Traumdeutung Messerstich


Ein eskalierender Streit, ein Moment der Angst und Selbstverteidigung, und schon wird aus einem eigentlich nützlichen Utensil wie dem Messer eine Waffe, schlimmstenfalls ein Mordinstrument. Doch auch ein unachtsamer Augenblick kann zu einem Abrutschen und damit einem Messerstich in die Hand führen. Eine Stichwunde zeichnet sich meist durch glatte Ränder aus, kann aber sehr tief sein. So spürt man vielleicht zunächst den Schmerz gar nicht, muss dann die Wunde jedoch nähen lassen. Einige Menschen nutzen ein Messer oder eine Rasierklinge zum sich regelmäßig an Armen oder Beinen zu ritzen, um einen Schmerz und damit künstlich eine Emotion in der eigenen krankhaften Gefühlskälte hervorzurufen.

Das Messer ist darüber hinaus die klassische Waffe in Bandenkriegen zum gegenseitigen Drohen und Abstechen, ebenso bei häuslicher Gewalt. Die Waffe ist trotz ihres gefährlichen Potentials überall leicht zu beschaffen und als Kochmesser in fast allen Haushalten vorhanden. Es mag daher nicht verwundern, wenn wir es als Traumsymbol in unsere Träume einbauen.

Dennoch steckt hinter einem Traum mit einem Messerstich mehr als bloßer Zufall. Der Messerstich kann konkrete Aspekte unserer Psyche aufzeigen:

Traumsymbol „Messerstich“ – Die allgemeine Deutung

Taucht im Traum ein Messer oder ein Dolch auf, so ist dies an sich bereits oft ein Zeichen für Aggression. Dabei kann es sich um unterdrückte Aggressionen des Träumenden handeln oder um die Angst, von Anderen Gewalt zu erfahren. Je mehr das Messer als Waffe gedacht ist – zum Beispiel Taschenmesser oder Jagdmesser -, desto mehr Aggressionspotential steckt dahinter. Andere im Traum mit einem Messer zu verletzen spricht laut der Traumdeutung für einen unehrlichen Charakter, Sie sind ungerecht. Es kann aber auch heißen, dass Sie eine große Wut auf jemanden haben.

Werden Sie von jemandem mit einem Messer gestochen, so nimmt Ihr Unterbewusstsein Feinde wahr, derer Sie sich erwehren müssen, oder Sie wälzen ein Problem. Im Traum dem Angreifer das Messer zu entwenden ist dabei ein gutes Zeichen, Sie finden für Ihre Probleme eine Lösung. Wenn Sie sich versehentlich selbst einen Messerstich zufügen, kann dies für Streitigkeiten im unmittelbaren Umfeld oder auch eine Enttäuschung stehen. Versuchen Sie dagegen, sich selbst Schaden zuzufügen, das Messer ist aber stumpf, so wird ein Vorhaben nicht gelingen.

Traumsymbol „Messerstich“ – Die psychologische Deutung

Der Messerschnitt ist durch sein tiefes Eindringen in Haut und Fleisch einer Person psychologisch meist sexuell zu deuten. Er kann die Angst vor Penetration oder sexuellen Unmut symbolisieren, aber auch männliche Aggression, die gefährlich werden könnte, wenn der Träumende sie weiterhin unterdrückt. Der Träumende sollte sich bewusster mit seiner Sexualität auseinandersetzen.

Zum Anderen kann der Messerstich im Traum einen Hilferuf des Unterbewusstseins darstellen, dass der Träumende ein ernstzunehmendes Problem in seinem Leben angehen sollte. Etwaige weitere Traumsymbole können Hinweise auf eine Lösung dieses Problems liefern

Traumsymbol „Messerstich“ – Die spirituelle Deutung

Auf der spirituellen Ebene steht der Messerstich entweder für ein Opfer oder für Rache.

Messerstich
4.4 (88.57%) 7 votes



 Ähnliche Artikel
  • mit Messer erstochen
  • Newsletter

    Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

    Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

    Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz