Traumdeutung liegen

Lesedauer: ca. 6 Minuten

Der menschliche Körper ist zu den unterschiedlichsten Formen der Fortbewegung in der Lage. Er kann laufen, springen, krabbeln, klettern oder schwimmen. Die meisten beruflichen Tätigkeiten erledigen wir allerdings im Sitzen, worunter häufig der Rücken leidet. Die natürliche Ruheposition ist das Liegen, und das haben wir wie manches andere auch kultiviert. Zum Schlafen - umgangssprachlich auch „pennen“ genannt - legen wir uns ins Bett oder auch ins Doppelbett. Zum Dämmern, Dösen und Schlummern legen wir uns aber ganz bewusst in eine Hängematte oder einen Liegestuhl: So kann man schließlich am besten entspannen und faulenzen!

Zu träumen, dass man zum Beispiel am Strand liegt, löst sicher ein Wohlgefühl aus. Im Traum krank im Bett zu liegen ist hingegen unangenehm. Der Träumende möchte sicher so schnell wie möglich aufstehen. Für die Traumdeutung des Traumsymbols "liegen" ist der Kontext im Traum äußerst wichtig.

Viele Träumende berichten nach dem Erwachen von einem Traum, in dem das Liegen eine zentrale Rolle spielte. Wer ein ähnliches Schlaferlebnis hatte, der wird sich vielleicht in den nachfolgenden Traumsituationen wiederfinden:



Traumsymbol "liegen" - Die häufigsten Träume zum Symbol

Wer liegt im geträumten Bett?

Im Traum allein in einem Bett liegen

Das Bett steht in den Träumen symbolisch für den Anfang und das Ende, das Leben und den Tod, den Kreislauf des Werdens und Vergehens. Wer sich allein im Bett befindet, sehnt sich unbewusst möglicherweise nach mütterlicher Fürsorge. Das Bett drückt den Wunsch des Träumenden nach mehr Ruhe und Entspannung im Wachleben aus und den Versuch, der Realität zu entfliehen.

Als Schlafender mit jemandem in einem Bett liegen

Beim Traumsymbol "mit jemandem im Bett liegen" ist es sehr wichtig zu erkennen, mit wem man eigentlich im Bett liegt. Ohne sexuelle Handlungen könnte dies eine Person sein, bei der Halt in Form von Geborgenheit, Ruhe und Schutz gesucht wird. Im Gegensatz dazu fordert die Nähe einer verhassten oder streitsuchenden Person aus dem realen Leben in der Traumwelt zur Beilegung des Streites oder Konfliktes auf.

Wo und wie liegt man im Traum?

Das Traumbild "auf dem Boden liegen"

Der Fußboden, auf dem wir uns im Alltag meist bewegen, gibt uns Halt und Stabilität. Ähnlich fühlen wir uns, wenn wir von einem harten Boden träumen. Ist der Boden hingegen weich wie beim Erdboden, wird das Sprichwort "im Boden versinken" zur Realität. Mit dem Traumsymbol "auf dem Boden liegen" verhält es sich entsprechend ähnlich: Liegt der Träumer auf einen weichen Untergrund, drückt es die Unsicherheit aus, dem Leben im Wachzustand hilflos ausgeliefert zu sein. Der Träumende sollte auf den „Boden der Tatsachen“ zurückfinden.

Ein schönes Traumerlebnis: Im weichen, duftenden Gras liegen

Die Freiheit im Gras zu liegen und hoch in den Himmel zu schauen, lädt zum Träumen ein und dazu, seine Gedanken schweifen zu lassen. Insofern ist das Symbol „Gras“ in der Traumdeutung zunächst sehr positiv zu betrachten, da es je nach Beschaffenheit der Halme auf Wachstum, Gesundheit und positive Gedankengänge verweist. Im Gras zu liegen bedeutet für den Träumenden hingegen, keinen falschen Erwartungen und Sehnsüchten hinterherzulaufen.

Krankheiten und Tod als Ursachen, warum man im Traum liegt

Sich im Traum in einem Krankenhaus wiederfinden

Ursprünglich war ein Spital beziehungsweise Hospital ein Armenhaus und Schlafstätte für Pilger. Insofern kündigt das Hospital im Traumgeschehen gute Nachrichten an, wie die Heilung von Krankheiten oder einen Gewinn. Je nachdem wie sich der Träumende im Wachleben fühlt, kann eine Klinik auch der Platz sein, indem das seelische Gleichgewicht wieder zurückerlangt werden kann. Die heilende Wirkung einer Ruhepause sollten dabei in Anspruch genommen werden.

Der seelische Ballast und die alltäglichen Sorgen, die den Schlafenden bedrücken, können in den Räumen eines Krankenhauses im Traum "genesen". Im Krankenbett zu liegen, weist auf die Befreiung des Ratsuchenden aus einer bedrückenden Lage hin. Möglicherweise kommt dem Betroffenen hierfür ein guter Mensch zuhilfe. Wer eine Person im Traum im Koma liegen sieht, dem wird bewusst, dass sich ein Mensch bei ihm einschmeicheln möchte. Dabei geht es um Vorteile, die auf die Kosten des Träumers gehen.

Ein wahrer Alptraum: Das Liegen im engen, dunklen Sarg

Es grenzt an eine Horrorvision, wenn sich die Traum-Umgebung urplötzlich auf den Innenraum eines engen Sarges verkleinert. Der Sarg ist ein Zeichen der Vergänglichkeit, mit der man sich zu Lebzeiten auseinandersetzen sollte. Wie so oft im Unbewussten, verliert das Zeichen jedoch seinen Schrecken in der Traumanalyse: Der Sarg wandelt sich hier zu einem guten Omen für zukünftiges Glück, wenn der Träumende in einem Sarg liegt.

Weitere Traumsituationen in Verbindung mit dem Liegen

Die Bedeutung der liegenden Acht in Träumen

Die Zahl Acht als Traumsymbol wird mit Ganzheit und Vollkommenheit in Verbindung gebracht. Aus spiritueller Sicht bedeutet das Zeichen der liegenden Acht Unendlichkeit, da sie weder einen Anfang noch ein Ende hat. Selbst in der Mathematik und Physik wird dieses Symbol genutzt, um unendliche Folgen und Zahlenreihen zu beschreiben. Das sensible Gleichgewicht zwischen Erden und Vergehen wird durch die Acht repräsentiert, indem diese zu mehr Achtsamkeit und weisem Handeln auffordert.

Wer eine Schlange sieht, die sich selbst in den Schwanz beißt, ist im Traum auf ein Ouroboros gestoßen. Dieses Symbol deutet auf Macht, Unendlichkeit und große Energie hin.

Das liegende Pferd taucht in der Traumwelt auf

Pferde in einem Traumgeschehen symbolisieren die leidenschaftliche, ungestüme und freiheitsliebende Seite des Träumers. Als weißes Pferd Pegasus beflügelt es die Schreibkunst der Dichter. Das von Natur aus sehr aktive Tier im Traum nunmehr liegend zu sehen, ist ein möglicher Hinweis darauf, in der Realität mehr Energie zu schöpfen. Es fordert somit zu mehr Ruhe und Ausgeglichenheit auf. Ist das Tier jedoch verletzt oder krank ist das Wachleben von Konflikten genährt, die besser beseitigt werden sollten.

Traumsymbol "liegen" - Die allgemeine Deutung

Das Traumsymbol "liegen" kann in der Traumdeutung auf Faulheit und Trägheit hinweisen. Möglicherweise fällt es dem Träumenden im Augenblick schwer, die richtige Motivation zu finden, um bestimmte Dinge anzupacken. In dem Traum kann sich außerdem eine momentane Überforderung ausdrücken. Vielleicht braucht der Träumende eine Ruhepause, um eine Entscheidung in einer wichtigen Angelegenheit treffen zu können.

Im Traum zu liegen kann außerdem einen Mangel an Energie verdeutlichen. Der Träumende muss durch das Ausruhen Kraft schöpfen, um Schwierigkeiten mit der nötigen Stärke entgegentreten zu können. Darüber hinaus kann das Liegen als Traumbild bewusst machen, dass der Träumende zur Passivität neigt und versucht, sich vor Unannehmlichkeiten zu drücken.

Für die Traumdeutung ist das Liegen im Bett ein Sinnbild für einen Rückzug aus dem Alltag. Das Traumsymbol stellt das Bedürfnis nach Ruhe und Erholung dar und wirft die Frage auf, welchen Umständen der Träumende zeitweilig entfliehen möchte. Auch das Liegen auf einer Parkbank oder das krankheitsbedingte Liegen im Bett mit Schüttelfrost kann auf die Sehnsucht nach Entspannung und Ruhe hinweisen.

In manchen Fällen kündigt sich in dem Traum auch eine Krankheit an. Träumt eine Frau, in einer Hängematte zu liegen, ist dies in der volkstümlichen Traumdeutung ein Omen für einen zukünftigen Verlust, der sich später durch den Einfluss eines Liebhabers in einen Gewinn verwandeln wird. Auf dem nackten Boden zu liegen, kündigt wirtschaftliche Schwierigkeiten an. Liegt der Träumende im Freien, kann er positive Entwicklungen erwarten.

Sieht man im Traum Frauen auf Kissen oder Betten in einem Harem liegen, so soll einem die eigene Genussfähigkeit in der Wachwelt bewusst werden.

Traumsymbol "liegen" - Die psychologische Deutung

Spielt in dem Traum Sex keine Rolle und geht es nur um das Daliegen, kann das Zusammensein mehrerer Personen in der psychologischen Traumdeutung auf allgemeine Untätigkeit bezüglich eines Problems hinweisen. Das Unterbewusstsein thematisiert mit dem Traumsymbol einen konkreten Sachverhalt, dessen Problematik den Beteiligten bewusst ist. Es fühlt sich jedoch niemand verantwortlich, die Schwierigkeiten zu beseitigen. Möglicherweise hat der Träumende im realen Leben eine derartige Situation erlebt, die ihn nun belastet.

Liegt der Träumende auf einer anderen Person, ist dies gemäß der Traumdeutung eine Schutzhaltung. Träumt man, in einem Bett zu liegen, verkörpert das Traumsymbol Geborgenheit und innere Harmonie, manchmal jedoch auch eine Flucht vor der Realität. Liegt man im Traum in einer Hängematte, drückt sich darin laut Traumdeutung die Sehnsucht nach der eigenen Kindheit aus.

Traumsymbol "liegen" - Die spirituelle Deutung

Auf der transzendenten Ebene ist das Traumsymbol "liegen" ein Sinnbild für spirituelle Regeneration. In der Traumdeutung drücken sich im Langliegen die elementaren Dinge des Lebens aus: Geburt, Liebe, Tod und Wiedergeburt.

liegen
4.7 (93.33%) 3 votes


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


liegen
4.7 (93.33%) 3 votes
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz | Bilderupload