begrüßen - Traum-Deutung

Traumdeutung begrüßen

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Wenn wir jemanden sehen, den wir kennen, oder wenn uns ein bisher Unbekannter vorgestellt wird, begrüßen wir diese Person. Die Begrüßungsrituale sind ein wichtiger Ausdruck der Höflichkeit und variieren von Kultur zu Kultur. Bei manchen Völkern verbeugt man sich vor einander, ohne sich zu berühren. In den meisten europäischen Ländern gibt man sich zur Begrüßung die Hand. Den Handschlag zu verweigern, gilt als grobe Beleidigung. Freunde und gute Bekannte begrüßt man häufig mit Küsschen auf die Wangen oder mit einer Umarmung.

Träumt man davon, jemanden zu begrüßen, ist man eventuell sehr erfreut, die Person zu sehen. Vielleicht fühlt der Schlafende sich aber auch unbehaglich, weil er jemanden begrüßen muss, den er eigentlich nicht mag. Für die Traumdeutung ist darum wichtig, wen der Träumer begrüßt, aber auch, wie die Stimmung bei der Begrüßung ist.



Traumsymbol "begrüßen" - Die allgemeine Deutung

In der traditionellen Traumdeutung ist es ein sehr gutes Zeichen, vertraute Personen oder Freunde zu begrüßen. Das Traumsymbol steht für freundliche Worte und eine harmonische Atmosphäre. Der Schlafende kann zudem mit einem angenehmen Besuch oder einer wichtigen Nachricht rechnen. Kennt er den anderen nicht sehr gut, aber gut genug, um ihn zu begrüßen, ist der Traum nicht ganz so positiv. Der Alltag ist zurzeit zwar von Höflichkeit, aber nicht von Herzlichkeit geprägt.

Ein günstiges Signal ist es auch, wenn die träumende Person jemanden begrüßt, der ihr feindlich gesonnen ist. Das Traumbild kündigt mit dem Traum eine Verbesserung der Beziehungen an. Gemäß der volkstümlichen Traumdeutung kann das Traumsymbol "begrüßen" in diesem Fall allerdings ebenso auf einen unerfreulichen Besuch aufmerksam machen.

In manchen Träumen begrüßt der Schlafende bereits Verstorbene, die er zu Lebzeiten sehr gern hatte. In der Traumdeutung verspricht dies Vorteile in Verhandlungen und in der Umsetzung von bestimmten Projekten. Ist der Träumer zu dem Zeitpunkt des Traums krank, gilt das Traumsymbol "begrüßen" als Warnung vor gefährlichen Auswirkungen der Erkrankung.

Das Traumsymbol "begrüßen" kann Aufschluss über das Familienleben geben, wenn im Traum Kinder oder andere nahe Verwandte eine Rolle spielen. Laut allgemeiner Traumanalyse kündigen sich erfreuliche Ereignisse im familiären Bereich an. Wenn ein Familienmitglied den Träumer herzlich begrüßt, weist das Traumbild auf eine Verbesserung der innerfamiliären Beziehungen und auf eine größere Akzeptanz seiner Persönlichkeit hin.

Traumsymbol "begrüßen" - Die psychologische Deutung

Für die psychologische Traumanalyse sind die Emotionen des Schlafenden im Traum besonders wichtig. Freut er sich über die Begegnung, ist das Traumsymbol "begrüßen" ein Ausdruck der Aufgeschlossenheit. Der Träumer ist in der Lage, sich unvoreingenommen auf Unbekanntes einzulassen und neue Herausforderungen anzunehmen. Ist ihm die Begrüßung unangenehm, führt ihm sein Unterbewusstsein mit dem Traum vor Augen, dass er versucht, bestimmten Problemen oder Konflikten auszuweichen.

Gleichzeitig ist jemanden zu begrüßen ein Sinnbild für eine Kontaktaufnahme. Gemäß der Traumdeutung drückt sich in dem Traumbild der Wunsch nach größerer Akzeptanz aus. Die träumende Person hat vermutlich im realen Leben vor kurzem eine Enttäuschung erlebt.

Möglicherweise fühlt sie sich auch grundsätzlich ausgeschlossen und ignoriert. Das Traumsymbol "begrüßen" stellt die Sehnsucht nach einem Erfolgserlebnis und einer Verbesserung des Selbstwertgefühls dar.

Ein Traum, in welchem jemand den Träumenden freundlich begrüßt, gilt innerhalb der psychologischen Traumanalyse als Zeichen dafür, dass der Träumer mit sich selbst im Reinen ist. Er steht dem eigenen Ich positiv gegenüber. Wenn er andere in seinem eigenen Haus willkommen heißt, weist das Traumbild "begrüßen" zudem auf das Vertrauen des Schlafenden zu sich selbst hin.

Traumsymbol "begrüßen" - Die spirituelle Deutung

Für die spirituelle Traumdeutung ist das Traumsymbol "begrüßen" ein Signal dafür, dass der Träumer auf geistiger Ebene akzeptiert wird. Sein Streben nach spiritueller Erfüllung findet Fürsprecher. Geben die Personen im Traum sich zur Begrüßung die Hand, ist der Traum ein Hinweis auf Macht und Herrschaft sowie auf mentale Aktivität.

Werden Küsse ausgetauscht, steht das Traumsymbol "begrüßen" für eine spirituelle Segnung, für Liebe, Ehrerbietung und Vereinigung.

begrüßen
5 (100%) 1 vote


Diese Traumsymbole könnten Sie auch interessieren


begrüßen
5 (100%) 1 vote
Copyright © traum-deutung.de | Impressum | Datenschutz