Traumdeutung Olympiade

Als Olympiade werden nicht nur häufig die traditionsreichen Olympischen Spiele bezeichnet, sondern auch viele andere Wettkämpfe. In verschiedensten Bereichen, zum Beispiel Sport oder Naturwissenschaften wie Mathe oder Physik, treten bei einer Olympiade Menschen gegen einander an, mit dem Ziel, der Beste in der jeweiligen Disziplin zu werden.

Eine derartige Wettkampfsituation können wir auch in unseren Träumen erleben. Es kommt vor, dass wir uns hier plötzlich als Teilnehmer bei einer Olympiade wiederfinden, einer solchen als Zuschauer beiwohnen oder aber davon träumen, zu unterliegen. Was können diese Träume bedeuten? Wie wird die Olympiade als Traumsymbol interpretiert?

Traumsymbol „Olympiade“ – Die allgemeine Deutung

Wer im Traum als Zuschauer bei einer Olympiade anwesend ist, vielleicht auch mit einem der Teilnehmer mitfiebert, kann dies nach allgemeiner Deutung als Hinweis darauf verstehen, dass andere Personen im eigenen Umfeld die gleichen Ziele haben. Der Träumende und einige seiner Mitmenschen, Kollegen, Freunde oder Familienmitglieder, haben dieselben Vorstellungen für die Zukunft und lenken ihr Leben in eine einheitliche Richtung.

Es kommt jedoch auch vor, dass der Betroffene im Traum selbst an einer Olympiade teilnimmt und sich dem Wettkampf mit den Konkurrenten stellt. Dies wiederum sollte als warnendes Zeichen verstanden werden: Nach allgemeiner Auffassung wird der Träumende im realen Leben in einer bestimmten Sache unterliegen. Möglicherweise ist er gerade auf der Suche nach einem neuen Job oder versucht, im Privatleben eine Person für sich zu gewinnen. Er sollte sich darauf einstellen, dass er in nächster Zeit in derartigen Dingen nicht erfolgreich sein wird und andere „Bewerber“ ihm vorgezogen werden.

Gegenteiliges gilt lediglich dann, wenn der Träumende bei der Olympiade unterliegt oder kein Sieger ermittelt werden kann, alle Teilnehmer gleich stark sind. In diesem Fall zeigt der Traum Erfolg und das Übertrumpfen anderer an. Der Betroffene darf hoffnungsvoll sein und sollte auf sich und seine Fähigkeiten vertrauen.

Traumsymbol „Olympiade“ – Die psychologische Deutung

Während einer Olympiade befindet man sich in einem Konkurrenzkampf. Der Bessere siegt. Nach psychologischer Deutung spielt dieser Aspekt eine übertragene Rolle, wenn von einer Olympiade geträumt wird. Sie symbolisiert den eigenen Lebenskampf, in welchem man ständig mit anderen verglichen wird und sich behaupten muss. Psychoanalytiker verstehen das Traumsymbol „Olympiade“ daher auch als Aufforderung, diesen Kampf anzunehmen, ihn nicht zu scheuen.

Darüber hinaus haben Siegen und Unterliegen im Traum ebenfalls eine paradoxe Bedeutung: Auch nach dem psychologischen Ansatz verheißt eine Niederlage Erfolge im realen Leben, ein Sieg hingegen Rückschläge und Enttäuschungen.

Traumsymbol „Olympiade“ – Die spirituelle Deutung

Eine Olympiade symbolisiert im Traum nach spiritueller Deutung die Herausforderung, den eigenen Körper und Geist mit allem Spirituellen in Einklang zu bringen.

Bewerte diesen Beitrag



 Ähnliche Artikel
  • Sport
  • Newsletter

    Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

    Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

    Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz