Traumdeutung Verstorbener


Wenn ein nahestehender Mensch aus unserem Leben geht, hinterlässt dies meist eine große Lücke in unserem Leben. Egal ob der Tod vorhersehbar war oder überraschend kam, der Schmerz des Verlustes ist unendlich groß. Man trauert, jeder Mensch auf seine eigene Art und Weise. Dem einen helfen Gespräche mit Personen, die den Verstorbenen auch kannten. Ein anderer wiederum sucht für sich die Einsamkeit, um sich ganz der Trauer hinzugeben und für sich allein in Gedanken dem Verstorbenen noch einmal ganz nahe sein zu können.

Träume von Verstorbenen können uns aufzeigen, dass wir noch etwas Ungeklärtes in uns tragen oder der Trauerprozess noch längst nicht abgeschlossen ist. Die Traumdeutung versucht zu erklären, was sich hinter dem Traumbild „Verstorbener“ verbergen kann.

Traumsymbol „Verstorbener“ – Die allgemeine Deutung

Um Träume über einen Verstorbenen so individuell wie möglich deuten zu können, muss man genau um dessen Lebensumstände und das Verhältnis des Träumenden zu dieser Person wissen. Oftmals sind es Themen, die zu Lebzeiten nicht mehr zwischen den Beteiligten geklärt werden konnten. Hierbei kann es sich um Konflikte handeln, aber auch um Gefühle, die man dem anderen gegenüber nicht ehrlich und offen ausgesprochen hat. Das Traumbild „Verstorbener“ kann bei der träumenden Person tiefe Emotionen hinterlassen und ihr über sehr lange Zeit im Gedächtnis bleiben. Möglicherweise konnte man im Traum noch einmal mit der verstorbenen Person kommunizieren und ihr auf diesem Wege all das sagen, was zu Lebzeiten nicht mehr möglich war.

Darüber hinaus kann das Traumbild „Verstorbener“ dem Träumenden gute Nachrichten ankündigen. Vielleicht erinnert man sich sogar daran, dass der Verstorbene etwas gesagt hat, was für das reale Leben des Betroffenen von Bedeutung sein könnte. Möglicherweise wird schon bald in Erfüllung gehen, worauf man kaum noch zu hoffen wagte.

Traumsymbol „Verstorbener“ – Die psychologische Deutung

Aus Sicht der psychologischen Traumdeutung gehören Träume von Verstorbenen zu den häufigsten Träumen überhaupt. Oftmals treten sie kurz nach dem Tod des Betreffenden in Erscheinung. Hieraus spricht in vielen Fällen die Trauer, aber auch der Schmerz über den Verlust. Kam der Tod sehr überraschend, kann das Traumerlebnis dem Träumenden deutlich machen, dass er das Geschehene noch längst nicht verarbeitet und akzeptiert hat. In Fällen eines sehr plötzlichen Todes einer nahestehenden Person bleibt ganz oft ein Trauma zurück, welches sich in häufig wiederkehrenden Träumen widerspiegeln kann. Meist sind die traumatischen Folgen dem Betroffenen gar nicht bewusst. Er funktioniert in Schockhaltung weiter und das Leben geht seinen gewohnten Gang. Erscheint nun der Verstorbene im Traum, kann dies dem Betroffenen ein hilfreicher Weg sein, den traumatischen Verlust auf Seelenebene zu verarbeiten und zu akzeptieren.

Manchmal besucht uns ein Verstorbener aber auch im Traum, weil wir mit ihm schöne Erinnerungen verbinden. Wir denken auch im Wachleben viel an diesen Menschen zurück und an all das, was wir mit ihm erlebt haben. Stecken wir möglicherweise gerade in einer schwierigen Lebensphase, kann uns das Erscheinen eines lieben Verstorbenen im Traum aber auch Mut zusprechen. Wir können uns so auf besondere Art und Weise mit ihm verbunden fühlen. Auch wenn er nicht mehr in der physischen Welt bei uns ist.

Auch wenn der Verlust eines Menschen schwer auf unserem Herzen liegt, so müssen wir dennoch akzeptieren und loslassen. Erst wenn wir diesen Prozess bewusst durchleben und den Tod als Teil unseres Daseins akzeptieren, kann Trauer bewältigt und uns ein Weitergehen in unserem Leben ermöglicht werden.

Traumsymbol „Verstorbener“ – Die spirituelle Deutung

In der spirituellen Traumdeutung wird das Traumbild „Verstorbener“ als Verbindung zur geistigen Welt und unseren Ahnen angesehen.

 

Verstorbener
5 (100%) 1 vote



Newsletter

Ich möchte den Traumdeutung Newsletter erhalten.

Diese Traumsymbole könnte Sie auch interessieren

Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz