Traumdeutung Mund

Lesedauer: ca. 6 Minuten

Der Mund ist ein Körperteil und Sinnesorgan, das viele verschiedene Funktionen auf einmal erfüllt. Wir brauchen ihn zum Kauen, Essen und zumeist auch zum Atmen, nutzen ihn also für die grundlegendesten Bedürfnisse. Sogar zum Beißen kann er in Notsituationen nützlich sein. Unser Geschmacksinn nimmt die vielfältigsten Geschmäcker wahr und unser Mund kann verschiedene Zusammensetzungen und Oberflächen unterscheiden.

Außerdem dienen uns Mund, Zunge und Gaumen im Zusammenspiel mit dem Zäpfchen und der Luftröhre dazu, Laute und Worte zu formen oder auch zu pfeifen, und ermöglicht uns mit Hilfe der Sprache eine sehr umfangreiche Form der Kommunikation. Ebenso ist der Mund ein wichtiger Bestandteil unserer Mimik: Je nachdem, ob der Mund geschlossen oder geöffnet ist, ob die Lippen entspannt sind oder sich verziehen, kann man oft schon mit einem einzigen Blick erkennen, wie es dem Gegenüber geht und was derjenige (wirklich) meint. Viele Frauen schminken sich ihren Mund sehr gerne mit Lippenstift, um erotische Signale zu senden und ihre Weiblichkeit zu betonen.

Nicht zuletzt nutzen sehr kleine Kinder den empfindlichen Mundraum und die Zunge, um Gegenstände genau zu erkunden, man muss sie meist davon abhalten, sich alles Mögliche in den Mund zu stecken und abzuschlecken. Als Erwachsene erkunden wir mit dem Mund vielleicht den Mund oder Körper eines anderen Menschen beim Küssen und Sex, beim Blowjob und Oralverkehr.

Was steckt aber nun hinter dem Mund als Traumsymbol? Im folgenden Text erfahren Sie alle wichtigen Aspekte, die Sie für Ihre eigenständige Traumdeutung benötigen:



Traumsymbol "Mund" - Die häufigsten Träume zum Symbol

Der volle Mund. Was bedeutet er als Traumbild?

Das Traumbild vom vollen Mund verweist auf die beeinträchtigte Aufnahme- oder Ausdrucksfähigkeit des Träumenden in der Wachwelt. Das bedeutet für den Schläfer, dass er bestimmte Informationen nicht begreifen und in sich aufnehmen kann. Womöglich fällt es dem Betroffenen auch schwer, seine Gefühle mit Worten auszudrücken.

Zudem kann der gefüllte Mund im Traum eine Warnung darstellen: Die träumende Person sollte in der Wirklichkeit keine Versprechen machen, die sie nicht halten kann. Hat man einen Kork oder ähnliches im Mund und lispelt deswegen, wird der Kontakt zu anderen Menschen erschwert.

Autsch! Scherben im Mund haben, ein seltsamer Traum

Scherben aus Glas können als Traumsymbole im Allgemeinen bedeuten, dass der Träumende im Wachzustand besser vorsichtig sein sollte. Eventuell wird eine Angelegenheit in der Realität demnächst schwieriger als zuvor angenommen.

Ist es der Träumer selbst, der plötzlich Glasscherben im Mund spürt, möchte er vielleicht über etwas sprechen, hat aber Probleme mit dem Thema. Auch ein allzu loses Mundwerk kann in der Realität Schwierigkeiten im zwischenmenschlichen Umgang verursachen und durch Glas im Mund versinnbildlicht werden. Es ist ratsam, häufiger zu schweigen und stattdessen besser zuzuhören.

Etwas aus dem Mund ziehen in Träumen: Gegenstände, Tiere & mehr

Haare aus dem Mund ziehen im Traum - Igitt!

Ein Traum, in welchem man Haare im Mund hat und diese herauszieht, empfinden die meisten Menschen als sehr unangenehm und ekelig. Häufig soll ein solcher Traum vor unschönen Ereignissen warnen. Seltener kann das Traumsymbol hingegen den Wunsch nach mehr sozialen Kontakten anzeigen. Der Schlafende sehnt sich nach mehr Austausch mit seinen Mitmenschen.

Kaugummi aus dem Mund ziehen. Analyse eines Traumbildes

Wer davon träumt, sich Kaugummi aus dem Mund zu ziehen, ist im realen Leben möglicherweise zu passiv. Der Betroffene neigt dazu, Situationen auszustehen, ohne sich einzumischen oder eine Position zu beziehen. Das Traumbild soll dazu auffordern, aktiver zu werden. Man muss lernen, die Dinge selbst in die Hand zu nehmen und zu regeln. Anderenfalls drohen erhebliche Nachteile.

„Ein Band aus dem Mund ziehen“ als Traumsymbol

Das Traumbild "Band aus dem Mund ziehen" nimmt in der Regel Bezug auf die Kommunikationsfähigkeit des Schlafenden. Um eine soziale Beziehung aufzubauen und zu festigen, muss er lernen, sich zu öffnen. Gleichzeitig gilt es aber auch, ein Gleichgewicht herzustellen. Damit ist gemeint, dass in einer soziale Beziehung wie einer Freundschaft sowohl gegeben werden muss als auch genommen werden darf. Nur wer dies beherzigt, hat harmonische und funktionierende zwischenmenschliche Beziehungen.

Schleim aus dem Mund ziehen: diese Symbolik steckt hinter dem Traumbild

Wer davon träumt, sich Schleim oder Brei durch die Zähne und Lippen zu ziehen, leidet sehr wahrscheinlich unter Antrieblosigkeit und mangelndem Elan. Das Traumsymbol soll den Schlafenden darauf aufmerksam machen, dass es ihm zurzeit an Initiative fehlt. Das geträumte Herausziehen des Schleims versinnbildlicht also die Notwendigkeit, wieder mehr Lebensfreude zu entwickeln.

Hilfe! Schlange aus dem Mund ziehen, ein Albtraum!

Im realen Leben ist es wohl unwahrscheinlich, dass man plötzlich eine ganze Schlange im Mund hat und diese herauszieht. Im Traum hingegen kommt es nicht selten vor, dass sich eine solche im Mund oder Hals befindet und man sie herauszieht. Das Symbol verweist hier auf sexuelle Begierden. Der Träumende unterdrückt bestimmte erotische Fantasien, Wünsche und Vorstellungen. Um Erfüllung zu finden, sollte er zunächst lernen, diese anzunehmen. Anschließend steht der Umsetzung grundsätzlich nichts im Wege.

Wurm aus dem Mund ziehen - eine Traumdeutung

Ein Wurm, den man im Traum aus dem Mund zieht, kann - ähnlich wie eine Schlange im Mund - auf unterdrückte Triebe und sexuelle Fantasien hinweisen. Manchmal warnt das Traumsymbol den Schlafenden jedoch auch vor einer Bedrohung von außen. In diesen Fällen sollte der Träumende sich gut überlegen, wem er wirklich vertrauen kann.

Traumsymbol "Mund" - Die allgemeine Deutung

Der Mund im Traum kann auf die eigene Sexualität hindeuten, ähnlich wie bei einem Traum von ausfallenden Zähnen kann er auch auf ein Gefühl von fehlender Wertschätzung hinweisen. Der Träumende glaubt, dass er mehr oder weniger wert ist als seine Mitmenschen.

Häufig steht der Mund als Traumsymbol jedoch für Kommunikation. Ist der geträumte Mund sehr groß, wirkt vielleicht überproportional riesig, oder hat der Träumende Schmerzen im Mundraum, so bedeutet der Traum, dass er den Mund weniger voll nehmen, die „Klappe nicht so weit aufreißen“ sollte. Er redet im Wachleben unter Umständen zu viel oder verbreitet Unwahrheiten.

Das Gegenteil gilt für einen sehr verkniffenen oder mit Gummi oder anderen Materialien verklebten Mund, wenn der Träumende etwas sagen will, aber den Mund nicht aufbekommt. Der Traum weist ihn darauf hin, dass er sehr zurückhaltend ist und ruhig seine Meinung öfter äußern könnte. Vielleicht hält er wichtige Informationen zurück oder schafft es nicht, seine Bedürfnisse zu äußern, obgleich sie eigentlich sehr wichtig für ihn sind. Ähnliches gilt, wenn man im Traum etwas aus dem Mund herauszieht.

Laut alten Traumbüchern soll der Traum vom geschlossenen oder bedeckten Mund auf mögliche Krankheit hindeuten. Ein schmaler Mund steht oftmals für Reichtum oder zumindest einen finanziellen Gewinn.

Hat man im Traum ein Pflaster diagonal über den Mund geklebt, kann dies auf die Reue über etwas Gesagtes verweisen. Das Tragen einer Gasmaske über Nase und Mund wird oftmals als eine Warnung vor Beleidigungen und übler Nachrede verstanden; gleiches gilt für einen erträumten Mundschutz gegen Viren & Co.

Hat der Träumer im Schlaf etwas in seinem Mund und kann nur noch lispeln, sollte man versuchen, seine Schwierigkeiten im zwischenmenschlichen Bereich zu beseitigen. Wer im Schlaf einen Lutscher oder einen Nuckel im Mund hat, der wird vermutlich im kleinen Umfang erfolgreich sein. Wischt man sich den Mund mit einer Serviette ab, so kann dies dazu auffordern, sich zukünftig ausgeglichener zu verhalten.

Traumsymbol "Mund" - Die psychologische Deutung

Der Psychoanalytiker Sigmund Freud sah im Mund ein Traumsymbol für Sexualität und, wegen der Ähnlichkeit zu den Schamlippen der Vagina, ein Zeichen für die weibliche Seite des Träumenden. Vielleicht ist er sexuell nicht ausgelastet oder wünscht sich eine Veränderung in seinem Sexualleben.

Weiterhin stellt der Mund einen Hinweis auf die Kommunikationsfähigkeit und Beziehungsfähigkeit des Träumenden dar. Ein Kuss ist eine sehr intime, vereinigende Geste. Ist die Fähigkeit zur Kontaktaufnahme gestört oder stehen Ängste vor dem Versagen im Weg, so kann sich dies in Träumen vom eigenen oder anderer Leute Mund ausdrücken.

Traumsymbol "Mund" - Die spirituelle Deutung

Spirituell steht der Mund für die Fähigkeit, mit der geistigen Welt oder auch den eigenen Gefühlen in Kontakt zu treten. Wer im Traum Mundgeruch wahrnimmt, der hat im Sinne der spirituellen Traumanalyse ein besonderes Talent: Er hat die Gabe, Dinge vorauszuahnen. Auch Vergangenes kann die Person an Gerüchen festmachen.

Mund
4.6 (91.11%) 9 vote[s]


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Mund
4.6 (91.11%) 9 vote[s]
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload