer Deutungsansatz sieht die Grotte als Zeichen für kommende Armut, die unerträglich für den Träumenden werden wird.

Traumsymbol "Grotte" - Die psychologische Deutung

Die Grotte wird in der psychologischen Traumdeutung als archetypisches Bild gesehen, das auf Probleme des Träumenden im Zusammenleben hinweisen kann. Die Tiefenpsychologie interpretiert die geträumte Grotte als Symbol für die Gefühlsschicht der Seele des Träumenden. In diesem Zusammenhang kann die Grotte auch als Warnung vor sehr heftigen und alles verzehrenden Gefühlen und Leidenschaften zu verstehen sein.

Mangelt es dem Träumenden an Eigenverantwortung oder neigt er dazu, sich in sich zu verkriechen, dann kann ebenfalls die Grotte als Traumbild erscheinen. Ist in der Traumwelt zu erkennen, dass in der Grotte eine Quelle entspringt, wird dies auf die Erneuerung der Lebenssäfte gedeutet. Manchmal dient dieses Traumbild aber auch als Zeichen dafür, dass der Träumende zu einem mehr naturgemäßen Leben zurückkehren sollte.

Da die Grotte in der Traumforschung auch als Symbol für die weiblichen Geschlechtsorgane gesehen wird, kann sich hier ebenfalls ein Hinweis auf die sexuellen Bedürfnisse des Träumenden zeigen.

Traumsymbol "Grotte" - Die spirituelle Deutung

In der spirituellen Traumdeutung wird die Grotte als heiliger Ort der Natur und der Weiblichkeit interpretiert.

Grotte
5 (100%) 1 vote


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Grotte
5 (100%) 1 vote
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload