Traumdeutung Verhaftung

Um eine Person zu verhaften, muss ein rechtsgültiger Haftbefehl vorliegen. Erst mit diesem ist die Polizei zu dieser Maßnahme berechtigt. Die meisten von uns kennen Verhaftungen eher aus Actionfilmen im Fernsehen, wo sich die Polizei zuerst eine heiße Verfolgungsjagd mit den Verbrechern liefert, bevor dann schlussendlich die Handschellen klicken und der Bösewicht abgeführt wird. Oder der Flüchtige gerät im Film in eine zufällige Polizeikontrolle, ergreift die Flucht und wird schließlich nach halsbrecherischen Stunts geschnappt.

Eine Verhaftung im Traum zu erleben kann sehr beklemmende Gefühle in uns aufwerfen. Man wacht vielleicht anschließend mit der Frage auf, ob man sich in der Realität tatsächlich schuldig gemacht hat. Oder ob diese Traumsituation lediglich die Nachwehen des spannenden Kinofilms vom vergangenen Abend waren.

Traumsymbol „Verhaftung“ – Die allgemeine Deutung

Für die allgemeine Traumdeutung steht hinter dem Traum von einer Verhaftung eine möglicherweise falsche Verdächtigung, die man der träumenden Person anlastet. Der Betroffene sieht sich mit grundlosen Vorwürfen konfrontiert. Er sollte schnellstmöglich für Aufklärung sorgen, bevor ihm aus dieser Situation ernsthafter Schaden entstehen kann.

Übernimmt man in der Traumwelt selbst die Verhaftung einer anderen Person, spiegelt sich hierin die ablehnende Haltung der träumenden Person eigenen Persönlichkeitsanteilen gegenüber. Diese werden auf Traumebene durch die verhaftete Person dargestellt. Die Traumdeutung rät Ihnen, noch einmal zurück zu blicken. Erinnern Sie sich, wie Sie sich während der erlebten Traumsituation gefühlt haben. Häufig steht eine Verhaftung auch in Zusammenhang mit Gefühlen von Schuld oder Scham. Es können Verhaltensweisen, Bedürfnisse oder auch Neigungen sein, aufgrund derer der Träumende sich selbst abwertet. Hier kann es hilfreich sein, einen objektiven Blick zu entwickeln, um die Gründe für diese Selbstverurteilung aufzudecken.

Traumsymbol „Verhaftung“ – Die psychologische Deutung

In der psychologischen Traumdeutung kann das Traumbild „Verhaftung“ ein Sinnbild für bestehende Schuldgefühle sein. Der Träumende hat vielleicht selbst eine unmoralische oder falsche Handlung begangen. Er hat womöglich ganz unbewusst Angst, hierfür in die Verantwortung gezogen zu werden. Der Betroffene verspürt zwar Reue, jedoch fürchtet er noch zu sehr die möglichen Konsequenzen, wenn er eingestehen würde, einen Fehler gemacht zu haben. Besonders, wenn ein Polizist am Traumgeschehen beteiligt ist, soll dem Träumenden klar werden, dass er in Zukunft besser über sein Verhalten und seine Aktivitäten nachdenken sollte. Ansonsten läuft er Gefahr, in ernste Schwierigkeiten zu geraten.

Selbst verhaftet zu werden ist sicherlich eine sehr unangenehme Traumsituation. Diese kann den Träumenden aber ermahnen, sich auch unangenehmen Zeitgenossen gegenüber ehrlich und fair zu verhalten. Lästert man im Wachleben gerne und viel über andere, kann diese üble Nachrede zum Bumerang für den Betroffenen werden. Wenn er nicht gut auf die Wahl seiner Worte achtet und seine Motivation hierbei überprüft, wird sein Verhalten irgendwann wie ein Schatten an ihm haften bleiben. Dies führt im schlimmsten Fall zu sozialer Isolation und einer verbitterten Sichtweise auf das Leben und die Gesellschaft. Denken Sie um und lösen Sie sich aus alten Reaktionsmustern!

Traumsymbol „Verhaftung“ – Die spirituelle Deutung

Im transzendenten Traumdeutungskontext zeigt sich mit dem Traumsymbol „Verhaftung“ ein bestehendes Bedürfnis nach autoritärer Führung.

 

Verhaftung
5 (100%) 1 vote



 Ähnliche Artikel
  • Gefängnis
  • Newsletter

    Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

    Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

    Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz