Traumdeutung Dachboden

Lesedauer: ca. 5 Minuten

Während das Haus den Träumenden selbst symbolisiert, geht es bei einem Traum, in dem der Dachboden vorkommt, um weit zurückliegende Ereignisse und Gefühlswelten. Der Betroffene kann sich in diesem Fall fragen: Was möchte ich erkunden? Wovor fürchte ich mich?

Ein Traum von einem Dachboden, einer ausgebauten Dachstube oder einer kleinen Dachkammer kann sehr unterschiedlich ausfallen. So kann das Holz der Dachgiebel morsch und alt sein oder frisch und sauber angestrichen. Der Boden kann ein Dachfenster haben oder fensterlos sein, und damit dunkel und vielleicht etwas unheimlich.

Auch Gegenstände, die im Traum auf dem Dachboden auftauchen, sind für eine Traumanalyse wichtig. Ob ein ausgedienter Schaukelstuhl, ein mit Spinnweben beschmutzter Spiegel oder das alte Spielzeug aus Kindheitstagen: alles hat eine Bedeutung für den Dachboden-Traum. Auch der Anblick einer Mausefalle oder Rattenfalle kann von Interesse für die Auslegung sein.

Sie sind auf der Suche nach einer bestimmten Traum-Situation im Zusammenhang mit einem Dachboden? Dann schauen Sie doch in der folgenden Liste nach, in der wir für Sie die wiederholt vorkommenden Trauminhalte aufgezählt haben.



Traumsymbol „Dachboden“ - Die häufigsten Träume zum Symbol

Ein Teil des Hauses - Der Dachboden im Traum

Der Dachboden im Traum kann als ein Teil des Hauses angesehen werden. In dieser Funktion wird die geträumte Dach-Kammer meist als ein Ausdruck für Erinnerungen angesehen, die zwar bewahrt, gleichzeitig aber auch beiseitegeschoben werden sollen. Der Träumer möchte sich mit diesen Teilen seines Lebens nur ungern auseinandersetzen, völlig vergessen möchte er sie allerdings auch nicht.

Wenn die Größe eines Dachbodens im Traum eine Rolle spielt

Große oder kleine Dachkammer - eine Traumanalyse

Wer in seinem Traum einen großen Dachboden sieht, dem soll häufig bewusst werden, dass er viele Erfahrungen und Erinnerungen in seinem Gedächtnis gespeichert hat, an denen er auch weiterhin festhalten möchte. Ist die geträumte Dachkammer dagegen klein und eng, wird dem Schläfer unter Umständen seine Unzufriedenheit in der Wachwelt aufgezeigt.

Vom Ausbau einer Dachstube träumen. Aus klein mach groß!

Wird im Traum eine Dachstube ausgebaut, Balken hinzugesetzt, um weiteren Wohnraum und ein Zimmer mehr zu gewinnen, kann dies den Wunsch des Schlafenden veranschaulichen, seine verstandesmäßigen Fähigkeiten zu verbessern. Außerdem kann diese Traumsituation einen Hinweis auf die Persönlichkeitsentwicklung des Betroffenen liefern. Die geträumte Renovierung eines Dachbodens als Traumsymbol bringt meistens günstige Entwicklungen im Wachleben mit sich.

Ein leerer oder staubiger Dachboden - Was will dieser Traum sagen?

Der Anblick eines leeren Dachboden-Raums im Traum kann dem Träumenden sein momentanes Gefühl der Einsamkeit in der Wachwelt verdeutlichen. Ist der Spitzboden im Schlaf staubig beziehungsweise schmutzig, sollte sich die schlafende Person mit einer Angelegenheit in ihrem Leben beschäftigen, die sie als Fehler betrachtet. Der Zeitpunkt diese Sache zu bereinigen wäre nun gekommen.

Die Speicher-Tür als Traumbild

Erscheint im Traum die Tür des Dachbodens, so kann diese sexuell ausgelegt werden und der Träumer sollte sich möglicherweise mit seinen Bedürfnissen in diesem Bereich näher beschäftigen. Ist die Speicher-Tür im Schlaf offen, wird der Betroffene seine Ziele vermutlich ohne Schwierigkeiten erreichen können. Das Öffnen oder Aufschließen eines solchen Zugangs kann als Traumbild anzeigen, dass in der Partnerschaft auf erotischem Gebiet Verbundenheit herrscht.

Der Spitzboden brennt: Feuer unterm Dach als Traumhorror

Wenn im Traum der Speicher brennt, wird dies oftmals als ein Hinweis auf den eigenen Verstand beziehungsweise das Denkvermögen angesehen, das in der Realität durch etwas geschwächt wird. Zudem kann das Traumbild von Feuer im Dachstuhl anzeigen, dass sich der Schläfer im Wachleben etwas oder jemandem gegenüber hilflos fühlt. Ihm fehlt es häufig an Sicherheit in seinem Leben.

Geisterstunde auf dem Oberboden. Ein Albtraum?

Veranstalten im Traum Geister und Gespenster auf dem Dachboden einen Spuk, kann dies den Träumer ermahnen, sich mit bestimmten Erinnerungen näher zu beschäftigen. Denn möglicherweise täuscht er sich bei diesen selbst oder gibt sich falschen Wunschvorstellungen hin. Erscheint die Dachkammer im Schlaf als gruselig beziehungsweise der Betroffene fürchtet sich vor ihr, wird dies einerseits oftmals als Ausdruck einer realen Angst angesehen. Andererseits kann sich darin eine Veränderung für das Wachleben ankündigen.

Traumsymbol "Dachboden" - Die allgemeine Deutung

Der Dachboden hat in der Traumwelt die Funktion einer gespeicherten Erinnerung, die möglicherweise an das Tageslicht transportiert werden soll.

Stöbert der Träumende auf einem Dachboden, sollte er sich den Zustand anschauen: War lange niemand hier oder ist er eher eine Art Abstellraum? Meistens werden hier Dinge aufbewahrt, die man nicht mehr braucht oder mit denen man sich lange nicht beschäftigt hat, die aber noch da sind.

In volkstümlichen Deutungen wird es als eine günstige Entwicklung gesehen, wenn ein Mittelloser von einem Dachboden träumt, da sich für ihn die Umstände verbessern werden.

Das Besteigen einer Leiter zum Dachboden wiederum soll weniger positiv sein, da dies ein Anzeichen für eine Realitätsflucht sein kann und man den harten Alltag lieber den anderen überlässt. Für Ledige kündigt sich eine Verlobung an, während Verheiratete Flirts aus dem Weg gehen sollten.

Traumsymbol "Dachboden" - Die psychologische Deutung

Die Ordnung, die sich im Kopf des Träumenden befindet, wird sich auch etwa auf dem Dachboden wiederfinden, den er hinaufklettert. Lagert hier viel, gibt es möglicherweise ebenso viele Angelegenheiten, die aufgeschoben und unbearbeitet zwischengelagert wurden. Häufig wird hier nach einer Geborgenheit gesucht, die bereits vor langer Zeit verlorenging.

Ähnlich wie der Keller wird dieser Raum des Hauses nicht oft betreten und so werden hier Erinnerungen aus den Jugendtagen gelagert, die eng mit früheren erotischen Erlebnissen verknüpft sind. Manchmal ist er auch ein Ort der Angst, selbst wenn das Dach des Hauses symbolisch den Verstand darstellt. Die Erlebnisse, die hier abgeladen wurden, sind dem Träumenden möglicherweise schon eine ganze Weile nicht mehr bewusst.

Wenn das Verdrängte im Unbewussten aber unsichtbar weiter wirkt, wird dies laut dem Psychoanalytiker Sigmund Freud zu unerwünschtem Verhalten führen und kann die verschiedensten Störungen verursachen. Unbewusster Antriebe und Vorstellungen aufzudecken hält er daher für eines der wichtigsten Ziele in der Traumdeutung.

Es sollte also darauf geachtet werden, die unterdrückten und verborgenen Erinnerungen, die bei einem Dachboden-Traum überdeutlich zu Tage treten, nicht wieder in eine sprichwörtliche „Kiste zurückzulegen“, sondern sich mit ihnen zu beschäftigen.

Traumsymbol "Dachboden" - Die spirituelle Deutung

Der Dachboden ist eine Welt, in die man sich flüchtet, wenn man von der Realität genug hat. Ist das Haus ein Ort, an den man sich zurückzieht, so ist der oben gelegene Dachboden eine besondere Form des Rückzugsortes und vermittelt die Ruhe, die im Alltag nie erreichbar wäre.

Dachboden
4.4 (88%) 25 vote[s]


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Dachboden
4.4 (88%) 25 vote[s]
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload