Traumdeutung Spitzmaus

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Auf den ersten Blick ähnelt die Spitzmaus sehr einer Maus und auch ihr Name ist diesbezüglich irreführend. Denn trotz der großen Ähnlichkeit zählt die Spitzmaus nicht zu den Nagetieren, sondern zu den Insektenfressern. Sie kann somit als eine Verwandte des Igels und des Maulwurfs angesehen werden.

Ihren Namen verdankt die Spitzmaus vor allem ihrer Schnauze, welche spitz zuläuft und mit kleinen, spitzen Zähnen besetzt ist. Mithilfe dieser Zähne kann sie sehr gut Insektenpanzer öffnen. Zudem sind Spitzmäuse geschickte und flinke Jäger und gehören zu den kleinsten Säugetieren.

Doch warum flitzt die Spitzmaus nun durch unseren Traum? Um herauszufinden, welche Botschaft sie im Gepäck hat, sollten Sie hier weiterlesen. Beachten Sie bei der Deutung des Traumsymbols aber auch die Begleitumstände und eventuell auch weitere Symbole. Denn daraus lassen sich zusätzliche Hinweise gewinnen.



Traumsymbol "Spitzmaus" - Die allgemeine Deutung

Auf der allgemeinen Ebene der Traumanalyse will die Spitzmaus im Traum darauf aufmerksam machen, dass man sich bald um das seelische Wohl eines Freundes kümmern muss. Dem Schläfer soll durch seinen Traum aufgezeigt werden, dass jemand in seiner Nähe seine Hilfe benötigen wird.

Das Traumsymbol "Spitzmaus" kann aber auch veranschaulichen, dass man sich den alltäglichen Problemen nicht gewachsen fühlt. Der Schlafende fühlt sich nicht in der Lage, seinen Aufgaben im Alltag gerecht zu werden. Manchmal kann die Spitzmaus im Traum ähnlich einer Maus zudem auf Ängste verweisen, welche aus der unbewussten auf die bewusste Ebene vordringen.

Eine pfeifende Spitzmaus im Traum kann laut der allgemeinen Traumdeutung als eine Warnung vor finanziellen Risiken sowie Verlusten ausgelegt werden. Spitzmäuse im Garten bringen häufig Streit und Ärgernisse mit sich. Eine in einer Mausefalle gefangene Spitzmaus als Traumbild verweist auf einen erfolgreichen Verlauf im geschäftlichen Bereich.

Versucht der Träumer eine Spitzmaus zu fangen und diese entkommt allerdings, wird er sich in der Wachwelt auf einen problematischen Konflikt einlassen. Das Fangen einer Spitzmaus im Traum zeigt dagegen an, dass man glücklich aus einer schwierigen Situation entkommen wird. Tötet der Schläfer in seinem Traum eine oder mehrere Spitzmäuse, wird er im Wachleben in Bezug auf mögliche Konkurrenten erfolgreich sein.

Traumsymbol "Spitzmaus" - Die psychologische Deutung

Psychologisch betrachtet kann die Spitzmaus im Traum in Anlehnung an das Traumsymbol "Tiere" als ein Sinnbild für die Persönlichkeitsanteile, welche triebgesteuert sind, angesehen werden. Mit diesen sollte sich der Träumer in der Wachwelt näher beschäftigen.

Viele Spitzmäuse als Traumsymbol verkörpern meist Sorgen oder andere seelische Inhalte, welche am Träumer "nagen". Wer im Traum Angst vor Spitzmäusen hat, der versucht im Wachleben, bestimmten Ärgernissen aus dem Weg zu gehen. Dieses Verhalten wird allerdings auf Dauer nicht gelingen.

Eine Spitzmaus in der eigenen Wohnung oder auch im eigenen Haus im Traum kann anzeigen, dass man sich nun endlich um die kleinen Dinge kümmern sollte, welche einem schon längere Zeit beschäftigen. Eine hektisch umherlaufende Spitzmaus als Traumbild will dem Träumenden seine eigene innere Unruhe bewusst machen, während ein zufriedenes Tier auf die Ausgeglichenheit in gefühlsmäßigen Belangen hinweist.

Traumsymbol "Spitzmaus" - Die spirituelle Deutung

Die spirituelle Traumdeutung interpretiert das Traumsymbol "Spitzmaus" als ein Zeichen für den Wunsch des Träumers, sich so viel spirituelles Wissen wie möglich anzueignen.

Spitzmaus
5 (100%) 1 vote


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Spitzmaus
5 (100%) 1 vote
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz