Traumdeutung Gewalt

Lesedauer: ca. 7 Minuten

Gewalt ist ein fester Bestandteil der menschlichen Entwicklung. Es gibt allerdings verschiedene Formen: körperliche, geistige, häusliche, militärische, terroristische, sexuelle Gewalt und viele weitere.

Allgemein ist mit dem Begriff Gewalt die Ausübung von psychischem oder physischem Zwang und Grausamkeit gemeint, in juristischem Sinn gehören dazu Taten wie Mord, Raub oder Brandstiftung. Soziologisch bedeutet Gewalt vor allem die Durchsetzung eigener Interessen, zum Beispiel mit den Mitteln des Krieges. Unter politischem Gesichtspunkt gibt es die Staatsgewalt, die die Befugnis hat, in einer Gesellschaft für Recht und Ordnung zu sorgen. In modernen Demokratien ist dabei der Begriff der Gewaltenteilung von zentraler Bedeutung. Im privaten Rahmen kann es das Kind sein, das denkt „Warum schlägt mich mein Papa immer so doll?“.

Zeitungen, Radio und Fernsehen berichten täglich von verübter Brutalität in der ganzen Welt. Kriege, Anschläge, Überfälle oder Amokläufe kommen immer irgendwo vor und dank der weltweiten Vernetzung sind wir über jeden brutalen Akt auf dem Laufenden. Gewalt stößt ab und fasziniert zugleich. Filme, in denen reichlich Blut fließt und die Brutalität sich von Szene zu Szene steigert, erfreuen sich großer Beliebtheit. Andererseits ist der Ruf nach strenger Bestrafung von Gewalttätern ebenso groß wie die Hilfsbereitschaft gegenüber deren Opfern.

Ein Traum, in dem Gewalt eine Rolle spielt, lässt den Adrenalinspiegel des Träumenden in die Höhe schnellen. Er wird vermutlich angespannt sein, vielleicht auch ängstlich. In der Traumdeutung muss man unterscheiden, ob der Träumende derjenige ist, der eine Brutalität abwehren oder ertragen muss, oder ob der Akt von ihm selbst ausgeht.

Gewalt erscheint als Traumbild in ganz unterschiedlichen Traumsituationen. Die Zusammenhänge, in welchen Gewalt im Traum am häufigsten eine Rolle spielt, stellen wir Ihnen im Folgenden vor:



Traumsymbol "Gewalt" - Die häufigsten Träume zum Symbol

Gewalt und Blut als Traumbilder

Als Traumsymbol steht blutige Gewalt traditionell für eine Überforderung. Der Träumende fühlt sich zurzeit überlastet. Dies bringt ihn nicht nur an seine körperlichen Grenzen, sondern führt auch zu einem psychischen Ungleichgewicht. Er sollte sich dringend eine Phase der Ruhe und Erholung gönnen. Nur so kann er langfristig einen Ausgleich zu dem vielen Stress des Alltags finden.

Tödliche Gewalt - süße Träume sehen anders aus

Ein gewaltsamer Tod - Träume von diesem Symbol lassen den Schlafenden sicherlich wenig erholt erwachen. Dahinter steckt jedoch keineswegs ein Hinweis auf das tatsächliche baldige Sterben oder einen Mord. Vielmehr zeigt der Traum, dass der Schlafende sich selbst nicht vollständig akzeptiert. Er lehnt Teile seiner Persönlichkeit ab. Dadurch kann er sich im Leben nicht frei entfalten.

Wer im Alptraum Gewalt ausüben kann

Gewalt des Mannes: Was steckt hinter der geträumten Wut?

Wenn im Traum ein Mann Gewalt ausübt, kann dies auf eine reale Erfahrung mit einem aggressiven Mann zurückzuführen sein. Betroffene haben das Erlebte dann noch nicht vollständig verarbeitet. Daneben kann das Traumbild des gewalttätigen Mannes auch auf ungelöste Konflikte hinweisen. Insbesondere, wenn es sich um den eigenen Partner handelt, besteht möglicherweise ein großes Problem in der Beziehung. Der Traum stellt somit oft eine letzte Warnung dar, endlich die notwendigen Konsequenzen zu ziehen.

Schock! Wenn der eigene Vater im Schlaf gewalttätig wird

Träume von einem gewalttägigen Vater können leicht Erschrecken und Verunsicherung auslösen - vor allem dann, wenn der Vater in Wahrheit ein liebevoller Mensch ist, mit dem man sich gut versteht. Hinter einem solchen Traum, in welchem der Vater plötzlich zuschlägt oder sogar zu töten versucht, steckt oft ein seelisches Ungleichgewicht. Der Schlafende ist nicht im Einklang mit bestimmten, typisch männlichen Eigenschaften und Seiten seines Selbst.

Arten von Gewalt und ihre Traumbedeutung

Gewaltsamer Angriff im Traum: Rette sich, wer kann!

Wenn im Traum eine gegen den Schlafenden gerichtete Gewalttat verübt wird, stellt dies eine dringende Warnung dar. Der Traumdeutung zufolge sollte der Betroffene sich in nächster Zeit vor seinen Feinden in Acht nehmen. Setzt er sich in der Traumsituation gegen den Angriff zur Wehr, wird er sich auch im Wachleben nicht alles gefallen lassen. Er weiß sich zu verteidigen.

Von gewalttätigen Kämpfen träumen

Gewalt, die im Traum im Rahmen einer heftigen Auseinandersetzung oder Schlägerei erlebt wird, verweist auf mangelnde Reife. In der Traumanalyse symbolisiert die geträumte Situation den Willen des Schlafenden, sich um jeden Preis durchzusetzen. Gelingt dies nicht, wird er wütend und aggressiv. Das Traumbild fordert somit dazu auf, besonnener, erwachsener und reifer zu werden.

Häusliche Gewalt - gibt es in diesem Traum einen Ausweg?

Wer von häuslicher Gewalt träumt, wird in der Situation vielleicht von seinem Ehemann verprügelt oder von dem eigenen Partner vergewaltigt. Ein solcher Traum fühlt sich sicherlich nicht nur schrecklich an, er beinhaltet auch eine dringende Warnung: Betroffene schätzen sich selbst nicht genügend wert. Es ist dringend an der Zeit, am eigenen Selbstwertgefühl zu arbeiten, neues Selbstvertrauen aufzubauen. Anderenfalls riskiert man leicht, ausgenutzt zu werden.

Pistolen und andere Waffen als Traumsymbol

Waffen-Gewalt gilt in der traditionellen Traumdeutung als Hinweis darauf, dass der Schlafende sich mit einem bestimmten Verhalten unbeliebt gemacht hat. Wird er im Traum also gewaltsam, zum Beispiel mit einer Pistole, bedroht oder angegriffen, sollte er im Wachleben mehr auf das achten, was er sagt und tut. So lassen sich drohende Missverständnisse bereits im Vorfeld vermeiden.

Gang-Kämpfe: Hier hält man sich im Schlaf besser heraus!

Bandengewalt und deren Kriminalität ist in der Traumdeutung ein Symbol für Streitigkeiten. Insbesondere im privaten Lebensbereich, also unter Freunden oder in der Familie, läuft es zurzeit nicht sehr harmonisch ab. Die gewalttägige Gang im Traum soll den Schlafenden auffordern, ruhiger zu werden und auf diese Weise weitere Auseinandersetzungen zu umgehen.

Gewalt miterleben im Traum - was tun?

Wer im Traum Gewalt sehen muss, ist in der Situation vielleicht verunsichert, ob er eingreifen oder aber sich selbst in Sicherheit bringen sollte. Doch auch wenn der Schlafende in seinem Traum nicht direkt involviert ist, sondern lediglich Zeuge der Gewalt wird, bezieht sich das Symbol auf ihn selbst. Es zeigt, dass er zurzeit unter einem schlechten Gewissen leidet. Möglicherweise hat er in der Vergangenheit einen Fehler gemacht. Dieser lässt sich nun nur schwer wieder gutmachen.

Traumsymbol "Gewalt" - Die allgemeine Deutung

Gewalt ist als Traumsymbol ein Zeichen für den inneren Protest des Träumenden gegen eine aktuelle Situation. Im Traum verbirgt sich oft der Wunsch, sich besser zur Wehr setzen zu können. Vielleicht muss man im realen Leben momentan vieles einstecken, was man als nicht gerechtfertigt empfindet, und würde gerne dagegen angehen.

Wichtig sind in der Traumdeutung immer die Empfindungen des Träumenden während des Traumgeschehens. Ist man im Traum das Opfer eines brutalen Vorgehens, bedeutet dies in der volkstümlichen Traumdeutung, dass man unter Umständen von seinen Feinden besiegt werden wird. Jedoch sollte immer auch die individuelle Lebenssituation bei einer derartigen Deutung miteinbezogen werden.

Ist man Opfer einer Geiselnahme und wird durch Gewalt festgehalten, kann im Traum das Gefühl verdeutlicht werden, in der eigenen Freiheit eingeschränkt zu sein. Wird man Zeuge einer Gewalttat, drückt sich in dem Traumsymbol oft ein schlechtes Gewissen aus.

Wird der Träumende im Schlaf selbst zum Täter, beispielsweise im Rahmen einer Nötigung oder Schlägerei oder auch rein aus sadistischen Gründen, ist das Traumsymbol ein möglicher Ausdruck des Wunsches nach mehr Macht und Durchsetzungsvermögen. Doch steckt darin in der Traumdeutung auch eine Mahnung zur Vorsicht: Wer sich als Täter mit Gewalt Geltung verschafft und herrschen will, handelt oft rücksichtslos und eckt damit bei anderen Menschen an. Dadurch kann der Träumende nicht nur gesellschaftlichen Schaden nehmen, sondern auch geschäftlichen und finanziellen.

Richte sich die Aggression und Gewalt im Traum gegen den Körper einer bestimmten Person, sollte man sich um eine Aussprache bemühen.

Traumsymbol "Gewalt" - Die psychologische Deutung

Das Traumsymbol "Gewalt" ist in der Traumdeutung in psychologischer Hinsicht als Ausdruck der Hilflosigkeit zu verstehen. Kann der Träumende sich im realen Leben vielleicht nicht mit verbalen Ausdrucksformen gegen beruflichen oder gesellschaftlichen Druck wehren, greift er im Traum zu brachialen Mitteln, um sich zu befreien oder zu verteidigen. So kommt es vor, dass er in der Traumsituation beispielsweise plötzlich jemanden schlägt.

Allerdings ist das Traumsymbol auch eine Warnung des Unterbewusstseins, nicht die Kontrolle über das eigene Handeln zu verlieren und sich selbst zu disziplinieren. So kann die Gewalt und die Verletzungen, die der Träumende selbst verursacht, ein Zeichen für die Sinnlosigkeit seines Versuchs sein, mit rücksichtslosem Vorgehen seine Ziele zu erreichen.

Wenn jemand träumt, er müsse brutale Handlungen anderer abwehren oder aushalten, kann das Traumsymbol in der Traumdeutung eine Mahnung des Unterbewusstseins sein, achtsamer mit den Gefühlen anderer Menschen in seinem Lebensumfeld umzugehen.

Wird die Gewalt im Traum ohne den Versuch eines Kampfes oder Gegenwehr ertragen, spiegeln sich darin negative Gefühle des Träumenden. Er hinterfragt seinen eigenen Wert. Der Träumer sollte überlegen, in welchen Situationen er besonders unsicher ist, und versuchen, mehr Selbstvertrauen aufzubauen.

Ist das Traumsymbol mit erotischen, sexuellen Elementen verknüpft, ist dies in der Traumdeutung ein Hinweis auf mögliche (!), bisher vielleicht verdrängte sadomasochistische Neigungen des Träumenden.

Traumsymbol "Gewalt" - Die spirituelle Deutung

In der Traumdeutung ist das Traumsymbol "Gewalt" Ausdruck einer schmerzlichen Auseinandersetzung im spirituellen Raum. Vielleicht hat der Träumende etwas als ungerecht empfunden. Er sollte analysieren, welche Ereignisse und seelischen Verletzungen sich in letzter Zeit auf geistiger Ebene zugetragen haben.

Gewalt
4.4 (87.5%) 24 votes


+++ Online Seminar zur Traumdeutung, Jetzt informieren +++

Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


Gewalt
4.4 (87.5%) 24 votes
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload