Traumdeutung Mausefalle

Mäuse können bei uns Menschen ganz verschiedene Emotionen hervorrufen. Die Einen finden sie süß und niedlich, bei den Anderen erzeugen die kleinen Nager Ekel, vielleicht sogar Angst. In den eigenen vier Wänden aber möchten wohl nur die wenigsten eine Maus wissen. Aus diesem Grund stellen wir Mausefallen auf, wenn wir vermuten, dass sich eine solche in der Nähe, im Garten, in der Garage oder sogar bereits in unserem Haus befindet. In den meisten Fällen tötet eine Mausefalle die Nagetiere. Es gibt mittlerweile jedoch auch solche Fallen, welche die Mause lebend fangen.

Mausefallen werden nicht immer nur in der Realität, sondern gelegentlich auch in den eigenen Träumen aufgestellt oder gesehen. Was aber kann dieses Traumsymbol bedeuten?

Traumsymbol „Mausefalle“ – Die allgemeine Deutung

Eine Maus steht in der allgemeinen Traumdeutung grundsätzlich für kleinere Probleme und Schwierigkeiten, die den Betroffenen im Alltag belasten. Wem es aber gelingt, eine Maus in die Falle zu locken und zu fangen, wird im realen Leben eine Sache erfolgreich abschließen können. Sowohl in beruflicher als auch in finanzieller Hinsicht können die persönlichen Erwartungen und Hoffnungen sogar noch übertroffen werden.

Wird in dem Traum eine Mausefalle aufgestellt, kann dies darüber hinaus auch immer auf einen raffinierten Plan des Betroffenen hinweisen. Er wird seine Gegner durch besondere, funktionierende Strategien ausschalten und überlisten können. Das Symbol „Mausefalle“ mahnt lediglich zu größerer Umsicht, wenn der Träumende eine Mausefalle sieht, die er nicht selbst aufgestellt hat, die jedoch jeden Moment zuzuschnappen droht. Vielleicht sieht er sich im Traum sogar selbst als Maus und läuft Gefahr in die Falle zu treten. In diesen Fällen werden andere die hinterlistigen Pläne des Betroffenen durchschauen. Er sollte nicht allzu selbstsicher voraussetzen, dass jeder seiner Mitmenschen allein nach seinen Vorstellungen und Wünschen handelt.

Traumsymbol „Mausefalle“ – Die psychologische Deutung

Nach dem psychologischen Deutungsansatz lässt das Symbol „Mausefalle“ verschiedene Aussagen zu den Beziehungen des Betroffenen zu seinen Mitmenschen zu. In erster Linie stellt ein Traum von einer Mausefalle eine Warnung dar: Das eigene Unterbewusstsein hat erkannt, dass der Träumende von einem Freund, einem Kollegen oder einem Bekannten nicht ehrlich und fair behandelt wird. Etwas verschweigt der andere, versucht durch dieses Verhalten und ohne Rücksicht die eigenen persönlichen Interessen durchzusetzen. Der Betroffene selbst hat dies auf bewusster Ebene vielleicht noch gar nicht wahrgenommen, sollte den Traum von der Mausefalle aber als dringende Aufforderung verstehen, sich gegenüber bestimmten Personen zurückzuhalten, nicht zu viel von sich preiszugeben.

Daneben kann es auch vorkommen, dass man im Traum selbst in einer Mausefalle sitzt. Psychoanalytiker gehen davon aus, dass dies Hinweise auf eine Beziehung gibt, die dem Betroffenen nicht guttut. Er möchte sich zwar lösen, vermag dies jedoch nicht. Noch ist die Bindung zu dem anderen zu eng.

Traumsymbol „Mausefalle“ – Die spirituelle Deutung

Nach spiritueller Auffassung fordert ein Traum von einer Mausefalle zu mehr Zurückhaltung auf. Der Betroffene sollte sich zunächst um wirklich wichtige Angelegenheiten kümmern und sich in spiritueller Hinsicht nicht überschätzen.

Bewerte diesen Beitrag

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz